Homepage Community Forum Kochbücher und Ihre Besitzer

Kochbücher und Ihre Besitzer

ich kann einfach nicht anders und kaufe mir ständig Kochbücher.. ich muss sie einfach haben.. und dann wird gekocht was der Kühlschrank her gibt.

56
Kommentare
Tupfen

Was sind eure neusten Errungenschaften?


schön ist es auch wenn man von anderen hört ob es sich lohnt das Buch zu kaufen oder ob es eher ein Flopp ist?


 


Letzte Woche habe ich mir folgende Bücher gekauft:


Express-backen


Asiatische Blitzküche


"delicious days" von Nicole Stich


 


und heute ist angekommen:


 


"Lafer nimmt ab" natürlich auch von GU :-))


 


kann alle Bücher empfehlen aber mein absolutes Lieblingsbuch ist zur Zeit delicious days.. nicht nur ein Kochbuch sondern auch ein Buch mit Geschichten die das Leben schrieb.. herrlich


 


Schokokuchen von delicious days ist suuuper lecker


und die Amerikaner aus dem Buch Expressbacken sind weg gegangen wie warme Semmeln.. also lasst Euch anstecken und rann an den Herd.


 


Sonnige Grüße TUpfen

Basic, Basic, Basic, und Wagner

Ich zähle fast alle Basic kochbücher zu meinen Besitztümern, ich liiiiiiebe sie.Nur die Oriental Basics habe ich nicht, ist aber überhaupt nicht mein Geschmack.

Wie viele andere lese ich meine Kochbücher oftmals statt Romanen, nur so zum Zeitvertreib.

Was ich leider nirgends mehr bekommen ist das Big Basics, hat es jemand doppelt oder kennt jemanden der es nicht mehr will? Würde natürlich auch dafür zahlen *g*.... Bittebitte bitte.

Was ich noch sehr gerne mag, in Österreich sehr verbreitet sind die Kochbücher vom Gusto- Autor Christoph Wagner. Die oberösterr. Küche, die Schnelle Küche, die Mittelmeerküche usw.

Empfehlenswert!

Lieblingskochbücher

Hallo Tupfen,

auf Lafer nimmt ab bin ich auch schon sehr gespannt. Habe mir gerade Schlank im Schlaf für Berufstätige gekauft und bin absolut begeistert davon. Die Rezepte sind einfach, schnell zuzubereiten und sehr lecker.  

Und wenn es am WE mal länger dauern darf, nehme ich immer wieder gerne die Alpenküche oder die Sonnenküche zur Hand.  

Ebenfalls Basic- Liebhaberin

Wie die KleineKöchin hab ich auch fast alle Basic-  Bücher. Die Rezepte daraus gelingen wirklich immer- gut das Indische und das Orientalische hab ich mehr fürs Auge... ;-) Am meisten koch ich aus dem Basic cooking und den Sweet basics.

Meine neueste Errungenschaft ist wie bei Tupfen das Delicious days- soooo schöne Fotos und auch sonst einfach toll! Die Pinienkerngnocchis werd ich bald daraus kochen- die schauen traumhaft aus.

Als nächstes werd ich mir die French basics kaufen- sobald das Buch raus ist. Da freu ich mich schon riesig drauf.

 

Kochbücher

Im Bild seht Ihr meine älteste und ziemlich zerfledderte ;-) Kochbuch-Errungenschaft aus dem Jahr 1979. Da es praktisch nichts gibt, das man da drin vergeblich sucht und das Buch schon fast auseinanderfiel, entschloß ich mich vor einiger Zeit, die 40. Auflage davon neu zu erstehen. Ich bin aber nicht sehr glücklich damit. Es ist zwar jetzt sehr reich bebildert, aber mir ist es viel zu unhandlich für ein Alltags-Kochbuch, das ich direkt am Herd brauche, um schnell was nachschauen zu können. So ist eben nach wie vor das alte Buch im Einsatz.

