kaffeereste?

kennt ihr das? ihr bereitet eine kanne kaffee zu, und dann kommt aber nicht alles weg, ein rest bleibt. wegleeren find ich blöd, aber ich hab noch nicht die richtige verwertungsstrategie gefunden.   habt ihr tipps?

5
Kommentare
waterlily


kennt ihr das? ihr bereitet eine kanne kaffee zu, und dann kommt aber nicht alles weg, ein rest bleibt. wegleeren find ich blöd, aber ich hab noch nicht die richtige verwertungsstrategie gefunden.


 


habt ihr tipps?


Kitchenqueen74
Buchweizenpfannekuchen

Du kannst Kaffeereste für Buchweizenpfannekuchen verwenden.

sparrow
Kaffeegelee

Wie wäre es mit einem Kaffeegelee als Dessert?

waterlily
merci

vielen dank euch beiden! gelee ist ehrlich gesagt nicht so ganz meines :) speck auch nicht, aber den muss man ja nicht einitun... werds einmal probieren mit den pfannkuchen.

fällt wem noch irgendein süßer kuchen ein?

Aphrodite
Weniger Kaffee kochen.

@waterlily, Du braucht die Kanne nicht ganz voll machen. Dann bleibt auch kein Rest ;) Ist das eine Logik?

Ansonsten würde ich Tiramisu machen. Da lässt sich der kalte Kaffee mit Amaretto noch verfeinern. Das Dessert lässt sich auch mit Mascarpone oder Quark schnell rühren und mit Amaretti-Keksen dekorieren oder schichten.

Und ganz Verwegene erhitzen den Kaffee wieder und rühren damit ihr Cappucchino-Pulver an. Und essen Negerkuss-Brötchen dazu? Ich weiß nicht! Ich würde weniger Kaffee kochen.

 

waterlily
don't worry

i pass ja eh auf mit den mengen, aber manchmal geht halt doch nicht alles weg. speziell in der vereinsküche, wenn der kaffeemachende meint, alle andern trinken eh und die tuns dann aber nicht.

jou, tiramisu, der klassiker. immer wieder gut. danke, aphrodite.

verwegen bin ich definitiv nicht...

:)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login