Homepage Community Forum Kochen in der Woche vom 10.11. bis 17.11?

Kochen in der Woche vom 10.11. bis 17.11?

Der Advent rückt langsam näher, habt ihr schon angefangen mit der Weihnachtsbäckerei? Bleibt trotzdem noch Zeit fürs Kochen?

25
Kommentare
sparrow

Heute werden Spitzbuben gebacken. Zum Mittagessen gab es Kartoffelsuppe und Zwiebelkuchen.

Lasagne

Ich habe gestern eine große Lasagne gemacht, davon gab es heute die Reste.

Rosenkohl

Bei mir gab es heute endlich mal wieder frischen Rosenkohl mit Kartoffeln. Nachdem ich da jahrelang nicht ran konnte, entwickle ich ab und zu ein richtiges Verlangen.

Schinkennudeln,,,

so hatte ich sie noch nie gemacht. Champignons, Lauch, etwas Zucchini, alles separat in der Pfanne gebraten, dann etwas Gemüsebrühe und Frischkäse für die Bindung dazu, Salz Pfeffer, Arrabiata, etwas frischen Chilli dazu. Natürlich den guten Krustenschinken nicht vergessen. Der muss auch noch rein. Und zum Schluss die Pasta darin geschwenkt. Was fürs Auge, und schmeckt gleich viel besser wenn knackiges Gemüse dabei ist. Feines Montagsgericht, werde ich öfter so machen.Einen grünen Salat mit Balsamico-Honig Dressing und gebratenen süßsauren Kräuterseitlingen gab es noch dazu.

Blaukraut ist Blaukraut. Und Rotkraut ist Rotkraut...

Ich bin ja für Artenvielfalt auf dem Teller. Wie die allerdings aussehen kann, da war ich mir dann auch nicht sicher. Bleibt ein lila Blumenkohl beim Braten lila?

 

Und es geht noch weiter: Ein paar Spritzer Zitronensaft darüber geträufelt und der Kohl wurde rot. Farblich quitschte es etwas auf dem Teller.

Sauerkrautauflauf

haben wir gestern gebacken. Wie immer war er sehr lecker.

@Nika

Das Rezept macht mich an, danke für den guten Tipp.

Irgenwie ist es wohl das Wetter ...

oder der Monat November, aber ich habe auch richtig Lust auf alles, was aus Kohl gemacht wird. Heute habe ich Sarmakrautrouladen mit KaPü und Soße gemacht. Diese Sarmakrautköpfe habe ich gestern zum ersten Mal im Supermarkt entdeckt - und plötzlich dauern Krautrouladen nur noch 30 Minuten. Es sind aber eher Sauerkrautrouladen, gar nicht schlecht.

Linsen-Kürbis-Topf mit Auberginen...

habe ich am Wochenende vorgekocht und freue mich seitdem daran :) Orientalisch gewürzt (v. a. Kreuzkümmel und Kurkuma), mit Kokosmilch und leckerer Schärfe durch Ingwer und Chili - ein Herbsteintopf ganz nach meinem Geschmack!

Puten-Curry,,,

dazu Putenbrustfilet angebraten,  mit Hühnerbrühe, abgelöscht, etwas Frischkäse, Sahne Curry dazu, fertig. Dazu gab es Salzkartoffeln und Bohnengemüse mit frischem Bergbohnenkraut.

Hühnersuppentopf

Frische Hühnrbrühe vom Wochenende mit frischem Gemüse: Karotten, Erbsen(TK), Petersilienwurzeln, Suppennudeln (gekauft); Fleisch vom Suppenhuhn. Das ganze gut gewürzt und frisches selbst gebackenes Brot. Ein Gedicht bei dem Schmuddelwetter heute!

Naturschnitzel

Bei uns gab es gestern Naturschnitzel mit Kohlrabigemüse und in Butter geschwenkten Nudeln.

Geschmorte Möhren

und Pellkartöffelchen habe ich uns gestern gemacht. Dazu gab es Bratwürstel mit ganz viel Curry und selbstgemachten Ketchup. Läcker!!

Schwäbisches Futter

Heute gab es saure Nierle mit Bratkartoffeln, lecker war's.

Brotbacktag

Ich habe heute ein herzhaftes Brot gebacken. In dem heißen Backofen sind jetzt Involtini, die es gleich zum Abendessen geben wird.

auch (Brot-) backtag

heute wurde mein neuer Ofen gefüttert mit 2 Vollkornbroten - das Rezept habe ich eingestellt-. Dann gab es einen Apfelstrudel und danach wurden 5 Äpfel "gebraten" und anschließend zu Apfelmus püriert. 