 

Ein Kochbuch, das ich nicht neben den Herd lege, weil es dafür viel zu schön ist, ist das „delicious days“ von Nicole Stich. Es ist wunderschön darin zu lesen und unter anderem auch Rezepte zu finden, die schon unsere Mütter und Großmütter nicht nur in Deutschland gekocht haben. Und die Bilder erst! Die „Birnen in Safran-Vanille-Sirup“ schmecken genial, die „Schoppala“,die „Beschwipste Entenbrust“, die „Grissini“, die „Pittole“ – eigentlich alles!

 

Nicht neben den Herd lege ich auch meine neuesten Errungenschaften, nämlich das Sweet Basics und das Oriental Basics. Da kann man auch herrlich drin schmökern und bekommt unheimlich viele Anregungen und Erklärungen. Einfach schön!

Alle genannten sind großartige Bücher und ich mag noch ein paar mehr

Ja, was soll ich hier schreiben, ich kenne  und besitze seit vielen Jahren einige  tolle Bücher, die  mich bei meinen Reisen,  beim flanieren  über die Märkte,  mit   Grundlagen und einer gewissen Neugier  erfüllt haben und das sind die Teubner Bücher.Als erstes habe ich Meeresfrüchte  als Geschenk bekommen. Danach waren es Pasta und unheimlich toll das Buch „Food“die Aufnahmen und diese Produkte. Dann verschiedene Kochbücher von Sterneköchen, die zwar durch Funk- und Fernsehen bekannt sind mir aber durch die Rezepte aufgefallen sind. Mein Lieblings Kochbücher : Cornelia Poletto, ich mag Ihren Stil  und das was Sie leistet,da gibt es noch  „Qui Chef“   und das Buch von Nicole  Stich,  wunderbar  die Aufnahmen, der Inhalt toll. Ich  lasse mich gerne von diesen Büchern inspirieren  bin  schwer am  arbeiten in dieser Küche, aber es macht Spaß  und es ist für mich  die Entspannung  pur.

Kochbücherregal statt Bücherregal

Ich habe mir ein neues Bücherregal gekauft, aber eigentlich ist es ein reines Kochbuchregal. Alle Nicht-Kochbücher wurden in einen Schrank verbannt, weil ich sie sowieso nicht lese. Kochbücher kaufe ich immer wieder mal. Die meisten blättere ich ein paarmal durch, finde ein paar interessante Rezepte und nehme mir vor, das eine oder andere bald mal zu kochen. Meine letzten beiden Errungenschaften sind ein indisches Kochbuch "Die Küche des Maharadscha" mit einigen sehr leckeren Rezepten und ein dicker Wälzer mit Rezepten aus 40 Ländern der meist etwas abgehobene Rezepte enthält, oder man braucht Zutaten, die man bei uns kaum bekommt.

Lawson

Kennt jemand von euch Nigella Lawson? Sie ist scheinbar ziemlich bekannt, hat sich aber mit ihren Kochbüchern bis letzte Woche noch nicht bei mir vorgestellt. Jetzt habe ich mir Nigella Express zugelegt, dieses Buch gefällt mir auch ausgesprochen gut.

Kennen ist zu viel gesagt...

@Kleine Köchin. Soweit ich weiß, hat Nigella Lawson ihren ersten Mann verloren. Hat ihn zuhause gepflegt und ist so an das Kochen gekommen. Sehr kreativ! Sie ist mit einem Werbe-Tycoon verheiratet und lebt in London, habe ich mal gelesen. Hat sie nicht auch mal für Bush gekocht? Soweit kann man es bringen, wenn man will und die Inspiration dazu hat und dann gehören ein paar glückliche Zufälle dazu. Dir wünsche ich viel Spaß mit Deinem Kochbuch.

ich mag besonders die bücher von....

jamie oliver und auch auf dessen website

www.jamieoliver.com

kann man immer wieder neue rezepte finden.  der experimentiert sehr gerne was mir entgegenkomt da ich nicht so ein hundertprozentiger rezeptkocher bin....wie haltet ihr das mit euren kochbüchern - sammeln oder auch verschenken nach einer weile ? 

wieder sind mir 3 Bücher ins Haus gefalttert

- Erotic Drinks

- food for love

- Erotic Food

mit einem dicken dankeschön an die küchengötter :-)

 

und heute mit der post gekommen:

 

- Lafer nimmt ab.. sehr interessant, aber viel zu lesen.. eher ein Lesebuch mit Rezepten.. aber wer den Johann Lafer toll findet liest sich sicher leicht :-))

 

sonnige Grüße Tupfen

Kochbücher höchstens mal verleihen.

