Lebensgefahr durch Kaese?

nein, das kann heute nicht mehr passieren: 1858 starben in Bradford (England) 20 Kinder, weil der Apotheker versehentlich Arsen statt Gips in die Bonbonmasse gerührt hatte. Und es war nicht selten, dass im 19. Jahrhundert Hersteller Lebensmittel mit Gips, Kupfer und Pferdeleberpulver streckten und verschönten.

1
Kommentare
lalinea1965

Noch nie seien Lebensmittel so sicher gewesen wie heute. Vor wenigen Wochen starben in Österreich und Deutschland acht (!) Menschen an mit Listerienbakterien verseuchtem Harzer Käse.


foodwatch aktuell [aktuell@foodwatch.de]


 

Rinquinquin
richtige Kühlung ??

Jetzt will ich auf keinen Fall irgendeine Lebensmittelkette in Schutz nehmen.

Ich gucke mal auf die Fehler der Endverbraucher. Habt ihr noch nie gesehen, wie so viele Leute ihre Lebensmittel lagern? Alles bleibt draussen stehen, in der warmen Küche. Da wird auf den Kühlschrank Rücksicht genommen, damit der nur nicht etwas schneller beschlägt oder vereist.

Oder, was ich selbst im Krankenhaus miterlebt habe: zum Mittagessen gibt es Joghurt oder Pudding als Nachtisch. Da jedoch gerade kein Appetit mehr da ist, bleibt das auf dem Tischchen stehen, stundenlang, vielleicht noch bis morgen. Da wundert mich gar nichts.

 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login