Kürbis, Kürbis, Kürbis

Wie hart darf Kürbis sein?

4
Kommentare
Rinquinquin

Wie in jedem Herbst rennt einen der Kürbis ja fast um. Soweit das Auge reicht, überall wird Kürbis verkauft, in allen Grössen, Farben und Sorten.


 


Ich habe mich kürzlich ja auch mal dran versucht. Was mich von weiteren Kürbisexzessen abhält, ist noch nicht mal der Geschmack, sondern die Verarbeitung. Hatte ich ein besonders hartes Exemplar erwischt? Denn mir brachen ja fast die Handgelenke beim Schneiden und Zerlegen ab. Ich hatte mir den Hokkaidokürbis pflegeleichter vorgestellt. Ist diese widerspenstige Härte normal? 

Alternative Backofen

Ja, das ist leider so. Bei mir würde es viel öfter Kürbis geben, wenn er einfacher zum Schneiden wäre.

Was wir schon gemacht haben: den Kürbis einfach in den Backofen rein. Dauert zwar ziemlich lange, aber wenn er weich ist, kann man ihn ganz leicht weiter verarbeiten. Wahrscheinlich kann man ihn im Backofen auch einfach nur vorgaren, damit er leichter zum schneiden ist.

Rinquinquin
Weichgaren im Backofen,

das habe ich gestern woanders auch gelesen. 30 min wurden da erwähnt, aber bei welcher Temperatur? Weiss jemand Rat?

JulietteG
Ich habe mal...

30 Minuten bei 150-160 Grad gelesen! 

Manche halbieren den Kürbis vorher (dann besser nur 120-130°) und andere stellen den ganzen Kürbis in den Backofen. Gerade bei letzterer Methode sollte man den Kürbis leicht auskühlen lassen, bevor man ihn weiterverarbeitet. 

 

Aber wie gesagt nur gelesen und nicht erprobt, denn der Kürbis und ich sind keine guten Freunde! :)

Rinquinquin
@ Juliette

Danke! Ich hab's mal im Hinterkopf gespeichert. Da sind wir ja schon zwei, denn ich gehöre auch nicht zu den Kürbisfans.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login