Gulaschvariationen

Viele Wünsche

5
Kommentare
lalinea1965

Am Donnerstag koche ich für etwa 6 gute Esser Gulasch. Zwei davon wünschen schön scharfes, die andere normales Gulasch....ich würde gerne auch ein wenig Szegediner Gulasch haben. So müsste ich auf 3 mal kochen?  Oder einen großen Pott und anschließend auf 3 teilen, nachwürzen, Sauerkraut dazu? Beilage: Spätzle geplant, einige Kartoffeln auch.....aber ich las letztens in einer Zeitschrift über Paprika-Polenta mit frischer Paprika...Wer verrät mir sein liebstes Gulasch-Rezept und die ultimativ beste Beilage? PS: Vorher bin ich noch beim Arzt....also am besten etwas was gut vorzubereiten ist.

nika
Gulasch vorbereiten

Dein Gulasch kannst Du ruhig am Tag vorher zubereiten, dann schmeckt es am folgenden Tag richtig gut. Ich würde ein Basisgulasch machen und dann in den gewünschten drei Varianten in Auflaufformen im Backofen weitergaren. Am nächsten Tag brauchst Du nur die drei Formen wieder in den Backofen schieben und kannst beruhigt Deinen Termin wahrnehmen.

lalinea1965
Danke

ich hatte mir das auch so gedacht und bereits Dein Gulaschrezept zum Niedrigtemperatur-Fertiggaren gespeichert. Dazu habe ich mir Serviettenknödel ausgesucht, die man in Backpapier verpackt. Diese möchte ich im Bräter simmern lassen, weil der groß genug ist. Spätzle werde ich auch noch machen, die kann ich in Butter geschwenkt heiß machen.

Paste zum Nachschärfen

Die scharfe Variante würde ich weglassen und dafür für diejenigen, die es scharf wünschen, Erös Pista, Ajvar oder sonst etwas zum Nachschärfen (Sambal Oelek oder Tabasco geht zur Not auch) dazu reichen. Dadurch ersparst du dir Arbeit und deine Gäste können ihr Gulasch nach eigenem Geschmack nachschärfen.

cystitis
Szegediner Gulasch

Den ma ich am liebsten, auch weil ich dann meine Jungs mit dem Sauerkraut austricksen konnte. Ansonsten mache ich immer einen etwas icht ganz so scharfen Gulasch. Die Jungs sind sehr empfindlich. Da kommt alles ran, was mir gerade so in die Hände fällt. Fleisch Halb Rind, halb Schwein, Paprikaschoten, Chili, Tomaten, Champignons, Gewürzgurken. Ansonsten würde ich es genauso wie nika machen. Bei uns gibt es dann Kartoffeln oder Klöße dazu. Mache ich normalen Gulasch auch Rotkohl.

kurbis
Mein "Traumgulasch"

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/-feuriges-Pfeffer-Rindergulasch--2244418.html

Hierzu kannst Du Nudeln,  sehr gut auch eine Kräuterpolenta - schnell gemacht - Knödl.... reichen. Auch aufgewärmt eine Wucht. Viel Erfolg! lg kurbis

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login