Kochen am Sonntag - ja oder nein?

Die Sonne scheint aber die ersten Wolken ziehen auf. Wird heute bei euch gekocht oder gegrillt?

11
Kommentare
sparrow

Bei uns gab es ein ausgiebiges Frühstück. Zum Kaffee kommt Besuch. Ich habe gestern auf dem Bauernmarkt Waldheidelbeeren gekauft. Daraus mache ich eine Heidelbee-Joghurttorte. Gestern wurde der Mandelbiskuit gebacken und aus Joghurt, Zucker, Zitronenschale mit Gelatine eine Creme gerührt und auf die Torte gestrichen. Heute früh kamen die Heidelbeeren mit Guß darüber. Heute nachmittag verziere ich die Torte noch mit Sahne.


Das Rezhept folgt :)

Kochmamsell
Einfach und puritanisch

Heute gibt es ein Bratwurstgröstl, dazu einen Tomatensalat

sparrow
die fertige Torte
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

hier könnt ihr noch die fertige Torte sehen. Ich hoffe, dass sich niemand am Loch im Guss stört.

Kochmamsell
Lecker war ...
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

... das heutige Mittagessen. Hier das Foto.
@sparrow: Deine Torte sieht toll aus, am liebsten würde ich reinbeißen.

lundi
Zucchini und Heidelbeeren
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

Veggi-Sonntag, weil alle Kinder da waren: Zucchinipudding. Für den Nachmittag hatte ich auch einen Heidelbeerkuchen gebacken, allerdings nordisch wie ich ihn von Zuhause kenne. Der Boden enthält reichlich Roggenmehl und braunen Zucker. Darauf 1 Becher Schmant mit 1 Ei und etwas Zucker verrührt, dann Heidelbeeren satt. Niemand trug ein weißes T-Shirt - haha.

 

@sparrow - das sieht toll aus.

nika
Vormittags: Regen, nachmittags: gemischt
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

Also wurde gekocht. Meine Küchenhilfe hat kräftig gearbeitet: Zuerst: Nudelteig, dann Korinthenbrötchen, ein Dressing für den Krautsalat und die Füllung für die Agnolottis: Frischkäse mit Manchego, Petersilie und Schmand.  Zu Essen gab es auch noch was: Angolottis mit Champignon-Thymian-Sauce und Putenfleisch im Blätterteig.

nika
Agnolottis
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

Gefüllte Teigtäschchen 

apprenti1
Nach dem Urlaub in der Toskana

wollten wir deutsch (-österreichische) Küche. Die Vorräte waren sowieso aufgebraucht, also was lag näher als aus 2,5 Kg  Suppenfleisch und 8 Markknochen 4 Liter Fleischbrühe zu kochen. Dann habe ich in dieser Brühe später einen Tafelspitz gegart. Dazu gab es Kartoffel, Pflaumensoße, Wasabi-/Joghurt Dip und grünen Salat. O.K. der Wein war italienisch. Die restliche Brühe wird teilweise eingefroren. Ein Rest gibt die Grundlage für einen schönen Gaisburger Marsch am morgigen ersten Arbeitstag. 

Aphrodite
Backvergnügen und Stadtfest.
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

Heute waren wir in Baden-Baden unterwegs. Das Stadtfest fand am historischen Marktplatz statt an der Stiftskirche und den Thermen. Das gastronomische Angebot war eine Überraschung und die Atmosphäre hoch über der Stadt einzigartig.

Ansonsten kitzle ich bei schönem Sommerwetter alles aus meinem Hefeteig heraus. Nach drei Mal Falten und insgesamt 3 Stunden Ruhezeit ist daraus ein aromatisches Brot geworden, das luftig leicht ist wie ein Kissen. Mit Rosinen gebacken wie ein englisches Rosinenbrot. Der Trick ist wirklich nur, dass das Mehl mit wenig Hefe und viel Wasser angerührt wird. Und es am Anfang etwas Zeit braucht, damit das Mehl das Wasser absorbiert. Den Rest macht die Hefe. Und nach wenig Rühren (mir reicht ein Löffel) und 30 min. Ruhezeit bilden sich die Glutenketten aus. Der Teig fühlt sich nach dem Ziehen und Falten an wie Wackelpudding und geht im Ofen schön auf. Ohne Dampf.

Da ich mit der Wasserzugabe recht spendabel bin (nach Gefühl und Wellenschlag), läuft mir der Teig manchmal etwas auseinander. 

Am nächsten Morgen schmeckten die Industriebrötchen vom Bäcker wie nach Pappe. 

Aphrodite
Willkommen an Bord.

Eigentlich wollte ich mich mal schlau machen, was Amerikaner aktuell an deutscher oder europäischer Küche interessiert. muffinfee sucht ja noch ein paar Mitbringsel. Gelandet bin ich dann bei David Lebovitz in Paris. Er beschreibt auch eine Kreuzfahrt mit der Queen Mary 2. Einmal so speisen wie dort!!! Das Meeresrauschen kann ich mir ja dann dazu denken. Oder hört man gar kein Meeresrauschen? 

Bei der Titanic-Ausstellung in der Speicherstadt Hamburg haben sie im Eingangsbereich das Meeresrauschen und Mövengeschrei dazu gespielt. Etwas muss es ja unter die Haut gehen.

Ausgesucht habe ich mir dann dieses Rezept: Jacobsmuscheln und Lachs. http://www.bild.de/reise/2010/reise/jakobsmuschel-lachs-14027618.bild.html

Jean-Marie Zimmermann scheint ein eingefleischter Seefahrer aus Strasbourg zu sein. Was mir das Rezept noch sympathischer macht.

 

Toskanafan
Schon wieder,,,Marktsalat,,,mit Pfifferlingen,,,,,

Die Pfifferlinge hatte ich zu einem Knüller-Preis bekommen, 400 G. 1,50 €. Sowas muss natürlich mit, kann ich doch nicht stehen lassen.,,,,,,.Den originalen Marktsalat, aus der alten Amtsvogtei, habe ich natürlich inzwischen noch mal probiert.  Am Donnerstag, er war mit Wildschweinschinken, und Sprossen, Croutons, Balsamico-Vinaigrette.

Upps, und das erst mal, die Pilze in Mehlwasser gewaschen. das habe ich noch nie gemacht, immer scön brav mit dem Pinsel gereinigt. Das mit dem Mehlwasser geht sowas von schnell. Doch dann in der Pfanne merkt man, das sie erst mal Wasser ziehen, also es dauert länger, die Pilze haben sich, wenn auch nur kurz im Wasser erst mal vollgesaugt. Vom Geschmack, merkten wir keinen wesentlichen Unterschied.


 Diesmal habe ich mich an diesem Rezept orientiert. Gewürzt mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft. Einen schönen gemischten Blattsalat, mit Oliven-Baguette-Croutons, gerösteten Pinienkernen, und Balsamico-Vinaigrette. Dazu gabs eine Thüringer Bratwurst. Die Pfirsiche passen perfekt, einfach zum reinsetzen.


@sparrow, Deine Torte sieht soooo gut aus. Was hast Du für die Heidelbeeren bezahlt?

@nika,was für ein schönes Foto von den Agnolottis.

Belledejour
Kalbsfilet mit Rucolasalat
Kochen am Sonntag - ja oder nein?  

war unser gestriges schnelles Abendessen. Es hat geschmeckt. Heute ist wieder vegetarisch angesagt, vermutlich etwas mit Auberginen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login