Lesefutter

Lieblings-Kochbücher, Zeitschriften, Blogs und die neuesten Food-Trends. Diskutiert hier im Forum darüber.

11
Kommentare
GU

 

Lieblingskochbücher

Ich mag die Bücher aus dem Verlag GU sehr, da sie i.d.R. praktikabel und bezahlbar sind. Trotzdem sind meine Lieblingskochbücher aus einem anderen Verlagshaus. Ich bin ein großer Fan von Jamie Oliver und seinen Büchern. Ihm gelingt der Spagat zwischen interessanten Rezepten, die aber auch alltagstauglich sind. In den nunmehr 8 Büchern erfindet er zwar das Kochen nicht neu, aber er vermittelt Spaß. Der wichtigste Pluspunkt bei seinen größten Teils leckeren Rezepten ist, daß er zum einem Zutaten verwendet, die man meist gut besorgen kann zum anderen die lässigen Mengenangaben. Er nimmt eine Hand voll hier von und ein großes Stück davon. All das macht das Kochen so angenehm, daß sich auch Kochanfänger darantrauen bzw. der fortgeschrittene Hobbyköche auch ohne Generalprobe für Gäste kann. Wer sich für nähere Infos zu den Büchern von Jamie Oliver mit Erfahrungsberichten interessiert, der kann auch mal auf http://www.weiberkram.eu/ schauen.

kraeuterfee
Kochbücher im Vergleich

Hallo zusammen,

 

mit den Büchern von GU ist man gut beraten. Da gibt es auch schon wirklich schöne für unter 10,- Euronen, somit auch ein ideales "Mitbringsel". Bei den "großen" von GU - wie die Länderküche ist der Preis noch durchaus vertretbar und das Preis-Leistungsverhältnis gut.

Vor einiger Zeit habe ich mir ein Buch von Carlucci zugelegt - das ist nicht schlecht, aber 42, Euro waren schon happig.......

 

Einige Bücher, die ich wirklich noch gerne haben möchte, sind mir aber schon ein bisschen teuer - oft lohnt es sich, da auf "Sonderausgaben" zu warten. Momentan habe ich bei so einer Aktion ein Buch über Kräuter, Gewürze und Essenzen für sage und schreibe 10,- Euro bekommen - ursprünglicher Preis ca. 38,- Euro.



Gestern habe ich festgestellt, dass es von Lafer auch solche "Sonderausgaben" gibt, da werde ich mir doch noch das Dessert- und das Vorspeisenbuch zulegen. Die sind beide momentan für ca. 12,- Euro zu haben, statt ursprünglich 38,-.

 

Gruß kraeuterfee

 

 

schniekemiez
"Backvergnügen wie noch nie"

Ich habe eben nachgezählt und festgestellt, dass ich tatsächlich 68 Koch- und Backbücher besitze! Das hat mich selbst ein bißchen schockiert. Im Zuge der Zählung habe ich dann direkt ein paar für ebay aussortiert...

Aber um beim Thema zu bleiben: Mein absoluter Favorit von all diesen Büchern ist "Backvergnügen wie noch nie" von GU. Das buch gibt es schon ewig. Ich bin von klein auf damit aufgewachsen und schon unsere Mama macht die Plätzchen zu Weihnachten, Kuchen zu Geburtstagen etc. fast auschließlich aus diesem Wälzer. Es ist eines der großen gebundenen und seit der ersten Auflage im Originallook geblieben, was ich fantastsich finde, da ich zu Weihnachten vor 2 Jahren eines von meinem Mama bekommen habe und es sieht einfach noch immer so aus, wie damals als ich mit 6 Jahren zu Weihnachten Butterplätzchen ausgestochen habe. ;)

Es hat alles was das Herz begehrt von süß bis herzhaft. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Um noch ein Kochbuch zu nennen:  "Das große PASTA Kochbuch". Ebenfalls ein ganz tolles Buch! Kostet so um die 50 €, lohnt sich aber. Da dort - so ist das Empfinden wenn man es durchblättert - alle Rezepte auch aus der noch so kleinsten Provinz Italiens vertreten sind!