@Carrie, ich könnte niemals ein Kochbuch verschenken. Höchstens nachkaufen und dann verschenken oder ggf. mal leihen bzw. eine Seite rauskopieren. Mein Lieblingskochbuch hat einen Wasserschaden. Es heißt fusions und die Autoren haben es handsigniert. Habe ich aber erst nach dem Kauf entdeckt. Solche Schätze verschenken? Nie!!!

Hab grad einen Stapel gekauft,

darunter Oriental Basics, Basic Baking, Vegetarisch genießen, aber auch das neue Pasta-Buch von ZS, Kürbis, Kraut & Co. von ZS und das BRIGITTE-Salate-Buch. Und das ist nur ein Teil des Stapels... Da ich fast jede Woche von meinen Eltern Gemüse "geliefert" bekomme, suche ich oft nach Rezepten für bestimmte Gemüsesorten, dann schmökere ich vor dem Einkaufen oder suche auf Küchengötter. Ich schmökere aber auch manchmal tagelang einfach so in Kochbüchern. Ich nehme mir ab und zu vor, das Kochbuch-Regal etwas zu lichten, aber das schaffe ich nie - eher schmökere ich wieder in den Kochbüchern. Heute habe ich jobbedingt (für die Planung einer Lesung mit Essen) in meinen Barock- und Rokoko-Kochbüchern geschmökert. Gekocht habe ich noch nie was draus, aber missen möchte ich sie nicht!

Backvergnügen wie noch nie

ein geniales Backbuch, wie ich fest gestellt habe, besitze ich das Buch schon seit 1980 und es ist immer noch/ oder wieder im GU-Shop. Einfach toll von Brot bis Torte, über Großmutters Backgeheimnisse, Lexikon der Backkunst. Ich habe aus diesem Buch so viele Sachen in der Zeit nachgebacken und auch Annerkennung geerntet.  Das ich das nicht gleich genannt habe, naja ist mir beim Backen für einen tollen Geburtstag  eingefallen und "Backvergnügen" ist meine erste Wahl und natürlich unbedingt die tollen Rezepte hier bei den KÜGÖ.

Backvergnügen

un d hier ist das groooße Buch

Backvergnügen wie noch nie - da kann ich nur zustimmen!

Das Buch ist super! Mein Exemplar ist von 1982, und meine ersten Kuchen- und Plätzchenrezepte habe ich aus diesem Buch. Meine Mama hat es viele beutzt und es mir dann vor einiger Zeit geschenkt. Es ist leider schon ein wenig ramponiert und mußte geklebt werden, man sieht dem Buch halt an das es was taugt! ;-)

Aus aller Welt

Neben meinen vielen GU Leiblingsbüchern - hatte gerade heute wieder 33 magische Suppen in der Hand - habe ich mir letzten erst das Kochbuch: China - kulinarisch entdecken (h.f. ullmann) gekauft und bin begeistert.  Es enthält auch viele Hintergrundinformationen über die verschiedenen Regionen und deren Küche. Begeistert bin ich auch von dem Buch "Die Küche der Frauen - 100 Rezepte aus fünf Kontinenten" von Gerstenberg. Es ist toll aufgemacht mit Fotos und Geschichten.

SPITZE

ihr seid spitze.. ich finde es echt klasse wie hier alle schreiben.. sehr spannend zu lesen und ich freue mich über jeden eintrag.. es macht mir richtig spaß hier :-))

 

bin weiter gespannt auf eure einträge !!!

 

sonnige grüße tupfen

3 neue in der sammlung :)

food for love ist der knaller ...ich mag den samtigen einband und die rezepte sind einfach nur wahnsinn...morgen werden wir gleich was daraus zaubern :)

hat noch wer von euch dieses hübsche buch ?

super idee dieser thread tupfen

liebste grüße

Carrie.

