Johannisbeerlikör (angesetzter)

Aufgesetzten verbessern

6
Kommentare
Jipper


Ich habe folgende Fragen zum Angesetzten.
Zutaten waren.
guter Doppelkorn
Johannisbeeren
Kandis
Zimt
Nelken
Vanillestangen.
Der Likör schmeckt zu intensiv nach den Gewürzen und ist mir etwas zu dünnflüssig.
Kann ich ihn mit Doppelkorn noch verlängern und wird er durch die Zugabe von Kandis dickflüssiger?

nika
Vanillestangen, Nelken

Du schreibst die Gewürze Vanille und Nelke im Plural. Wie sieht Deine Mischung genau aus? Bei meinen Aufgesetzten wähle ich nur eins dieser Gewürze aus. Zimt hätte ich weggelassen, es wäre meiner Fam. dann zu "weihnachtlich". Vielleicht kannst Du den Aufgesetzten auf zwei Flaschen verteilen und dann tatsächlich mit Doppelkorn auffüllen. Achte aber darauf, dass Du die gleiche "Grad"-zahl nimmst. Es gibt nämlich auch einfachen Korn (32er) und eine Mischung daraus kann dem Geniesser Kopfschmerzen bereiten.

lundi
Likör

Natürlich kannst Du verlängern. Raus mit den Gewürzen. Beeren drinlassen. Korn aufgießen. Warten. Mehr Kandis macht nur mehr süß aber nicht wirklich dickflüssiger. Aber probier doch 2 Varianten mit und ohne Zucker. Mein Opa hatte auch immer je eine Flasche Johanna und Brombeeren mit Korn angesetzt. Die hat den ganzen Winter gereicht. Beeren blieben drin, Korn hat er immer so viel nachgegossen wie getrunken. Sollte ja keiner merken, aber jeder hats gewusst. Lach! Zu seinem Geburtstag im März wurden die beiden Flaschen offiziell geöffnet und geleert, und es war immer noch fruchtig!

Rinquinquin
Korn und Doppelkorn

Das will mir nicht in den Kopf gehen, dass Doppelkorn (38 %) und Korn (32 %) nicht gemischt werden sollen bzw. eine solche Mischung Kopfschmerzen bereiten soll. Die Mischung hätte dann doch 35 % oder rechne ich falsch? Denn auch Obstbrände haben nach dem ersten Brennen oft 60 % und werden dann auf um die 40 % heruntergemischt. 

 

@ lundi: Dein Opa war ein Schelm und es ist doch schön, dass die Familie dabei mitgemacht hat :-))).

auchwas
Gut gebrannt sollte er sein

und der "Alk" sollte stimmen damit die Auszüge auch wirklich gut sind und mischen kann man oder runterverdünnen. Viele Aufgesetzte oder Liköre werden mit Weingeist 70-90% angesetzt und dann verdünnt. Auch in Italien der bekannte "Limoncello" wird mit dem dort  leicht zu bekommenden "Alkohol" mit 90% und 95% angesetzt und runter verdünnt und das geschieht mit einem Zuckersirup aus Zucker und Wasser, der gekocht wird und dann nach Gusto gemischt wird.

nika
@Rinquinquin

Hier wird häufig Korn und Bier getrunken. Ich komme aus einer Gegend, wo nur 38er getrunken wurde. Als wir unser Haus bezogen haben wir den auch angeboten. Den anderen kannte ich nur als "Koppin in Buddels". In unserer neuen Heimat wird nur 32er getrunken und wir mussten uns umgewöhnen. Aber beides zusammen geht nicht, da hat man wirklich "Kopfweh in Flaschen". Ich muss dazu sagen, der Klare wird hier mit einer eingelegten Süßkirsche (auch Puschkin-Kirsche genannt) getrunken - grausliges Getränk und ich meide es nach Möglichkeit.

cystitis
Ansatz

Ich setze oft meine Liköre zunächst nur mit Früchten, Gewürzen und Schnaps Korn oder Wodka oder weißer Rum an. Nach 4-6 Wo nehme ich die Früchte raus und süße nach Geschmack nach.

Du kannst ohne Probleme mit Schnaps, Saft oder auch Wasser Deinen Likör strecken. Hängt von Deinem Geschmack ab.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login