Homepage Community Forum Ich mag Zimtschnecken.

Ich mag Zimtschnecken.

Eigentlich wollte ich mir nur die Umrechnerei mit den Cup-Maßen ersparen. "Cinnamon Sugar Breakfast Puffs" müssen doch noch anders heißen? Gelandet bin ich dann bei meiner Suche bei allseits beliebten Zimtschnecken.

8
Kommentare
Aphrodite

Und was es alles mit Zimtschnecken auf sich haben kann, zeigt dieser Reisebericht nach Westschweden. Ich gehe Zimtmuffins backen und freue mich auf die Tasse Kaffee und die spannende Lektüre danach. Allen einen schönen Sonntag.

Schöner Bericht

Der Bericht ist sehr schön. Nach Zimtschnecken muss ich hier mal schauen, denn ich liebe Zimt. Das Schwedenfieber hat mich auch gepackt, wir überlegen einen der nächsten Urlaube dort zu verbringen, allerdings wollen wir mit der Inlandsbahn fahren. Damit kann man Schweden von Süd nach Nord erkunden.

Gruß

Gaston

Kein Foto von Zimtschnecken?

So richtig bunt und zum Reinbeissen einladend? Es gibt ja keinen Film, kein Buch mit Handlung in Schweden, in denen Zimtschnecken nicht in Mengen verputzt werden. Man bekommt den Eindruck, dass sonst nichts anderes gegessen wird. So ganz bin ich noch nicht dahinter gestiegen, was das Besondere daran ist.

 

Doch da Schweden so weit weg ist, begnüge ich mich mit saftigen französischen Pains au raisins, die alles haben, was ich bei einer doch meist trockenen deutschen Schnecke vermisse. 

 

Ich wünsche allen ebenfalls einen gemütlichen Sonntag in der warmen Wohnung, denn raus gehe ich heute nur gezwungenermassen - zu nass und schon so kalt.

 

Zimtschneckenfoto

Ich mag Zimtschnecken? Nein, ich liebe sie. Das ist wohl angeboren.

Geht ganz leicht das Backen

Ganz klein müssen sie sein, so 4-5 cm.

 

Und der Bericht gefällt mir auch.

Meinst Du, ich komme mit diesem Rezept weiter?

@lundi, meinst Du dieses Rezept trifft den Teig für Deine Zimtschnecken? Sie sollen nicht so süß sein. Ist das richtig? Und sonst als Triffle bestimmt auch nicht schlecht.

Kommt hin

Die Megenverhältnisse für den Teig scheinen mir OK. Das Innenleben habe ich noch nie abgemessen, aber das bestimmt, wie süß es wird, der Teig selbst ist nicht so süß. Nach meiner Oma nehme ich Hefe, knapp 400 g Mehl, 200 ml Milch, 75 g Butter, 60-70 g Zucker und 1 TL Kardamon sowie eine Prise Salz. Ich führe den Teig mehrstufig: Hefe ansetzen, dann ein kleiner Vorteig mit 130 g Mehl und 1 TL Zucker, dann der komplette Teig mit weicher Butter und Zucker, wie beim Brot 10 min geknetet, der nach 1 h Gehzeit komplett zusammengestaucht, geknetet, ausgerollt und gefüllt wird, noch einmal gehen lassen, mit Ei bestreichen und backen. Du machst das schon. Kardamon und Zimt sind ganz typisch für nordisches Gebäck. Für die Füllung nehme ich gern anteilig unraffinierten Zucker bzw. Vollrohrzucker, das wird herzhafter. Und für meinen jüngsten Teenager fülle ich ein paar mit Pflaumenmus oder Preiselbeeren. Die Schnecken sind ganz weich, auch noch nach ein paar Tagen.

 

Trifle - ja ja ja. Das sieht gut aus.

Lecker lecker

Ich hole mir welche auf dem Weihnachtsmarkt. Freue mich schon auf das Wochenende.

Zimtschnecken

Ich kenne Zimtschnecken unter dem englischem Begriff "Cinnamon Rolls" die ich dieses Jahr auch schon gebacken habe. Sind immer sehr beliebt bei den Kids und auch bei Arbeitskollegen und sie sind ja auch recht einfach herzustellen. Man kann sie ja auch beliebig kombinieren mit anderen Zutaten, wobei ich sagen muss ausprobiert habe ich es noch nicht...

Login