Kampf dem Frust am Donnerstag

Donnerstagskochen gegen Winterfrust

2
Kommentare
Katzentini

Der Januar, oder auch Jänner, ist dieses Jahr wirklich deprimierend. Grauer Matsch statt weißem Schnee, das haus kann jeden Tag zwanzigmal geputzt werden weil die vier- und dreipfotige Meute ja das Prinzip des Schuheabputzens nicht kennt und das Bett sieht entsprechend aus...

Das nasskalte Wetter tut sein übriges und so hoffe ich, durch möglichst viel Gemüse und Obst und farbenfreudiges Kochen wenigstens etwas Frohsinn zu verbreuten und mich auch selbst aufzupaeppeln ;) Fit durch Food sozusagen.

Meine Lieblingsfarben sind dabei die Ampelfarben geld, grün und rot weil sie bei so vielem Gemüse vorkommen. Und es macht Spaß, Rezepte nach Farben auszusuchen.

Deshalb gibt es heute bei mir
Radieschensalat
Borschtsch
Fischfilet mit rot gefärbtem Rettichgemüse und Preiselbeeren
und als Nachtisch Birnen in Rotwein

Da der Winter erstaunlich mild war, hat sogar der Borretsch überlebt und daher bekommen die Birnen durch Borretschblätter, die ich kurz fritiere, eine peppige Note.

Der Radieschensalat ist japanisch - und dient der Aggressionsaustobung. Radieschen werden hierbei nicht geschnitten, sondern in eine Tüte gepackt und mit einem Hämmerchen einmal bedroschen, so dass sie aufplatzen. Dann etwas Zitronengras, Sojasauce, Basamicoessig und etwas Sesamöl hinzugeben, schütteln und zwei Stunden lang marinieren.

Das Rettichgemüse für das Fischfilet (das übrigens roh ist) habe ich mit rote Bete-Saft gefärbt, davon hatte ich ja etwas wegen des Borschtsch.

Morgen ist der gelbe Tag ;)

sparrow
Schnelle Küche

Heute gab es den restlichen Kartoffelsalat von gestern, dazu ein Schweinerückensteak mit Bärlauchbutter aus der Gefriertruhe und Feldsalat mit Balsamicodressing und gehakcten Walnüssen.

Aphrodite
Rot, rot, rot sind alle meine Kleider...
Kampf dem Frust am Donnerstag  

Rot, rot, rot ist alles was ich mag. @Katzentini, Deinen Hinweis habe ich dabei falsch gelesen ... das Fischfilet (was übrigens roh ist) habe ich mit Rote Beete Saft rot gefärbt. Ha, prima Idee! In Schweden beizen sie Fisch und färben den durch die Zugabe von Roter Beete (einfach drüberreiben) rot. Was ich jetzt auch ausprobieren musste.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login