@carrie

danke.. aber ich finde es selbst so spannend wer welches Kochbuch hat das ich diesen thread gerne lese :-))

 

foot for love habe ich auch (weiter oben schon mal gepostet) der einband ist wirklich klasse.. total kuschelig :-))

@tolutolo: Barock- und Rokoko-Kochbücher.. das finde ich ja toll.. was hat man denn in dieser zeit so gekocht?

 

sonnige grüße tupfen

 

Wie schön!

Wie schön, ich habe auch mal was gewonnen! Ich muss euch vollkommen recht geben, diese 3 Bücher sind der Knaller. Jetzt fehlt nur noch der Mann zum Einkochen *g*, aber der findet sich schon noch. Bei uns habe ich diese Bücher noch nie wo gesehen, und eigentlich bin ich in den Buchläden der Umgebung Kochbuchprofi, nichts entgeht meinen Kochbuchargusaugen.

Habe jetzt noch einmal meine Schätze durchgeschaut, und mich für einen eindeutigen Favoriten entschieden: Die echte Jeden-Tag-Küche, auch von GU.

Dieses Buch kann ich nur weiterempfehlen, ich glaube ich habe schon fast alles daraus gekocht und war noch nie enttäuscht von einem Gericht.

Empfehlung zum Nachkauf!!!!

@tupfen: Barock und Rokoko

Hallo Tupfen - im Barock hat man unglaublich viel Fleisch gegessen. Ein Menü vom Hof Ludwigs XIV. klingt echt unglaublich. Gemüse war mehr ein nettes Beiwerk, nichts Richtiges zu essen. Damals kamen Erbsen in Mode und Spargel. Interessanterweise hatte die Küche, auch hierzulande (wobei wir da immer von gehobener Küche in Adelskreisen sprechen) vieles, wovon wir denken, daß es erst heute entdeckt wurde: Olivenöl, mediterrane und exotische Gewürze. Gewürzt wurde ohnehin heftig. Süßes war noch ziemlich teuer und kostbar. Im Rokoko wurde es dann ein bißchen feiner, aber im Prinzip noch ähnlich, und im Prinzip so ähnlich wie gehobene bürgerliche Küche heutzutage, aber mit etwas exotischerem Einschlag (Zitronen, Ingwer, Safran z.B.). Krebse waren sehr beliebt (es gab noch mehr in den Flüssen), Austern, Fleisch in Form von Braten oder Geflügel (Huhn, Tauben, Wachteln, Enten, Gänse, Fasanen - bis hin zum Pfau) oder in Pasteten, die waren auch sehr beliebt. Gemüse weiterhin eher Beiwerk, aber Salat gab's auch. Mandeln scheinen unglaublich beliebt gewesen zu sein, ich finde sie besonders in einem Original-Kochbuch in herzhaften und in fast allen süßen Gerichten. Ansonsten leckere Kirschkuchen, Obst. Schokolade gab's ja noch nicht in Tafeln, sie war aber ein Lieblingsgetränk des Adels.

Kochbücher

und  dieser Threat mit den einzelnen Kommentaren, nein dieses schwärmen für die Bücher und was man da so alles daraus entwickelt  ist wirklich, so suuuper. Ich habe mich heute morgen auch wieder mal an ein Buch erinnert, das ich von meiner  schwäbischen Urgroßmutter bekam und zwar Henriette Davidis Kochbuch, was  im 19ten Jahrhundert geschrieben wurde, die Geschichte dieser Frau und der Werdegang und wie lange diese Kochbuch wieder neu aufgelegt wurde und was damals so alles verwendet wurde. Und die Erinnerungen an meine Urgrossmutter wie die kochen konnte. Ach ja. Das Buch wird in einer Dose verwahrt und schmöckert tu ich gerne darin.

zwei neue Bücher

- Das große Buch der makrobiotischen Ernährung und Lebensweise

- Die Hohe Kunst des makrobiotischen Kochens / 4 Jahreszeiten

 

beide Bücher sind wahnsinnig Interessant zu lesen aber auch schwer zu lesen.. Rezepte sind interessant aber sicher nicht für Jeden geeignet.. Alltagstauglich sind die Rezepte meiner Meinung nach schon jedoch bedarf es einiger "Umgewöhnung"

toller Ansatz aber ich glaube als lebenslange Ernährung nicht wirklich geeignet.. als 6-8 Wochen Kur sicher klasse.

