Material für Schneidbretter?

Meine Schneidbretter sind aus Holz und bis jetzt habe ich die oft und gerne genutz. Ein Freund meinte jetzt aber, die aus Holz wären total unhygienisch, er schwört auf Glas ... Stimmt das? Welches ist das ultimative (und hygienischste!!!) Material für Schneidbretter?

14
Kommentare
Stabix

Petra Holzapfel
Kein Glas

Ich bevorzuge Holz oder gute Kunststoffbretter. Glasschneidbretter machen die Messer schnell stumpf, da sie sehr hart sind - außerdem finde ich es ganz unangenehm, darauf zu schneiden.  Mehr Infos hier.

Hande Leimer
Kein Glas

Glas mag ja leicht sauber zu halten sein, aber ist tödlich für dieMesser. Nie Glasbretter benutzen. Ich benutze Holz und Plastik,letzteres besonders für "stinkige" Sachen wie Zwiebeln und Fisch, undwechsele sie öfters aus. Und wenn man die Holzbretter gut schrubt undtrocknen lässt, ist man auch im grünen Bereich. Siehe hierzu auch diese Diskussion in Forum.

Nicole Stich
Holz und Kunststoff

Kann mich nur anschließen, entweder Holz oder Kunststoff. Ich hab kürzlich Kunststoffbretter für 35 EUR das Stück gesehen, keine Ahnung ob die zaubern können oder so, für mich tun's die von IKEA. Sind so günstig, dass man sie immer mal wieder durch Neue ersetzen kann und kommen ganz unproblematisch in die Spülmaschine - danach wieder tiptop. Abgesehen davon, dass Glas die Messer stumpf macht, würde mich das Geklapper beim Schneiden auch schnell nerven.

aldie
Schneidebretter aus Glas ?

Einen größeren Unsinn gibt es nicht. Es wurde kürzlich in einer Fernsehsendung davon gesprochen. Das müsen aber Laien ersten Ranges gewesen sein, allein die Vorstellung auf Glas schneiden zu wollen (oder müssen ) bringt schon eine Gänsehaut.

holz

laesst sich bei bedarf grinden. in plastik halten sich zuviele bacterien

Aus Plastik

Ich habe nur Schneidebretter aus Plastik. Im Gegensatz zu Holz kann man die in die Spülmaschine geben, dann geht auch das mit der Hygiene in Ordnung.

Burgl
Die biegen sich immer...

Ich habe mal ein Schneidbrett aus Plastik in die Spülmaschine gesteckt, danach konnte ich es wegwerfen, da es total verbogen war (o.k., ziemlich verbogen). Ist das bei Euch nicht der Fall? Und auf die Gefahr hin, dass ich mich blamiere: Was ist mit "grinden" gemeint?

Maus
Schneidbretter aus Holz oder Plastik

Also ich benutze auch nur Holz- oder Plastikbretter. Die Plastikbretter sind auch keine Markenartikel. Ich bin aber doch sehr zufrieden damit. Zur Zeit habe ich welche von Tchibo. Man kann sie so schön in den Geschirrspüler stellen und schon sind sie sauber. Verbogene Plastikbretter hatte ich noch nie.

Zum Brotschneiden und für größere Bratenstücke benutze ich aber auch Holzbretter. Auch diese lassen sich gut reinigen.

Glasbretter benutze ich nicht, da sie, wie schon in den Kommentaren vorher erwähnt, die Messer stumpf machen. Außerdem bekomme ich beim Schneiden auf Glas eine Gänsehaut. Das muß ich mir ja nicht antun. Wie ich aber aus den Kommentaren entnehme, benutzen die meisten von Euch Holz- oder Plastikbretter.

Holz

Also ich benutze auch nur noch Schneidbretter aus Holz, seit ich in einer Kochsendung gesehen hab, wie viele Bakterien sich im Plastik ansammeln. Das Holz hat anscheinend eine antibakterielle Wirkung!

Grinden

Tschuldigung leute, grinden = abschleifen....

Burgl
Grinden

... wieder was gelernt! Danke!

raingirl
holz und plastik

bambusholz und manche eichenhölzer haben sogar eine antibakterielle wirkung. und wenn man das brett zusätzlich noch gut pfelgt (also gelegentlich mit lebensmittelachtem holzöl - da langt schon olivenöl) einreibt, sind holzbretter wirklich eine sehr gute alternative. in manchen kunststoffbrettern sind silberionen verarbeitet, die das bakterienwachstum hemmen sollen.

glas finde ich persönlich auch graumsam. alleine das geräuscht von stahl auf glas *grusel*. außerdem stimmt es, dass messer so schneller stumpf werden.

Sebastian Dickhaut
Holz oder Plastik - wissenschaftliche Erkenntnisse

Hier eine Meldung des aid (amtlicher informationsdienst u. a. des Verbraucherministeriums) zum Thema „Welches Brett ist das besser?” Antwort: Beides geht, wenn man gut reinigt. Wobei Holzbretter eigentlich nichts im Geschirrspüler verloren haben sollten. Der Text:

 

Ist eine Schneidunterlage aus Kunststoff hygienischer als ein Holzbrett? An dieser Frage scheiden sich seit Jahren die Küchengeister. Auf der einen Seite haben Holzbretter den Ruf, schlechter zu reinigen und daher unhygienischer zusein. Andererseits gibt es genug Studien, die das Gegenteil behaupten.

Tatsächlich ist diese wissenschaftliche Diskussion für den Privathaushalt kaumvon Belang. Viel wichtiger als die Materialfrage ist hier der richtigehygienische Umgang mit Schneidbrettern, Arbeitsflächen und -geräten sowieLebensmitteln. Was die Schneidbretter angeht, sollten diese direkt nach demGebrauch gründlich mit heißem Wasser gereinigt werden - entweder von Handoder in der Spülmaschine. Bis zur nächsten Verwendung müssen sie an einergeeigneten Stelle gut trocknen können. Entscheidend ist außerdem: "Egal ob aus Kunststoff oder Holz, stark zerkratzte Bretter sollten regelmäßig gegen neue ausgetauscht werden". Das empfiehlt Ute Gomm, Hauswirtschaftsexpertin beim aid infodienst.

 Denn in den tiefen Schnittstellen und Rillen gebrauchter Bretter können sich Krankheitserreger gut vermehren.

 

Während es also für den Privathaushalt keine Empfehlungen für oder gegen das eine oder andere Material gibt, sind Schneidbretter aus Holz in der Lebensmittelindustrie weitgehend verboten. Ein Grund dafür sind Studien, die gezeigt haben, dass Holzbretter stärker mit Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen belastet waren als Kunststoffbretter. Wie die Wissenschaftler berichten sammelten und vermehrten sich die Keime in den Rissen und Spalten des Holzes. Da diese durch Wasser zuquellen, entgehen die Keime der Reinigung und gelangen bei einem erneuten Benutzen des Brettes auf das Lebensmittel.

 Genauso gibt es aber eine Reihe von Studien, die zu anderen Ergebnissen kommen und Holzbretter als hygienisch gleichwertig einstufen. Dabei scheinen die im Holz enthaltenen Gerbsäuren eine entscheidende Rolle zu spielen. Sie werden immer wieder durch frische Schnittstellen freigesetzt und entfalten dann ihre antibakterielle Wirkung. Diese Eigenschaft wurde vor allem bei Kiefernholz beobachtet.

Kunststoff!!!

Nimm Schneidebretter aus Kunststoff oder Plastik, die sind angenehm im Schneiden und superhygienisch, sowie leicht abwaschbar.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login