Seychella
Kochbücher

Ich habe einige Bücher von GU, meist gefällt mir die Aufmachung auch sehr gut. Die Bücher sind bezahlbar, und bei den Rezepten waren noch keine Nieten dabei. Besonders mag ich die Basic-Reihe, aber auch die kleineren Themen-Hefte haben etwas - da kann man sich dann das rauspicken, was gefällt.

Allerdings bin ich auch ein riesiger Jamie Oliver - Fan. Es macht einfach Spaß, ihm zuzusehen, und selbst beim Lesen spürt man den Spaß. Toll finde ich auch diese Lockerheit, nicht streng nach Rezept zu gehen und einfach mal etwas zu verändern oder auszuprobieren. Irgendwann möchte ich alle seine Bücher haben, aber momentan hinke ich da noch stark hinterher. Allerdings das neue, was im November erscheint, lockt mich schon ziemlich...

HappySue
Jamie Oliver

Also ich bin ein großer Fan von Jamie Oliver. Meine Sammlung mit seinen Büchern wächst stetig. Die Rezepte sind prima erklärt und die lockere Art macht direkt Lust was auszuprobieren.
Schön finde ich auch das Kochbuch von Steffen Henssler. Als kleiner Sushi-Fan natürlich ein Muß. ;-)

 

Gela
warte sehnsüchtig auf die neuerscheinungen..

... meine Wunschliste ist seeehr lang. 1 Salat - 50 Dressings, Feines im Glas und einfach gut & super günstig um nur ein paar zu nennen.

Meine neusten Errungenschaften sind: 1 Teig - 50 Kuchen und Brunch & Büffet.

tolutolo
Kochbücher

...besitze ich schon viele und habe doch nie genug (fast so wie bei Schuhen). Da gibt es welche, die ich immer wieder faszinierend finde, aus denen ich aber noch nie was gekocht habe. Die ich aber trotzdem nicht aussortiere, weil es solchen Spaß macht, sie immer mal wieder durchzublättern, sich auszumalen, was man kochen könnte... Dazu gehören u.a. das Buch "Rosen" von Ingrid Rosa Schindler, und das "Wodka-Kochbuch" von John Rose sowie meine Kochbücher aus Antike, Mittelalter und Barock. Und außerdem koche ich vielleicht ja doch irgendwann noch was draus. Ist schon vorgekommen, daß Kochbücher zuerst ein Dornröschendasein führten... Ansonsten gehören zu meinen Favoriten auf jeden Fall die GU-Bücher und die von Zabert-Sandmann - da geht nie was schief und das Geniale sind die machbaren, aber trotzdem ungewöhnlichen Rezepte. Früher waren es auch Kochbücher aus dem Könemann-Verlag, aber den gibt es nicht mehr, und Rezepte aus der BRIGITTE, aber in letzter Zeit finde ich da selten etwas, was ich so dringend kochen möchte. Dennoch sind viele meiner Lieblingsrezepte aus der Brigitte. Was ich mir auch nur bei Sonderaktionen leisten kann sind die tollen Rezepte aus dem Christian Verlag. Naja, und ansonsten liebe ich Kochbücher zu einer bestimmten Obst- oder Gemüsesorte, das hat mit dem Garten meiner Eltern zu tun - ich finde es großartig, was man alles für geniale, ausgefallene und dazu noch gesunde Dinge mit den traditionellen Zutaten machen kann!

Tupfen
GU und ZS

ich habe.. weiß ich wirklich nicht wieviele Kochbücher.. aber es sind einige..die in meinen Regalen stehen. Die neusten stehen in meiner Küche.

