Homepage Community Forum Gute Messer gesucht

Gute Messer gesucht

Wer kann mir einen Hersteller für Messer empfehlen? Welche Arten von Messern gehören zur Grundausstattung für das Schneiden von Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Käse und Fisch?

14
Kommentare
Odenwälderin



Wer kann mir helfen? Bisher habe ich nur ein paar scharfe Obst- und Gemüsemesser und sehr sehr einfache größere Messer, die ich aber oft nicht benutze, weil sie einfach nicht sooo toll schneiden. Was braucht man denn für eine mittelprächtige Grundausstattung? Würde mir gerne gleich was gutes zulegen, damit ich wirklich ganz gezielt und fein schneiden kann.

Messer-Grundausstattung

Ich habe mich zwar nie groß damit beschäftigt, aber da mein Freund ein echter Küchenmesser-Liebhaber ist, komme ich immer in den Genuss gut geschliffener Messer. Sehr praktisch ;) Trotzdem nutze ich selbst aber nur zwei, maximal drei Messer: Ein kleines Officemesser (Kai Shun), sehr gut zum Gemüseputzen etc. und ein Santoku (großes Allzweckmesser), wahlweise von WMF (schon älter, aber nach jedem Schleifen wieder super) oder ebenfalls Kai Shun. Zwei Punkte würde ich beachten: Unbedingt mal im Laden in die Hand nehmen und testen (im guten Laden ist das selbstverständlich). Jeder bevorzugt eine andere Form und Gewichtsverteilung, dem einen ist dies zu schwer, dem anderen jenes zu leicht... Und: Das Schleifen macht wirklich den Unterschied. Entweder regelmäßig von professioneller Seite schleifen lassen oder sich ausgiebig damit auseinandersetzen. Mit den richtigen Schleifsteinen (verschiedene Körnung) und der richtigen Technik werden sie wirklich superscharf - die oft zitierte Aussage "Man schneidet sich nur mit unscharfen Messern" kann ich übrigens widerlegen... ;)

Auch mal Testen: Keramikmesser

Ich benutze seit ein paar Monaten ziemlich begeistert ein Keramikmesser, würde ich unbedingt mal antesten, sind auch nicht mehr so teuer. Ist nichts für "Gewaltaktionen", sondern man muss wirklich schneiden, dafür sind die Dinger aber sehr scharf, auch prima geeignet für Tomaten etc.Mein Messer ist von Kyocera.

Gibt es grad bei P...y

Hallo Keramikmesser gibt es grad beim P...y, kann ich nur empfehlen. Und A..i hat richtig gute japanische Kochmesser in deutscher Herstellung im Angebot. Wenn nicht ausverkauft :-((( Elke

ALDI-Messer

Das japanische Kochmesser von ALDI (Hersteller: Gehring) habe ich im letzten Jahr auch gekauft und nach einem Tag wieder umgetauscht. Stiftung Warentest hat es zwar gut bewertet, aber meins war definitiv nicht richtig geschliffen. Also: Nach dem Kauf direkt ausprobieren! @odenwälderin: Wieviel willst Du denn für Deine "Startausstattung" ausgeben?

Messer Budget

Ehrlich gesagt, habe ich mir über den Preis noch nicht wirklich den Kopf zerbrochen. Ich weiß, dass man Messer locker im Wert eines gebrauchten Kleinwagens kaufen kann. Das wäre für mich natürlich übertrieben. Aber wollte ich eigentlich auch nicht wirklich welche aus dem Discounter, weil da waren meine letzten Sets her und irgendwie war ich da nie so richtig zufrieden. Aber auch die haben ja hin und wieder sensationelle Angebote. Bei a..i süd kann ich auf der Homepage leider gerade keine Messer finden!? Grundsätzlich schwebt mir ein überschaubares Set von max. 5 Messern im Kopf, mit dem ich auf alle Fälle die nächsten Jahre mal zufrieden bin.Ich hab einen Keramik-Gurkenhobel... der ist wirklich richtig scharf. Solche Messer fände ich dann wahrscheinlich schon toll, wobei ich mir nicht ganz sicher bin, wie das dann mit dem Schleifen ist.

Geld ausgeben

Ich finde, dass Messer etwas sind, wo man schon bisserl Geld ausgeben muss. Dafür hat man dann Messer, die gut in der Hand liegen, schön scharf sind und Jahre lang benutzt werden. Keramikmesser muss (und kann) man nicht schleifen. Bis sie zersplittern sind sie immer gleich scharf. Zersplittern tun sie wegen schlechter Behandlung, sie sind schon empfindlicher als andere Messer, dürfen nicht an einem Knochen entlang schrammen und auch nicht runterfallen.Grundsätzlich reichen drei Messer (erstmal) aus: Ein "Kochmesser", je nach Handgröße und Vorlieben 6 bis 8 inch; ein in Beilform, gerne Asiatisch; und ein kleineres für Gemüse-Feinarbeit. Von diesen dreien würde ich höchsten den kleinen in der Keramik Version empfehlen.Und schleifen ist wirklich das A & O!

