Haßgericht Kichererbsenbällchen - zu Unrecht?

Mein Haßgericht sind Kichererbsenbällchen, vielleicht zu Unrecht?

10
Kommentare
karlchen

Ich habe sie nur ein einziges Mal gemacht und mochte den Geschmack überhaupt nicht. Nur mit sehr viel von der Joghurtsoße waren sie erträglich. Jetzt grüble ich darüber nach, an was das liegt, denn eigentlich bin ich ein Bällchen-Fan.


Lag es vielleicht nur am Rezept, oder an der Qualität der Kichererbsen? Habt Ihr große Geschmacksunterschiede je nach Anbieter der Kichererbsen festgestellt? Wer von Euch ist Fan von Kichererbsenbällchen? Welches ist euer Lieblingsrezept? Vielleicht könnt Ihr mich überzeugen, dann werde ich es nochmal probieren und sie vielleicht aus meiner Rubrik "Haßgericht" streichen.

tolutolo
Hab sie noch nie selbst gemacht...

...aber schon oft von Arabern gekocht gegessen (Falafel) - nicht nur an Imbißbuden, sondern auch privat wie bei Mutter Fatima gekocht. Ich liebe sie, allerdings ißt man sie ja eh nicht pur, sondern mit viel Salat und Joghurtsauce. Und ich mag genau diese Geschmackskombination. Selbst hab ich mich noch nicht drangemacht, weil ich nicht gern Sachen frittiere. Waren die, die Du gekocht hast, mit Tahin drin? Der Geschmack ist nämlich gewöhnungsbedürftig. Ich mag ihn eigentlich, hab aber mal an ein Gericht zu viel getan, das schmeckte dann auch nicht besonders. Mein Tip wäre, such Dir einen möglichst authentischen arabischen Imbiß oder Restaurant und teste sie da. Mit einem Rezept kann ich leider nicht dienen - hab zwar viele, aber noch nie ausprobiert!

auchwas
Andere Variante

Hallo Karlchen,

habe vor einiger Zeit auch einmal Falafel gemacht, war auch nicht mein

Fall, aber ich denke auch wie tolutolo das manche Gewürze  die

Ursache des nicht mögens sind. Da ich noch eine halbe Packung

Kichererbsen habe werde ich , Gebratene Kichererbsenbällchen einmal

ausprobieren. Dank der großen Rezeptedatenbank GU haben

wir ja genügend Möglichkeiten. Danke für den Tip.

 

 

Aphrodite
Kommt ganz darauf an

Mit Kichererbsen in Suppen oder als Beilage kann man mich jagen. Meine Begeisterung begann mit Hummus und warmem Pita-Brot dazu.

 

Mein erster Selbermach-Versuch vor Jahren war eine Bauchlandung, weil die Bällchen beim Frittieren zerfielen. Wahrscheinlich, weil ich ungeduldig war und der Teig nicht die richtige Konsistenz hatte. Dieses Wochenende, wenn ich etwas Zeit und Ruhe habe, wollte ich einen neuen Versuch starten und habe mir dazu ein Rezept von Nicole Stich ausgesucht. Hülsenfrüchte liefern gute Proteine und sind in dieser Form eine knusprige Angelegenheit. Linsenbällchen sind vielleicht eine gute Alternative. Hier habe ich z.B. Linsenbällchen mit Tomaten-Dip gefunden. Dort ist Kichererbsenmehl drin, was man glaube ich zur Bindung braucht. Geröstete Kichererbsen gibt es als Snack zu kaufen. Ich bin gespannt, was hier noch an Anregungen kommt.

karlchen
Danke! Ich habe wieder Hoffnung geschöpft!