 

sonnige Grüße TUpfen

 

5-Elemente Küche

Habe Gestern ein neus Buch bekommen - 5 Elemente Küche für jeden Tag. Finde das Thema TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und die damit verbundene Ernährungsweise sehr interessant. 

Büfetts

natürlich von GU :-))

 

jetzt kann der runde Geburtstag komme :-))

 

berichte euch wie es mir gefällt.. bis daaaannnnn :-))

@gela

*meld*

Büfetts von GU

habe mir in aller Ruhe mal mein neues Buch angesehen..

es ist interessant aufgebaut und es gibt viele Tipps zur Vorbeireitung damit man nicht ins Schwitzen kommt.

es gibt verschiedene Büfett-Vorschläge immer mit einem Thema (Frühling/Ostern...)

mir gefällt es sehr gut.. kann ich also weiter Empfehlen :-))

 

Sonnige Grüße TUpfen

Tja - Kochücher!!!!

Kochbücher sammeln macht süchtig nach mehr. Neben meinem Schulkochbuch von Oetker, habe ich natürlich auch sehr viele GU-Rezeptbücher. Backvergnügen, Kochvergnügen und die einzelnen Kochbücher aus den verschiedenen Regionen des Landes. Auch die ausländischen Rezepte sind vertreten. Ich finde es auch schön, wenn noch etwas Landeskunde in den Büchern zu finden ist. Da ich bei der VHS verschiedene Sprachkurse absolviert habe (reicht aber immer nurfür eine kleine Verständigung, einkaufen und Essenbestellung) kaufe ich mir zum Andenken an meinenm Urlaub ein Kochbuch in der Sprache die ich gelernt habe. Da macht das Kochen dann besonders viel Spaß.

Mein Goldstück

Ich habe ein neues Goldstück! Nichtsahnend schlendere ich heute durch meinen LIeblingsbuchladen, was funkelt mich da aus der Ferne an? DAS muss es ja sein!

Und schon landete Kochen, Das Goldene von GU in meiner Tasche! Das sieht ja edel aus, habe ich noch nirgends gesehen. Werde ich heute gleich als Abendlektüre verschlingen!

Wieder ein neues im Regal

Heute ist mein neuestes Kochbuch (-büchlein mit 100 Seiten) angekommen. Da mein Mann keinen Milchzucker (Laktose) verträgt, hab ich mir vom "meine Familie & ich-Verlag" das Rezeptbuch "Laktosefrei genießen" bestellt. Darin gibt's 40 leckere Rezepte, zum Teil mit den Produkten von MinusL.

Wer sich dafür interessiert: http://www.minusl.de/104

Das Goldene von GU

habe ich auch schon in der Hand gehabt - aber es war verpackt und ich habe es (noch) nicht gekauft.

Wie gefällt es Dir denn KLeineKöchin??

delicious days von Nicole Stich - Phantastisch!!!

Heute kam es endlich mit der Post, mein neues Kochbuch delicious days. Obwohl ich heute nicht mehr gerade ein Bücherwurm bin, hat mich dieses Kochbuch total gefesselt und ich habe wieder einmal gelesen. Es ist fast, als on man in einem Tagebuch liest und alles dreht sich ums Kochen. Die ganz besonders sympatische Autorin schafft es, zu jedem Rezept eine nette Geschichte zu erzählen. Beim Lesen muß man immer wieder schmunzeln oder zustimmend nicken und zu jeder Geschichte läuft bei mir im Kopf ein kleiner Film ab und ich bin mittendrin in der Geschichte. Schon immer war ich ein Fan von Kochbüchern, die nicht nur die Rezepte, sondern auch Geschichten vom Drumherum, dem Land und den Leuten die diese Gerichte kochen enthalten. Aber das ist eine ganz neue, geniale Version davon. Der bunte Mix an Rezepten aus der Heimat von Nicole Stich und aus Rezepten die sie auf Reisen kennen und lieben gelernt hat ist toll. Meine Rezeptbaustelle (Liste der Rezepte die ich demnächst unbedingt nachkochen will) ist damit deutlich länger geworden. In jeder Ecke des Buches kann man die Liebe zum Detail erkennen und wenn man weiß, daß Nicole praktisch alles an diesem Buch selber gemacht hat, kann man nujr größten Respekt zollen.