Die meisten sind von GU *getshen muss* und ein ganzer Stapel hat sich von Zabert Sandmann angesammelt, da finde ich die Bilder und die Aufmachung vom Kochbuch am ansprechensten und die Rezepte gelingen.

ich habe diese Jahr zu Weihnachten von Schubeck das Kochbuch für "Bayerische Küche" bekommen, auch nicht schlecht und ein paar Schätze habe ich noch von TE Teuber Edition "Das Große Koochbuch der Desserts/Kuchen Torten / Exoten" (sind aber irre teuer) und was ich sehr interessant finde ist von Jürgen Dollase "Geschmacksschule" und auch mal wieder von GU talent & passion "die meisterschule der jeunes restaurateurs"

 

Kochbücher sind was herrliches :-))

 

sonnige Grüße Tupfen

Solera
Geht mir auch so

Kann von Kochbüchern einfach nicht genug bekommen und habe in der Hinsocht eine richtige Sammelleidenschaft :-) Bin jetzt bei ca. 200 - allerdings hatte mich letztens erst eine Verkäuferin meiner Lieblingsbuchhandlung geschockt: Sie hat ca. 700 Stück. Gerade erst gestern sind bei mir wieder zwei dazugekommen. Eines für Rezepte in der Muffinsform (Vorspeisen, Hauptgerichte und Dessert) und ein tolles über die chinesische Küche: China kulinarisch entdecken, mit ganz viel Hintergrundinfo über das Land und seine Regionen. Meine Bücher sind von sehr unterschiedlichen Verlagen - allerdings ist ein ein Großteil schon von GU *auch gesteh muss* dann geht es mir wie Dir, Tupfen, finde auch die vom Teubner Verlag toll, dort im besonderen die Kochkurs-Serie, auch wenn sie nicht gerade wenig kosten. Ferner gefallen mir die Bücher aus der Culinaria Serie und gleichnamigen Verlag. Ansonsten kann ich noch die Kochbücher von Kaleidoskop Buch, Bassermann, Christian Verlag  und Parragon empfehlen. Mir kommt es hauptsächlich auf die Themen, dann wie verständlich die Rezepte und dann wie schön die Aufmachung ist. Dadurch habe ich auch einige Kochbücher mit wenig Bildern aber tollen Rezepten. Mein Schatz ist das erste Kochbuch meiner Mutter (damals aus der Haushaltsschule): "Das kleine Kochbuch" für Schülerinnen, Lehrlinge und junge Hausfrauen vom Landwirtschaftsverlag GmbH (erschienen 1955). Es enthält tolle Grundrezepte und zwar sowie ich sie von daheim kenne - Kindheitserinnerungen.

karlchen
GU-Bücher, themenbezogene Kochbücher und Zeitschriften

Inzwischen habe ich auch schon eine ganz schöne Sammlung von Kochbüchern im Regal stehen, keine Ahnung wieviele, vielleicht 100 Stück. Angefangen habe ich mit dem Buch "Die echte italienische Küche". Die meisten meiner Kochbücher sind auch von GU. Hin und wieder bekomme ich auch ein Kochbuch geschenkt, das sind dann meistens Themenkochbücher, z.B. "Die Küche der Toskana", verschiedene Kochbücher mit asiatischen Rezepten und zuletzt ein Wälzer mit Kochrezepten aus 40 Ländern. Besonders gefreut habe ich mich, als ich kürzlich eine tolle Kochzeitschrift bekommen habe. Sie heißt "La Cucina Italiana" und sie enthält wirklich tolle Rezepte, Zubereitungstips und Küchentrends. Der Großteil der Rezepte taugt zum Nachkochen, einige davon würde ich eher in die Rubrik "Sterneküche" legen. Die Zeitschrift erscheint alle zwei Monate (meine Ausgabe ist Dezember / Januar 1/2009) und die Zeitschrift ist trotz des italienischen Titels komplett in deutsch gehalten.

Lust auf Genuss?

Ich habe vor nicht allzu langer Zeit die Zeitschrift „Lustauf Genuss“ im Zeitschriftenhandel entdeckt und bin von der Zeitschrift absolutbegeistert. Hier erhält man sehenswerte und kreative Ideen zur jeweiligen Jahreszeit.Bin mal gespannt, welche Tipps und kulinarischen Genüsse zur Weihnachtszeitangesagt sind. Wenn Ihr euren Mitmenschen, Bekannten oder Verwandten was Gutestun wollt, dann empfiehlt die Zeitschrift weiter. Das Geschenkabo beiLorenz-Leserservice kostet knapp 50 Euro und ist meiner Meinung nach einetolle Investition. 

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login