Vielen Dank für Eure Tipps, ich habe wieder Hoffnung, daß mir die Kichererbsenbällchen vielleicht doch schmecken könnten. Ein Rezept hab ich mir schon ausgesucht und die Zutaten auch schon eingekauft. Leider habe ich nur Kichererbsen in der Dose bekommen und in den meisten Rezepten sind getrocknete angegeben. Bei allen in Flüssigkeit eingelegten Zutaten könnte der Geschmack ja verfälscht sein. Zur Sicherheit habe ich mal die teuersten Dosen-Kichererbsen gekauft, die ich finden konnte. Mal sehen, was daraus wird. Ich werde ein Bild davon machen und berichten.

@tolutolo: Tahin war stand nicht im Rezept

Kichererbsen "mögen lernern" ?

Hallo Karlchen, vielleicht gelingt´s Dir ja.                                            Aber ich finde es gar nicht schlimm, wenn man etwas wirklich nicht mag. Das sind doch meistens sehr wenige Dinge, die nicht unbedingt wichtig sind und andere schmecken einem dafür unso besser.

In unseren Breitengraden sind Kichererbsen ja Gott sei Dank kein Grundbestandteil der Ernährung. Wenn es so wäre, würden sie auch den meisten Menschen schmecken, weil sie es von klein auf so kennen.

Und ich denke, Du liegst mit Deiner "vorsichtigen Abneigung" gar nicht so neben der Mehrzahl der User, denn einen wirklich begeisterterten Bericht habe ich von meinen Vor-Schreibern nicht gelesen. Lg, Eliza

Maus
Kichererbsen "geröstet"

Ich finde Kichererbsen können auch gut schmecken. Zum Beispiel kann man Kichererbsen aus der Dose trockenreiben und mit Knoblauch- und Chilipulver würzen. Ein Backblech leicht fetten und im vorgeheizten Backofen 180°C auf der untersten Schiene ca. 50 Min. rösten, bis sie braun und knusprig sind. Alle 15 Min. die Erbsen kurz durchmischen. Vor dem Verzehr abkühlen lassen. Ein kalorienarmer Knabberspaß.

Solera
Tolle Idee

@Maus, das ist ja eine tolle Idee :-))

Aphrodite
Finde ich auch.

@ Solera, dem kann ich mir nur anschließen. Habe extra ein paar mehr "Erbsen" gewässert und auch irgendwo mal gelesen, dass man auch angekeimte Kichererbsen rösten kann. Ist mir aber zu viel Act.

Maus
Kichererbsen

Hallo Solera u. Aphrodite! Ich weiß nicht wie das mit ungekochten Kichererbsen geht. Müßt ihr mal probieren. Die in der Dose sind ja schon gegart. Freut mich, daß ihr das Rezept gut findet. Ich drücke euch die Daumen, daß die Zubereitung gelingt. Ist ja ganz einfach. Tschüß Maus

karlchen
Kichererbsen sind wieder auf meiner Speisekarte

Nach den vielen tollen Vorschlägen, Kommentaren und Rezepten von Euch, habe ich heute Falafel zubereitet. Zwar hatte ich das Problem, daß sie sich beim Frittieren im Fett komplett aufgelöst haben (Aphrodite hatte mal das selbe Problem), aber dann habe ich sie eben im Backofen gemacht. Das paßte ganz gut, weil ich ja auch noch das Rezept geröstete Kichererbsen das Aphrodite auf Vorschlag von Maus angelegt hat probieren und der Backofen war ohnehin schon im Betrieb. Nachdem ich dann endlich etwas eßbares auf dem Tisch hatte, muß ich sagen, daß mir Falafel durchaus schmecken, noch mindestens eine Klasse besser waren die gerösteten Kichererbsen. Daß ich sie als Haßgericht gewählt hatte, lag wohl am Rezept und auch an der Qualität der Kichererbsen die ich bei meinem letzten Versuch verwendet hatte. Die Kichererbsenbällchen sind nicht mehr mein Haßgericht, ich habe sie gerade aus dieser Rubrik gelöscht. Wenn es Euch interessiert, findet Ihr beim Rezept Falafel und bei den gerösteten Kichererbsen jeweils einen Kommentar und ein Foto von meinen Versuchen.

Nochmal Danke an alle!

Viele Grüße,

Karlchen

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login