Hallo ich bin neu hier !

3
Kommentare
Martinchen42

Hallo zusammen,


ich bin die Martina, bin 39 Jahre alt und lebe mit meinen drei Kindern in Hamburg. Bei uns muss es mittags immer schnell gehen, da ich halbtags arbeite und dann wenig Zeit habe zum kochen, wenn die Kinder aus der Schule kommen. Hoffentlich gibt es hier Rezepte für schnelles Essen.


Martinchen42

Aphrodite
Ein herzliches Willkommen.

Bei mir muss es auch immer schnell gehen. Das heißt, mir muss immer schnell, was einfallen, wenn meine Tochter Hunger hat. Frag' ich sie, hat sie keine Idee. "Weiß nicht" kann ich nicht kochen. Und wenn sie keinen Appetit hat, denkt sie auch nicht über's Essen nach. Es muss ja noch anderes geben, als Spaghetti Bolognese! @Martinchen, hier gibt es viel. Für Unentschlossene, für Schnelle und für Faule. Je nach dem, was gerade zu anliegt und so ein Kühlschrank hergibt.

maritimu
Eile mit Weile...

Martinchen, auch von mir ein herzliches Willkommen, bin auch noch relativ neu hier.

 

Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass Dich Deine dreiköpfige Rasselbande auf Trab hält. Bei mir war's seinerzeit nur einer, ich war zwar ganztags berufstätig (weil mit 27 schon verwitwet und somit Alleinverdienerin), hatte aber Gott sei Dank viel Unterstützung von Seiten der Großeltern. Kochen musste ich immer nur abends und an den Wochenenden, weil mein Sohn mittags versorgt wurde. Dafür habe ich mir aber immer Zeit genommen, denn das Abendessen war ja (bis aufs schnelle Frühstück) praktisch die einzige Möglichkeit des Zusammenseins und Sichaustauschens. Glücklicherweise war mein Sohn immer relativ pflegeleicht und machte nur wenig Probleme beim Essen. Und heute - der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm - ist er ein sehr guter Hobbykoch...

 

LG

maritimu

apprenti1
Schnelles Essen gibt es

In vielen Rezepten. Ich kochte seit einiger Zeit mittags zunächst für die Familie, inzwischen nur noch für meine Frau und mich. Ich habe maximal 30 Minuten zur Verfügung. Bei uns gibt es keine Fertiggerichte. Es gibt schnelle Gerichte, aber in der Regel ist Vorkochen angesagt. Entweder man verlegt die "Schnippelarbeiten" auf den Vorabend, oder man greift auf vorgekochte eingefrorene Speisen oder Grundlagen wie z.B. eingefrorene Brühen zurück. Ich komme mit 30 'Min. Inzwischen sehr gut klar. Eine Frage der Planung und der Übung.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login