kann es nicht lassen...

und habe mir wieder ein neues Buch gekauft.

ausnahmsweise mal nicht von GU sondern vom christian verlag:

 

Food & Glas (100 Köstlichkeiten im Glas serviert)

 

ein sehr schönes Buch und tolle Ideen die sich leicht nachkochen lassen.

 

und dann habe ich noch eines geschenkt bekommen (danke danke :-)) )

 

Wilde Jungs / Feine Küche (Augustus Verlag) ... fünf prämierte, junge Köche, verwegen und kreativ, führen in ihre kulinarische Welt ein.

 

Klingt spannend und voller lustiger Fotos mit knackigen Jungs *räusper*

Nicht die Jungs angucken...

Tztztz @Tupfen.. Du sollst Die Rezepte nachkochen und nicht die Jucngs bewundern... ;-)

Hatte grad in der Buchhandlung...

...French Basics in der Hand. Sah extrem gut aus - bestimmt werde ich bald schwach und kaufe es mir, auch wenn mein Kochbuchkaufanfall während meiner Mayr-Kur eigentlich eine Weile reichen sollte... Und ein echt super persisches Kochbuch habe ich gesehen. ich hatte mal ziemlich viel mit Persern zu tun und habe das Essen sehr geliebt - und ein persisches Kochbuch fehlt noch in meiner Riege der orientalischen Kochbücher. Seufz. Noch halte ich mich zurück, aber wer weiß, wie lange noch...

@karlchen

Diese Auflistung ist gar nicht gut für meine Geldbörse, aber ich musste mir nach Deiner Schilderung das deliciousdays gleich bestellen. Vielen Dank Karlchen, das Buch ist wirklich toll. Gestern gab es die Guten Morgen Muffins, meine neuen Lieblingsmuffins, die sind richtig saftig! Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich als nächstes daraus mache, soviele Rezepte lachen mich an.

@Elvire

Freut mich, dass Dir das Buch genauso gut gefällt wie mir. Ich hab inzwischen schon 5 Rezepte ausprobiert und jedes war toll. Heute hat der Postbote mein Päckchen mit dem Matcha-Tee gebracht, also kann ich demnächst die Limetten-Matche-Cookies ausprobieren. Schon allein die Farbe von diesen Cookies ist fast unschlagbar, frisches grün.

Kochbücher, der Thread ist göttlich!

Finde ich das gut hier, nicht nur hier im Forum!  Kochbücher muß ich haben und   Info's,  für die bin ich immer dankbar und hier von Gleichgesinnten zu lesen, was so die Vorlieben für die einzelnen Kochbücher sind, genial.

Nachdem ich von Karlchen über das Buch von Nicole Stich aufmerksam wurde,

bin ich heute in meinen Buchladen gestürmt!  Die hatten es da! Und was schreibe ich Euch ich mußte auch noch das "Goldene" von GU haben.

Vor lauter schmöckern, sind mir  fast die Schnitzel angebrannt, ich war schon bei meinem nächsten Gericht, natürlich von NIcole Stich. Und jetzt steht erstmal   die BBQ Zeit an,  mal sehen, was ich da noch so finde an Büchern und Rezepten.

Und hoffentlich geht das hier weiter, ich möchte ja über die Kochbücher noch ein paar  Info's sammeln.

 

 

GU Das Kühlschrank-Kochbuch

mein neuestes vom Flohmarkt, toll. Mit Anleitungen von Stefan Marquart.