 

Mittwochs, Rosa gebratene Hirschmedaillons, mit Portweinsauce,,,

da wir unterwegs waren, nutzten wir unseren Restaurantpass.  Der Landgasthof lag praktisch „auf dem Weg“. So hatte ich rosa gebratene Hirschmedaillons mit Portweinsauce bestellt. Serviert wurden sie auf  schönem bissfestem frischem Rahmwirsing. Dazu gab es Späzle. Der Herr des Hauses hatte sich Lende mit Pilzen und Pasta bestellt. Beides war sehr köstlich.

Freitags, Leberkäse,Ei, Kräuterseitlinge,Vinschgauer,,,

es war noch eine Scheibe Leberkäse hier, also kaufte ich noch eine dazu. Schnell heiss gemacht mit  Spiegelei, und Vinschgauer Paarl serviert. Kräuterseitlinge süsssauer gebraten, Pilze gebraten, Rohrzucker karamellisiert, mit etwas  gutem Weisweinessig  abgelöscht, Salz Pfeffer,. ---- auf einem kleinen Blattsalat, (Vinaigrette  Aceto Balsamico, Toskanisches Olivenöl, und Kastanienhonig). Vorher gab es noch ein kleines Süppchen, mit Grießnockerln.

Ossobuco

Heute habe ich uns ein - leicht scharfes - Ossobuco geschmort. Zum Schluß habe ich noch Pellkartoffeln darin erhitzt. Lecker, ist schon als Feiertagsmenü für den zweiten Weihnachtstag vorgemerkt.

Hüftsteaks

Heute gab es Minihüftsteaks mit leckerer Café de Paris-Butter und Pommes.

Freitag - Samstag - Sonntag

Am Freitag gab es Sauerkraut mit Spätzle, Speck und Leberwust.

Am Samstag haben wir in Rottweil beim Italiener Pasta mit Steinpilzen gegessen.

Heute gibt es Cordon bleu, Rosenkohl und Rösti

Nachdem ich...

von der Zucchini-Käse-Wähe noch Zucchini und Möhren übrig hatte, da ich etwas zu großzügig einkaufte, gab es gestern bei mir Currynudeln inspiriert von diesem Rezept allerdings in einer vegetarischen Variante ohne Rosinen... :)

Der Sonntag begann mit frischen

Roggenvollkornbrötchen. Die Vorteige hatte ich gestern Abend vorbereitet. Gekocht wurde auch: Wildschweinrücken mit Fusilli in Tomatensoße. Dazu Salat und Butternuss Kürbis aus dem Backofen. Zum Nachtisch dann Apfelstrudel.

Knusper-Knusper Knäuschen...

@apprenti, ich kippe vor Neid fast um. So gut sehen Deine Vollkornbrötchen aus. 

War das ein großer Sprung - Dein neuer "Backautomat"? Mein nächster Traum ist ein Pain a l'ancienne. Ein einfacher, kalt angesetzter Hefeteig. Das Thema Roggen habe ich in die Warteschleife gesetzt. Roggenvollkornbrötchen sind dann fast wie Donnerhall. Also nur mit Hefe würde ich sagen: Schaffe ich auch :) Mit Roggenvollkornmehl gehört ein bisschen mehr dazu.

Jägerschnitzel, mit Erbsen- Möhrchen,,,,,,,

ganz klassisch, ein gebratenes Schnitzel, eigentlich sollte es ein Kalbsschnitzel sein,,,,,,.  Ich hatte heute einfach Schweinemedaillons genommen. Schalotten in der Fleischpfanne angeschwitzt, eine Hand voll, getrocknete Champignons, dazu, mit Waldpilzfond,  einem Löffel Balsamico, abgelöscht,  die frischen  geschnittenen Champignons geköchelt. Abgerundet mit Petersilie und einem Klecks geschlagener Sahne.  Das Erbsen- Möhrengemüse, hatte ich mit  TK_Erbsen gemacht, Dazu gabs  Kartoffelpürree,  verfeinert  mit Zitronenschale, und Piment Esplette . Waaaas war das Guuuut.

Pain a l'ancienne

@Aphrodite: Vielen Dank für den Tipp. Gerade habe ich mir das Brot und sein Rezept angeschaut, da am Samstag wieder Brot-Backtag sein wird und ich zwei unterschiedliche brote backen wollte ist diese genau das richtige Brot. Ich muss mir nur noch ausrechnen, wann ich starten kann.

Login