Metamorphose: Von Stockfisch und guten Sachen.

Im Blog Hüttenhilfe läuft im Augenblick bis Ende April die Aktion "Fremdkochen". Gemeint ist das Nachkochen von Rezepten zu einem bestimmten Motto.

3
Kommentare
Aphrodite

Nun gefällt mir das Motto "Pasta & basta!"bei Hüttenhilfe, denn das Nachkochen von Rezepten haben wir hier ja jeden Dienstag. Und dann habe ich 850 g gesalzenen Stockfisch gewässert und brauche für jedes Rezept ca. 200 g. Das kann noch lustig werden. Stockfisch mit Nudeln gibt es nicht. Dafür habe ich in den weiten des Internets ein Rezept für Muffins gefunden. Und wenn ich jetzt das Rezept von Blackdiva nehme, drängen sich frittierte Angnolotti fast auf. Aber so weit bin ich noch nicht und gespannt, wie weit ich komme.


 


08.03. dank Google lassen sich auch französche Texte übersetzen: Da die Cupcakes a casa LaFrancesa Bohnenkraut ist oder nicht. ???? - Ach, das wird schon!


 


Also ohne Bohnenkraut, dafür mit 1/2 TL Thymian und 1 Zweig Rosmarin (fein gehackt).


Für 20 Minitörtchen:


2 EL Olivenpaste (ich habe schwarze Oliven pürriert und etwas mehr genommen, da ich ja keine Sepiatinte hatte)


1 Ei (ich habe noch ein Ei mehr genommen, damit die Oliven-Muffins nicht zu salzig werden/ meine Oliven waren in Salz fermentiert) 


80 g Butter (flüssig)


10 ml Milch (zum Anrühren der Sepiatinte; 1 ccm - musste bei mir leider entfallen), gemahlener Pfeffer, Thymian und Rosmarin wie oben beschrieben,


alles miteinander verrühren.


200 g Mehl mit 1 TL Backpulver mischen und unterrühren. Der Teig wird eher fest.


Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig in die Mini-Muffinformen füllen und den Backofen auf 160 Grad zurückstellen. Muffins 15 - 20 min. backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Wenn sie noch warm sind mit einem Küchentuch abdecken, dann bleiben sie schön weich.


Die Füllung (Brandade):


200 g Kabeljau (ungesalzen, stand im Rezept und ist dann eine Ecke feiner. Ich habe meinen Stockfisch 2 Tage gewässert, zwischendurch das Wasser gewechselt. Dann 30 min. mit frischem Wasser simmern lassen)


 


Der Fisch wird noch warm mit 2 EL Olivenöl pürriert. Der Fisch war mir zu faserig, deshalb habe ich die Creme durch ein Sieb gestrichen. Dann etwas Milch (1-2 EL) unter die Paste rühren. Bei mir ist zu viel Milch dazugerutscht. Ich dachte ja, die Masse lässt sich aufschlagen wie Mayonnaise. Funktioniert aber nicht, auch wenn man noch etwas Öl dazu gibt.


Also das Rezept von Rinquinquin bemüht. Mit Ei, Kapern und Sardellen und viel Zitronensaft. Soetwas hebt den Geschmack ungemein. Und farblich auch viel schmackhafter. Aber ist das schon eine richtige Stockfisch-Creme? Oder fehlen da noch Kartoffeln?


 


cystitis
Woher??

Woher hast Du den Stockfisch bekommen? ich bin jedenfalls auf die Fortsetzung gespannt!!!!! Und bitte mit Fotos!!!!!

Aphrodite
@cystitis,

der Supermarkt heißt Punto Spar und gehört einem Italiener. Den Stockfisch gibt's da fertig eingeschweißt im Kühlregal. Sepia-Tinte war aus. Eine wichtige Zutat, die ich für die Muffins brauchte. Keiner kauft dort Sepia-Tinte und war doch meine einzige Quelle.

nika
Stockfisch

habe ich bei unserem "Chinesen", der alles Asiatische und Russische in seinem Miniladen verkauft. Probiert habe ich den Fisch noch nicht, aber unsere englisch-schottischen Nachbarn haben aus Neugierde den Fisch gekauft und ungewässert zubereitet und sich anschließend bitterlich beklagt, dass dieser lederartige, total salzige Fisch nicht geschmeckt hat. Es mich einige Mühe gekostet, ihnen auf englisch zu erklären, warum ihr Fisch nicht geschmeckt hat. Wenn ich daran denke kriege ich wieder einen Lachanfall ::)). Lass Dir den Fisch schmecken, l.G. nika

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login