Kühlschrank checken, tolles Rezept, egal ob Single oder Hausfrau, einkaufen und los gehts. Schöne Gerichte. Ja bin gespannt wie es weiter geht.

@auchwas

das klingt aber wirklich gut und Stefan Marquart ist supper.. und das Buch heißt so? sonnige Grüße TUpfen

Äusserst interessant

finde ich Eure Kochbuch-Käufe. Auch wenn ich ein bisschen spät dran bin (ich bin ja noch nicht so lang dabei), möchte ich meinen Senf dazugeben.

Hat noch nie eine/r von Euch von Marianne Kaltenbach gehört, der grossen Dame der Schweizer Küche? Sie hat mir einen wahnsinnig guten Einstieg gegeben, denn ihre Rezepte stimmen, was Zutaten, Zubereitung und Zeiten angeht. Nichts da mit "und jetzt fertiggaren", nein, alles ist genau dokumentiert und man konnte sich darauf verlassen. Sicher, die Dame ist jetzt schon im Küchenhimmel, aber das heisst ja nicht, dass ihre Rezepte veraltet wären. "Kreativ kochen", "Aus Italiens Küchen", "Aus Frankreichs Küchen", "Mittelmeerküche" und die "Schweizer Küche" - meine Bücher sind schon ganz schön verfleckt - was alles aussagt.

Natürlich war und ist sie nicht meine einzige Quelle, aber sie war und ist immer noch wichtig und aktuell.

Sonntagsgrüsse schickt Euch allen Rinquinquin

@rinquinquin

bist doch nicht zu spät.. der beitrag kann immer kommentiert werden. ich finde es auch äußerst spannend wer welches kochbuch benutz aber von marianne kaltenbach habe ich noch nichts gehört. meine kochbücher sehen auch schon etwas mitgenommen aus.. obwohl ich zur zeit sehr viel hier aus dem forum drucke und wenig meine bücher in der hand habe ...

freu mich schon auf neue einkäufe und lieblings kochbücher von euch 

 

sonnige grüße tupfen

Das ist ja witzig.

@Tupfen

"Aus Italiens Küchen" von Marianne Kaltenbach und Virginia Cerabolini, habe ich gerade gestern geschenkt bekommen. Ich bin ganz der Meinung von @rinquinquin, da sind zwei  Frauen  mit Herzblut bei der Sache,  gute fundamentierte Gerichte die einladen zum Nachmachen. Ach und Ja, immer wieder gut.

ab 2500 Stück...

....hab ich aufgehört zu zählenJa, ihr habt richtig gelesen; mittlerweile sind es denke ich, über 3000 mehr oder weniger gute Koch/Backbücher. Auch Fachbücher über Ernährung und Schul-Fachbücher mischen da mit.Obwohl alle Jahre was davon in Spenden übergeht, wirds nicht weniger-ist mein Hobby, meine liebe Lust.

@simulani

da kann ich nicht mithalten.. aber dann gehörst du auch zu denen die kein Kochbuch weiter verschenken :-)) ich kann das auch nicht.. ich weiß nicht wieviele Bücher ich habe.. es sind einige.. aber ich würde KEINES davon weg geben.. auch wenn ich nur selten rein schaue :-)

Heute ist mir nach barfuss kochen.

Und wenn ich weiter überlege, werde ich wohl meinen diesjährigen Sommerurlaub "Sylt von unten" planen: Wohnwagen mieten, Kräutertöpfe kaufen, Grill anschmeißen, das Inselleben genießen und auf 3 qm kochen. Die Idee ist mir beim Durchblättern eines Kochbuchs gekommen. Viele Rezepte kenne ich schon :) - aber Bücher sind da weit überlegen: Ich koche... - Mein Buchhändler meinte, er mag gerne Desserts (auch kochen). Nun, ich werde die vielen Rezepte nachkochen. Mal sehen, wie weit ich bis Sylt komme. 

Die Idee

finde ich klasse @ Jeanne. Wir folgen Aphrodite einfach *grinsel*.

tolles Geschenk

heute habe ich ein Tortenbuch geschenkt bekommen: Zaubertorten von Debbie Brown.

