Küchenwaage

Was beachten beim Kauf

9
Kommentare
Dyeana

Ich bin gerade auf der Suche nach einer neuen Küchenwaage. Gibt es da irgendetwas das ich speziell beachten sollte?

Bettina Müller
Küchenwaage

Für mich ist wichtig, dass sie auf jeden Fall eine Tare-Funktion hat. Bei meiner aktuellen kann ich außerdem die Einheiten umstellen, was auch manchmal recht praktisch ist. 

 

Ansonsten kommt es natürlich ganz darauf an, was Du von ihr erwartest und Dir auch rein optisch vorstellst. Ich habe zum Beispiel keinen Platz, eine schicke Waage im Retrostyle in meine Küche zu stellen. Daher ist mir wichtig, dass meine sehr flach ist und sich gut verstauen lässt.

BlackCoffee
Küchenwaage

Liebe Dyeana, mir ist bei der Küchenwaage auch wichtig, mit welcher Sorte Batterie sie betrieben wird. Ich habe mir mal eine Waage gekauft und als nach 1,5 Jahre die Batterie leer war, musste ich feststellen, dass es eine seltene Knopfzelle war. Die war dann teurer, als eine neue Waage. Deswegen habe ich mir nach 1,5 Jahren eine neue Waage zugelegt (mit leicht und günstig beschaffbaren Batterien) und habe mal wieder Elektroschrott erzeugt.

Gaston
Wie oft nutzt Du die Waage

Man sollte bei Waagen auch überlegen, wie oft man sie nutzt. Und wieviel man damit wiegen will. Bei vielen Digitalwagen ist bei 1 oder 3 Kilo Schluss. Auch kann es nerven, dass die Waagen sich gerne automatisch nach kurzer Zeit abschalten. Dann ist auch die Tarafunktion gelöscht. Die Batterieproblematik wurde schon angesprochen. Es gibt auf dem Markt auch immer noch analoge Waagen. Die wiegen zwar nicht aufs Gramm genau, dafür sind sie unverwüstlich und können bei Bedarf auch höher wiegen. Meine alte Waage mit Schiebegewichten kann 12 Kilo. Leider gibt es solche Waagen scheinbar nicht mehr.

lundi
Display, Abwischen, Genauigket

Die Auflagefläche sollte ausreichend groß und stabil sein und die Anzeige sollte immer gut zu sehen und gut ablesbar sein (Lage, Größe, Kontrast), auch wenn man mal eine große Schüssel auf die Waage steht. Beides finde ich wichtig, das ist nicht bei allen Waagen so. Leicht zu reinigen ist für mich immer ein Kriterium, also keine fiesen Ritzen und unerreichbare Stellen. Genauigkeit möchte ich noch erwähnen, falls Dir das wichtig sein sollte. Das ist vorher schwer zu beurteilen. Ich selbst brauche das nicht so, ich schätze mehr als ich abwiege, auch beim Backen.

 

PS: Es gibt auch solarbetriebene Küchenwaagen, hab aber keine Erfahrung damit.

Gaston
Abwischbarkeit

Die Abwischbarkeit, auf die Lundi hinweisst, ist sehr wichtig. Ich habe darauf geachtet, dass die Waage flach ist, die gesamte Wiegefläche ist eben und auch das Display ist eben, die Tasten sind auf der vorderen Stirnseite. Ich habe sie übrigens vor ein zwei Jahren bei Aldi gekauft. Was sich bewährt hat ist das negtive Wiegen, z.B. wenn man von der Butter nur ein gewisses Stück benötigt. Dann tariere ich mit Butterstück und schneide ab bis die Waage minus soundsoviel Gramm anzeigt.

Dyeana
Digitalwaage

Grundsätzlich würde ich eine Digitalwaage nehmen. Natürlich sollte sie leicht zu reinigen sein, idealerweise ohne das man sie auseinandernehmen muss. Einheiten sollte man einstellen können. 

Wandwaage

Ich kann nur zur Wandwaage raten. Die ist immer zur Hand, muss nicht erst mständlich aus dem Schrank geholt werden usw. Habe zwischenzeitlich schon die zweite, in den 70ern war es eine mechanische Wandwaage, aber seit ca. 15 oder 20 Jahren habe ich eine digitale mit Tara-Funktion. Abwischbarkeit ist dabei sowieso selbstverständlich.

Niemals könnte ich auf meine Wandwaage verzichten.

nika
Flache und digitale Waage mit Tara-Funktion
Küchenwaage  

Ich habe schon seit Jahren eine digitale Waage im Gebrauch. Ich habe sie von einem Discounter. Auf der Rückseite ist die Möglichkeit einer Aufhängung. Mein GöGa hat mir eine Schraube in die Seitenwand eines Küchenschrankes geschraubt und da hängt sie. Schnell abgenommen und auch wieder aufgehängt. Super.

WOLLBAER
@Dyeana

Ich habe eine Beurer Waage KS32 mit Schüssel von 3 l Füllmenge und 5 kg Tragekraft.

  • 5 kg Tragkraft
  • 1 g Einteilung
  • Tara-Zuwiegefunktion
  • Abschaltautomatik
  • Umstellung von g/oz
  • Rutschfeste Gummifüße
  • Inkl. Batterie

Ich habe rund 20 € für das Teil bezahlt und bin zufrieden.

 

LG Rolf

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login