Keksmarken :-)

4
Kommentare
InaLange

Hallo,

ich schreibe meine Masterarbeit an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel über Beurteilung von Keksmarken.

Es wäre mir eine sehr große Hilfe, wenn Sie bis zum 15.01.2012 an der Befragung teilnehmen würden. Diese ist selbstverständlich anonym und dauert nur ca. 10 Minuten.
Wenn Sie möchten, können Sie nach Teilnahme an der Befragung an einer Verlosung von Kekspackungen teilnehmen.

Um an der Befragung teilzunehmen, klicken Sie bitte auf folgenden Link (falls dies nicht geht, dann den Link bitte in ein neues Browser-Fenster kopieren):
http://www.unipark.de/uc/KI_UniKiel_Wolfram_LS/acbc/


Vielen Dank und viele Grüße :-)
Ina

BlackCoffee
Habe teilgenommen aber

Gerne helfe ich jungen Menschen bei Umfragen für ihr Studium, aber:

Sag amal was für eigenwillige Fragen sind das denn. Als wenn man sich sein Leben nicht mehr vorstellen könnte weil es irgend eine Marke nicht mehr gibt. Ne so verrückt bin ich nicht. Solange es noch Mehl, Butter und Zucker gibt komme ich auch ohne jegliche Keksmarken aus. Sei mir bitte nicht böse, aber diese Umfrage kam mir richtig verrückt vor. Vielleicht kann man das mal an die Profs weitterleiten, was so eine stinknormale Hausfrau denkt.Trotzdem viel Glück für deinen Master Gruß BlackCoffee

InaLange
Vielen Dank

Hallo BlackCoffee,

 

vielen Dank für die Teilnahme. :-)

 

Ich kann mir vorstellen, dass die Fragen etwas gewöhnungsbedürftig sind. Am besten ist es, sie einfach aus dem Bauch heraus zu beantworten. Es handelt sich um standardisierte Fragen, welche wir für unsere Befragungen verwenden. Aber ich kann gut verstehen, dass es komisch ist, solche Fragen zu beantworten, besonders, wenn man nicht mehr so häufig mit solchen Fragetypen zu tun hat. :-) 

 

Ich freue mich, dass du trotzdem weiter gemacht hast und mir hilfst.

 

Ich wünsche dir schöne Weihnachtsfeiertage.

Liebe Grüße

Ina

Aphrodite
Was erwarte ich von einem Keks?

 

Oder wie emotional ist ein Keks? Ich bin kein Keks! Und würde mich mit so einem Ding nicht über alle Maßen identifizieren wollen. So ein Keks ist auch nicht Triebfeder meines Seins: Ein Haus, ein Boot, ein Auto! Ein Keks??? Nein, das Erleben ist da etwas anderes. Ich hatte jedenfalls auch das Gefühl, dass jeder Keks mit den Fragen überhöht wird. Dann ist es mir auch schwer gefallen alle Marken unterzuordnen. Nach Grisson musste ich passen. Einen Teil der Marken kannte ich gar nicht. Das Ergebnis ist dann willkürlich. Dann gab's noch eine Frage nach der emotionalen Bindung. Die Antwortvorgaben (stark-schwach, gering-hoch) sind doch alle gleich? Sentimental bin ich jedenfalls nicht, wenn ich Kekse esse oder an eine bestimmte Marke denke. Ach, und festgelegt bin ich doch. Wahrscheinlich doch die mit den Zähnen für alle, die nicht einfach nur BUTTERKEKS sagen wollen. Aber ist dann automatisch ein Butterkeks so wie ich? Da gibt es noch ganz witzige Sachen wie Psychodrama. Das sind qualitative Analysen und ich versetze mich dabei in die Markenpersönlichkeit. So müsste es besser funktionieren. Sonst erwarte ich von einem Keks wie gesagt erst mal nicht viel. Also da kann ja kommen was will, wenn ein Keks nicht schmeckt oder so klamm heimlich Rezepturen verändert werden - nicht mehr essen würde ich ihn. Da könnte er sagen, ich bin der beste Butterkeks der Welt, und: Nimm nur mich. Ich bin wie Du!!! Dann würde ich sagen: Spring wieder in den Teich zurück, Du kleiner Frosch! - Unverrückbar werde ich aber Leibnitz Butterkekse und DeBeukelaer Prinzenrolle lieben. Nur wenn man mich fragt, wann ich die das letzte Mal gekauft habe oder was die kosten - keine Ahnung! Oreo ist da altersloser, weil die Markeneinsteiger älter sind? - Das nun alles in einen Standard-Online-Fragebogen zu pressen, stelle ich mir sehr schwierig vor. Traditionelle Marken haben ein Problem. Das ist wie in einer alten Ehe. Man spricht nicht mehr darüber. Liebe Ina, ich wünsche Dir viele Antworten. Bei einigen Fragen werden sich viele abmühen und das wird zu "komischen" Ergebnissen führen. Wir sind ja nur die, die diese Fragen beantworten nach bestem Bauchgefühl. Und dann ist dieser Fragebogen ein guter Radar.

 

InaLange
Dankeschön für die guten Wünsche

Hallo Aphrodite,

 

vielen Dank für die ausführliche Beschäftigung mit dem Thema, was du von einem Keks erwartest. :-) Auch vielen Dank für die lieben Worte und guten Wünsche.

 

Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest.

Ina

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login