Lebensmittelskandale

Ich war mir sicher, dass der (zu) viel erwähnte EHEC-Keim diese Woche auch Einzug ins Küchengötter-Forum finden wird- aber Fehlanzeige. Was wahrscheinlich auch gut so ist, oder? Ich werde das jetzt mal erledigen.

5
Kommentare
KleineKöchin

Wie steht ihr zu den Horrormeldungen in den Medien? Alles übertrieben? Längst fällige Konsequenz? Mahnung zur Vorsicht?


Ich glaube ja, dass es besonders hier vielleicht gar nicht so viele betrifft, schließlich weiß ich, wie wichtig Produktsicherheit, und auch Regionalität den meisten Küchengöttern sind- viele brauchen wahrscheinlich keine Angst zu haben, schließlich lassen sich viele einfach augenzwinkernd das Gemüse aus dem eigenen Garten oder vom nahen Bauern schmecken.


Wie aber steht es nun um den Ruf von Biogemüse?


 


Ich für meinen Teil werde mir heute noch einen leckeren Gurkensalat machen und EHEC vor der Türe stehen lassen.


 

Rinquinquin
Verunsicherung

kommt bei mir nur deshalb auf, weil der Erreger trotz ausführlicher Tests einfach nicht ausgemacht werden kann. Aber es gibt ja auch so viele Möglichkeiten: nicht nur die Produkte, sondern Verpackung, Transport und auch die vielen Menschenhände, die damit in Berührung kommen, spielen eine Rolle. 

JulietteG
Letzte Woche Dienstag...

war im Rahmen des "Was kochen wir heute?" das Thema Ehec "kurz" angesprochen worden! Ich verzichte weiterhin auf Rohkost! Es weiß eben keiner, woher dieser Erreger stammt bzw. wie er an welche Lebensmittel geraten ist. Weiterhin erkranken jeden Tag immer mehr Menschen und fast 500 (laut spiegel.de) haben mittlerweis das HU-Syndrom. 

Zwar sind die spanischen Gurken nicht der Ursprung der Erkrankungen, aber ehrlich gesagt, finde ich es grundsätzlich genauso merkwürdig, dass daran überhaupt Ehec festgestellt wurde.

Panikmache durch die Medien: sicherlich! Aber die mittlerweile stark angestiegene Zahl der Erkrankten lässt mich im norddeutschen Raum lebend weiterhin Vorsicht walten. Auch ich kann nicht auf den Hofladen um die Ecke zurückgreifen, sondern bin auf meinen Supermarkt angewiesen! Der ist grundsätzlich wirklich klasse und ich schenke sehr viel Vertrauen in die dort verkauften Produkte, aber eine Garantie gegen Ehec ist dies leider nicht.

Wären es nur ein paar Tage Durchfall, die ich selbstverständlich ebenfalls keinem wünsche, wäre es vielleicht etwas entspannter! Aber bleibende Nierenschäden oder sogar des gesamten Nervensystems... Nein danke! Ich betrachte es für mich persönlich aus diesem Grund als fahrlässig Rohkost zu verspeisen! Aber wie wir schon am Dienstag feststellten: Jeder muss für sich selbst entscheiden und ich kann nur für mich sprechen!

Der Unterschied zu anderen Panikwellen wie BSE, Vogelgrippe, etc. ist dieses mal sicherlich die immer weiter steigende Anzahl an Patienten. Da der Ausbruch der Krankheit wohl 10 Tage dauert, kann lediglich gehofft werden, dass in den nächsten Tagen die Anzahl weiterer Erkrankter sinken wird, weil insgesamt mehr Vorsicht bei der Verwendung von Lebensmitteln (und sei es nur das noch gründlichere Abwaschen) eingehalten wurde.

Wie auch immer jeder auf die ganze Ehec-Sache reagieren mag: insgesamt bedenklich empfinde ich die Entwicklung schon, zumal mittlerweile 17 Menschen daran gestorben sind und viele weitere um ihr Leben kämpfen!

Wie auch schon bei meiner letzten Äußerung: Lasst Euch von mir bitte nicht den Appetit verderben! Meinen Appetit habe ich in den letzten Tagen trotz dessen mit sehr leckeren Gerichten zufrieden stellen können, halt lediglich ohne Rohkost! :)

Cook it, peel it or leave it

... ist ein Motto, das man sich sonst merken sollte, wenn man in die Tropen reist. Und das wohl in nächster Zeit auch hier gilt, zumindest bis klar ist, woher der Erreger kommt. Allerdings sollten wir uns bewusst sein, dass es nicht unbedingt nur Obst und Gemüse sind, an denen man sich anstecken kann. Viel öfter steckt man sich an Rohmilch, Rohmilchprodukten oder nicht genügend durchgegartem Fleisch an.

 

Ich habe hier in der Schweiz natürlich gut reden. Wir haben hier bisher genau 2 Krankheitsfälle - die den Erreger noch nicht mal hier aufgelesen haben, sondern in Deutschland.

 

Aber ich denke, wir hier in diesem Forum, die wir ohnehin fast alles selber kochen, sind sowieso viel weniger gefährdet. Allerdings fahre ich jetzt für 2 Wochen nach Irland in die Ferien - da ist nichts mit mal eben schnell selber was kochen. Da mache ich mir natürlich schon ein paar mehr Gedanken als sonst.

 

Bleibt nur zu hoffen, dass die Quelle des Übels rasch gefunden wird, damit endlich wieder etwas Ruhe einkehrt und man auch guten Gewissens wieder einen Salat essen kann.

sparrow
sehr aufmerksam

Ich bin sehr aufmerksam geworden beim Einkaufen und Zubereiten von Gemüse und Salaten. Ich kaufe Gemüse und Obst (Beeren) aus der Region, auch Salate sind dabei. Es wird alles sehr gut gewaschen und geschält. Tomaten überbrühe ich mit kochendem Wasser und schäle sie. Kopfsalat wird dreimal gewaschen. Ich hoffe, dass bald heraus gefunden wird, was die Ursache dieses schrecklichen Virus ist. Gerade jetzt, wo es so viele frische Gemüse und Salate gibt ist das traurig, vor Allem für die Bauern, die zentnerweise Salate, Gurken und Tomaten einstampfen müssen.

Aphrodite
Ich bin vorsichtig bei Massenware.

Im SPIEGEL habe ich einen interessanten Artikel gelesen, in dem Studien aus Kanada zitiert wurden. Dort hat man heraus gefunden, dass Keime in das Wasser eingesickert sind, das zum Bewässern des Gemüse verwendet wurde. Da es in Spanien aber keine Viehhaltung sondern ausschließlich Gemüseanbau gibt, scheidet diese Kontamination aus. Im Verdacht steht nun die spanische Wegeschnecke, die Keime am Boden mit ihrem Schleim aufnehmen und dann lustig über das Gemüse verteilen kann. Betroffen ist dann bodennahes Gümüse wie Salat, Gurken und Tomaten. Die Aggessivität der Keime soll einzigartig sein. Das macht es so gefährlich. Nur Waschen reicht dann u.U. nicht. Gurken werden auch geschält. Tomaten wasche ich und Salat esse ich selten und setze auf Regionalität und kleine, heimische Erzeuger- und Absatzverbände.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login