Habt ihr "kulinarische" Lieblingsfilme?

Inspiration für unser Hobby durch den Film

10
Kommentare
apprenti1

Ich meine nicht die täglichen Kochsendungen, welche in der Anzahl und in der Qualität die Schmerzgrenze bereits überschritten haben, sondern Kinofilme, welche euch zum Kochen inspiriert haben. Meine Top 3 sind: "Ratatouille", "Julie und Julia" und "Kochen ist Chefsache". Ich bin gespannt, von welchen Filmen ihr (immer wieder) inspiriert werdet.

Aphrodite
Brust oder Keule.

Also eher ein abschreckendes Beispiel. Eine Komodie mit Louis de Funès. Um zu beweisen, dass Fastfood schlechte Qualtität ist, steigt er in eine Lebensmittelfabrik ein. Vom Fließband liefen die aller tollsten Sachen. Grüne Salatköpfe - täuschend echt. Und jedes Mal das verdutzte Gesicht von Louis de Funès dabei. Das war ein Schlüsselerlebnis. Damals habe ich ja noch gedacht, dass sowas nicht möglich ist und brav meine Brokkolicremesuppe aus der Tüte gelöffelt. Nein, ganz so schlimm war es nie. Das Ratatouille aus dem gleichnamigen Film habe ich natürlich auch nachgekocht. Rührei wie Julia Child kann ich auch. :)

Und richtig schön war eine Liebesgeschichte am Bosborus. "Zimt und Koriander". @apprenti, man achte auf die Szene mit dem Schnellkochtopf! Eine Geschichte aus dem wahren Leben, trotz aller Repressionen.

Und da der Küchentisch auch ein Ort ist, um allen möglichen Familientwist auszutragen: "Maria, ihm schmeckt's nicht". Essen gehört einfach dazu und es gibt so etwas wie Esskultur.

Aphrodite
.

.das war ein Kommentar, den hatte ich oben schon eingebaut.

sparrow
mehrere

Ich habe die DVD von Julie und Julia und schaue sie mir immer wieder an. Zimt und Koriander und Ratatouille haben mir auch gut gefallen.

Genauso gerne lese ich Bücher, in denen das Kochen wichtig ist. Das ging schon los mit : Es muss nicht immer Kaviar sein von Simmel, der Koch von Suter oder Bittersüße Scholkolade.

Nach Kochen ist Chefsache werde ich mal suchen.

Rinquinquin
Ausser den erwähnten Filmen

fällt mir noch "Babettes Fest" ein.

Da ich aber lieber lese, erfreue ich mich immer wieder an "Kulinarische Katastrophen weltberühmter Köche" und "Bei den Brunettis zu Gast". 

apprenti1
Bücher

gibt es sicher auch viele. Ich habe mit Interesse as Buch " Philosoph im Topf" gelesen. Ich kenne noch nicht alle eure Filme, werde ab er danach suchen.

Camille
zwei Lieblingsfilme

Meine Lieblingskochfilme sind Bella Martha und nicht zu vergessen Chocolat. Allerdings sollte man beim Ansehen auch unbedingt Schokolade griffbereit haben ;-)

Korea

Also wenn ich koreanische Serien oder Filme schaue bekomme ich immer unwahrscheinlich großen Hunger, da die Charaketere meistens am essen sind, was daran liegt, das essen in den asiatischen Ländern als sehr wichtig angesehen wird. Ich bekomme dann immer sofort Lust selber Kimchi zu machen, oder mir eine süße Suppe zu kochen, oder eine Art "Pizza" zu braten :) Und nein ich bin keine Asiatin, bin durch und durch deutsch :D

muffinfee
@nuguseyo:

Ich habe gerade ein Buch gelesen, das in China spielt und dessen Hauptperson Chinesin ist.

Darin heißt es "Chinesen essen nicht um zu leben - sie leben um zu essen!"

Ich finde, dass damit seh gut die Leidenschaft zum Essen verdeutlicht wird...

@muffinfee

Ja das ist eine zutreffende Aussage :) Freunde, Bekannte, Familien, Nachbarn usw. treffen sich alle IMMER zum essen, ganz egal welches Alter. Man könnte schon fast behaupten, dass sie nichts anderes in ihrer Freizeit machen außer gemeinsam Essen zu kochen oder essen zu gehen und im Anschluss im KTV zu verschwinden :) 

Aber ich teile diese Leidenschaft und freue mich immer wieder auf einen 3, 4 stündigen Aufenthalt im Restaurant mit meinen Freunden :-)

 

 

@Aphrodite

Ich finde "Zimt und Koriander" auch absolut super. Mein Liebligszitat: "Das Dessert entspricht in unserer Küche dem, was bei einem Märchen das Ende ist."

 

Quelle: http://www.mojoba.de/blog/zimt-und-koriander/

 

Liebe Grüße
Lukaba

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login