Empfehlungen Messerblock

Messer würde ich auch nicht mehr beim Discounter kaufen. Besonders, wenn Du erst starten möchtest, und später bei Bedarf weitere passende Messer hinzukaufen willst, bist Du mit Markenprodukten besser bedient. Habe Dir mal in verschiedenen Preisklassen Messerblöcke rausgesucht, die ich aus eigener Erfahrung empfehlen kann: WMF Spitzenklasse Zwilling 4-Sterne Zwilling 4-Sterne (10-teilig) WMF Grand GourmetVielleicht ist etwas Passendes für Dich dabei!

Was für eine Vielfalt!

Vielen Dank für all die guten Tipps. Ich habe jetzt aufgrund dessen schon ein paar schöne Seiten im Internet gefunden. Werde wohl nächste Woche mal losziehen und in einem Geschäft ein paar Messer in die Hand nehmen um ein Gefühl dafür zu bekommen. Das ist nix zum im Internet bestellen. Ich denke, dass ich mit der Version: 3 Messer zu Anfang und evt. fortführbar am Besten bedient sein werde... und der 1. Hilfe Kasten muss dann ab jetzt auch gleich in der Küche bereitstehen ;-)

Messer ?

In jeder Küche braucht man einige vernünftige Messer und jeder sollte für sich entscheiden was gebraucht wird. Einen Messerblock halte ich für Unsinn denn es sind immer überflüssige Schneidegeräte dabei, und die welche man braucht die fehlen. Es sollte auf keinen Fall ein Messer dabei sein mit einem runden Griffstück, diese Messer sind lebensgefährlich, das Messer muss auf jeden Fall gut in der Hand liegen, alles Andere ist dann Erfahrungssache.

Nicht alles auf einmal

Ich würde auch klein anfangen und nicht denken, dass das jetzt unbedingt ein Messersatz sein muss oder das man später immer bei der gleichen Marke bleiben muss, nur weil es so schön aussieht (mache ich bei Töpfen auch nicht). Ich habe auch so ein kleines Keramikmesser, das ist wirklich prima für vieles. Sehr gern mag ich auch mein großes Messer von Victorinox, gute Firma, aber nicht so teuer wie Zwilling oder gar Dick. Vor allem ist es nicht so schwer wie die.

Rundes Griffstück?

@aldie: heißt das, dass der Griff möglichst kantig sein sollte? Ich verstehe nicht so genau, was an einem runden Griff gefährlich ist. Liegt das Messer dann nicht richtig in der Hand und rutscht leicht ab? Mit Baby im Haushalt hab ich auch ganz sicher kein Interesse daran einen prachtvoll bestückten Messerblock in die Küche zu stellen. Ich sehe die Messer nicht als Wertanlage oder Statussymbol, sondern praktisch sollen sie sein und ihren Zweck erfüllen. Ich kann mir schon vorstellen, mich an eine Serie zu gewöhnen, aber mehr weiß ich am Freitag. Da geht's zum Messer-Profi. Ich freu mich drauf!

Hallo Odenwälderin

Neuerdings gibt es von den Herstellern immer neue Messer auf dem Markt. Jeder will etwas besonderes herstellen und in der Form will einer den anderen übertreffen.Es werden geschwungene Schneiden , runde Metallgriffe und helle -runde Holzgriffe, angeboten und auch verkauft. Ein Messer muss fest in der Hand liegen, die Hand darf nicht in die Schneide rutschen und auch nicht nach hinten abrutschen, ebenfall darf sich das Messer nicht in der Hand drehen. Es gibt eigentlich nur eine Form die all diese Eigenschaften hat, und dass ist ein ovales handgerechtes Griffstück und das sollte aus Holz und der Messerkern sollte zu sehen sein.

Keramikmesser für den Anfang

Ich war die letzten Wochen einige Male unterwegs und hab mir immer wieder andere Messer angeschaut. In ein paar Wochen habe ich Geburtstag und mir wurde sozusagen untersagt, mir davor Messer zuzulegen. Heute war ich bei einem Discounter. Bei dem gab es Keramikmesser. Ich habe übergangsweise mal eines mitgenommen und werde es gleich morgen beim Kochen testen. Bin sehr gespannt.

Messertest

Was hat der Messertest ergeben?

Kommst Du gut mit dem Keramikmesser klar, oder wartest Du jetzt noch 'sehnsüchtiger' auf den Geburtstag? ;-)

Login