Hilfe! Ich ertrinke in Paprika und Tomaten und Gurken... Einlegrezepte ganz schnell?

  Hallo   jemand hat es sooo gut mit mir gemeint und ich sitze jetzt hier mit knapp 20 kg Tomaten verschiedenster Formen, 10 kg Gurken (groeßere) und 5 kg grüne Paprika (normale Größe) und frage mich: was tun?   Gleichzeitig habe ich mir 4 große Bonbonnieren gegönnt mit so einem Saug-Luftdicht-Verschluss und denke, das da doh auch was möglich sein müsste um gleichzeitig Gemüse zu verbrauchen und das als Deko zu verwenden. Ich bin ja normalerweise auch kreativ, aber die schiere Menge des Gemüses hat mich etwas umgeworfen und daher hoffe ich auf rezeptuelle Hilfe.      

7
Kommentare
Katzentini

 


Hallo


 


jemand hat es sooo gut mit mir gemeint und ich sitze jetzt hier mit knapp 20 kg Tomaten verschiedenster Formen, 10 kg Gurken (groeßere) und 5 kg grüne Paprika (normale Größe) und frage mich: was tun?


 


Gleichzeitig habe ich mir 4 große Bonbonnieren gegönnt mit so einem Saug-Luftdicht-Verschluss und denke, das da doh auch was möglich sein müsste um gleichzeitig Gemüse zu verbrauchen und das als Deko zu verwenden. Ich bin ja normalerweise auch kreativ, aber die schiere Menge des Gemüses hat mich etwas umgeworfen und daher hoffe ich auf rezeptuelle Hilfe.


 


 


 

Aphrodite
Dann bist Du im Einmach-Special richtig.

@Katzentini, dann musst Du Dir unbedingt das Einmach-Special anschauen.

Hier für saures Einlegen: http://www.kuechengoetter.de/einmachen/sauer-einmachen.html

Toskanafan
Das hört sich nach Arbeit an,,,,

@Katzentini,

ich würde aus den Tomaten einen Sugo kochen, dann alles portionsgerecht  in Gläser füllen, und diese einkochen. Diese beiden Rezepte habe ich schon gemacht, sind so gut.

vielleicht noch einige trocknen und in Öl einlegen. Bei den Paprika würde ich einige einfrieren, für die Marinierten Paprika brauchst Du für 2 Pers, bestimmt 3-4 Schoten, sie sind im Kühlschrank, dann fast eine Woche haltbar. Die habe ich schon gemacht, und jeder, der sie probierte war begeistert, ratz putz, waren sie weg. Alle wollten sie, vieleicht noch etwas rote Paprika dazu mehmen,,,,,,, das macht Farbe,,,,,ich weis nun sinds noch mehr Paprika, doch es lohnt sich.

 Übrig bleiben die Gurken, diese würde ich einkochen. Bin schon gespannt was Du machst. So schnell geht das ja nicht kaputt, also eins nach dem anderen, und keinen Stress machen.

Evtl. würde ich noch einen befreundeten Wirt fragen, ob einiges im Kühlhaus, kurzfristig zu lagern wäre.

Viel Spaß und vor allem Erfolg damit.

Toskanafan
Einen Link vergessen,

Hier mal rein sehen, tolle Sachen.

http://www.kuechengoetter.de/community/kochbuecher/Jarimba/Wunderbar-haltbar---pikant-6617721.html

 

nika
@Toskanafan

Vielen Dank für den Link.

@Jarimba: Vielen Dank, diese tolle Sammlung habe ich mir gleich als Link gespeichert.

Rinquinquin
Sind die Tomaten schon verarbeitet?

Eine solche Schwemme hatte ich auch schon. Die Tomaten wasche ich, lasse sie gut trocknen und lege sie auf Küchenpapier auf grossen Blechen nebeneinander. Da sortiere ich schon vor: sehr reif, mittelreif, kann warten.

Aus den reifen mache ich Tomatenmark und nimm nicht so grosse Gläser. Hier ist das Rezept: Tomatenmark. Richtig dick werden lassen.

Dankeschoen und: was ich draus machte

aechz, die naechsten Tage bitte die folgenden Worte nicht erwähnen: Reneklauden, Tomaten, Paprika, Gurken. Danke.

Ich habe mich halbwegs durchgekaempft und versucht, was Besonderes zu machen. ;) Wie ueblich eben bei mir. Aus den Tomaten, die teilweise sehr weich waren, habe ich Tomatenconsomee gemacht, ohne das Rindfleischaroma. Ich habe die Tomaten dampfentsaftet und die klare Bruehe ;) nur ein wenig mit Salz und Chilly gewürzt und in Eisherzenbeutel gepackt, dann kann ich sie entweder für Suppen nutzen oder als Deko für eine Tomatencremesuppe.

Die Tomatenreste habe ich dann zu Ketchup verarbeitet bzw. zu Tomatensauce für Nudeln usw. besonders das Ketchup mit Himbeermarmelade, Nelken, Zimt und einem Hauch Schnittlauchblütenessig (selbstgemacht) ist imho traumhaft.

 

Die Paprika wurden teilweise einfach mit Reis-Tomatencreme gefüllt und eingefroren, teilweise hab ich sie mariniert (danke!!!!) und einen Teil habe ich mit Haselnüssen und Zitronen zu Sauce verarbeitet. Das ist ein abgewandeltes Rezept, das eigentlich Walnüsse und grüne Tomate verlangt, aber auch so funktioniert.Die kleinen Tomaten habe ich teilweise mit Wodka eingelegt (ja, das funktioniert), teilweise auch einfach so in Kräuteressig und teilweise in Holunderbeersaft. Der Geschmack ist schon nach einem Tag berauschend.Die Gurken sind teilweise einfach eingelegt worden, teilweise habe ich sie dank Spirali erstmal in Spiralen mutieren lassen und überlege noch, was ich mache. Einen Teil habe ich mit einem Apfelentkerner ausgestochen und dann mit Frischkäse gefüllt und in Öl eingelegt. Sieht jedenfalls gut aus, mal sehen, wie es schmecken wird.Und getrocknet habe ich auch viele Tomaten.

 

 

 

ChristinaB
Sugo!

DAnke für die tollen Ideen und Rezepte!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login