Homepage Community Forum Gepökeltes Eisbein

Gepökeltes Eisbein

wie zubereiten?

8
Kommentare
WOLLBAER

Gestern grinste mich in der Auslage eines Schlachters ein riesengroßes gepökeltes Eisbein an, was unbedingt mit mir nach Hause wollte.

Nur wie bereite ich die Haxe zu?

Liebe Grüße
Rolf

@Liebstöckel

I könnte you knutschen. Danke für das Rezept! So meine ich mich auch es in Berlin vor Jahren gegessen zu haben. Damals bekamen wir Sauerkraut und Knödel als Beilagen.

 

Liebe Grüße

Rolf

@Liebstöckl: Aus den Knochen Schlittschuhe bauen = Eisbein :-)))

Richtig und dann mit anderen eine lange Kette bilden und über zugefrorene Kanäle von Stadt zu Stadt "schweelen": gleiten. Dann schwingen die 5er- oder 6er-Ketten so schön von einer Seite zur anderen, aber das können nur noch die Alten und die Holläner (11-Steden-Tocht).

@Liebstöckel

Jau......... datt mache ich so, wie es mir von Dir vorgeschlagen wurde. Deine Zeilen weckten Erinnerungen an meine Kindheit, wo ich im Ruhrpott lebte. Gulaschtag war so ein Knetschtag. Lach!

 

Liebe Grüße

Rolf

@nika

klingt so nach holländischer Nachbarschaft. Heute ist nichts mehr mit zufrieren. Die milden Winter lassen dies nicht mehr zu.

 

Liebe Grüße

Rolf

@Liebstöckel

Moin, Moin Liebstöckel,

getsern Abend kamen noch ganz überraschend zwei Freunde von mir zu Besuch. Ich habe das Eisbein mit Sauerkraut und Rotkraut gemacht. Dazu gab es frischen Kartoffelbrei und Kellerbier.

 

Danke für Dein Rezept. es lohnt sich es nachzukochen.

 

Liebe Grüße

Rolf

Login