Ich kann nur sagen ich bin begeistert und werde sicher bald eine Torte machen.. ich lasse es euch wissen :-))

wieder mal nicht wiederstehen können

und habe mir ein Cupkaces Buch gekauft von Katharina Saheich & Stefanie Bartsch : 55 unwiederstehliche Törtchen.

Nachdem ich es mir von einer lieben Freundin geliehen hatte musste ich es unbedingt selbst haben.. TOLL!! ein wirklcih schönes Buch und leicht nach zu backen !!

Ich kann es kaum erwarten....

@Tupfen

Ich kann es kaum erwarten.....

bis aus Deiner Küche , mit Deinen meisterlichen Händen erstellt , diese, sicher tollen Kreationen hier vorstellt werden.

Das sind tolle Bücher und für die "Richtige" zum Nachmachen. Gute Wahl und viel Spaß. LG auchwas.

basic fieber

ich habe heute 3 neue basic bücher erworben: italien, sweet und asian basic.. zwar nicht alle für mich aber als geschenk immer eine gute idee !!!

sonnige grüße tupfen

weider zugeschlagen

Anonyme Köche und Monsieur, der Hummer und ich ...

beide kochbücher kann ich empfehlen.. sehr unterhaltsam :-))

ganz neu in meinem Schrank

ist das Paris-Kochbuch. Dargestellt werden die Koch-Besonderheiten verschiedener Quartiers von Paris. Schöne Fotos, gute klare Beschreibungen. Manches der 99 Rezepte ist bekannt, andere Rezepte weniger; es ist eine kleine kulinarische Reise durch Paris.

HILFE ! Rezepte mit Bilder muß das sein ?

Hei , ich bin die Schmecksie ,kann einer mir sagen und helfen und mir Antwort geben.

Ja, sagt es mir wenn ich ein Rezept einstelle muß ich ein Foto dazu hengen . Und muß ich ein Kochbuch drücken . Oder können meine Rezepte jeder sehen wenn ich kein Foto habe . Wehre das alle Sinnvoll ? Ich kenne mich nicht sooo gut aus hier am PC und es ist wichtig für mich . Ab und zu kann einer meine Söhne mir helfen dabei und ist bereit mir zu lernen . Patrick hat auch mich hier Reg. das ich hier sein kann Danke !

LG . Schmecksie

Rezeptfotos

müssen nicht sein. Natürlich motivieren sie uns alle, das Rezept nachzukochen. Sobald Du Dein Rezept als öffentlich einstellst, kann jede/r Dein Rezept lesen. Du brauchst es auch nicht sofort in eines Deiner Kochbücher einstellen. Wenn Du ein Foto  einstellen willst, dann sollte es nicht so groß sein. Ich habe an meinem Fotoapparat eine kleinere Größe eingestellt:2m. Gerade habe ich es auf 1m heruntergestellt?1024X768. Ich habe eine kleine SD-Karte, die ich aus dem Fotoapparat direkt in mein Netbook einschieben und das Bild von dort laden kann. Du kannst aber auch mit einem Kabel den Fotoapparat mit dem PC verbinden. Solltest Du noch weitere Fragen haben, dann melde Dich in meinem GB. Liebe Grüße, Deine nika

Schmecksie Und ich schliesse mich auch bei euch an

Ich habe auch so einen Tick Ich sammle auch Kochbücher seit 16 Lebenjahr aber nicht jedes da bin ich heiklich so wie gesammelte von Zeitschriften und da auch nicht jedes. darum habe ich es dann zum Beruf gemacht. Da ich jetzt zu Hause bin und mehr das Geld und meine Rezis nicht alle ausleben können und mein Mann sehr heikle ist fählt mir die freude oft . Und Zuckerkrank sind wir beide da muß ich aufpassen auch..Bin dadurch bei verschiedenen Kochforums drinnen da ich es mit gleichgesinde teilen kann und Rezis austauschen kann. Und das facebook mir hier auf den Geschmack gebracht hat bei euch vorbei zuschauen und bin hier kleben geblieben . Grüße aus Österreich Graz Karin    Schmecksie

Login