Mirabellen

Zur Zeit in Saison, die Früchte mit Kern. Eine Art der Zwetschgen, gelb und kleiner. Was kann man alles damit machen und wie genießen?

1
Kommentare
auchwas

Mirabellen, etwas kleiner als die Zwetschge und dieses Jahr wieder so viiiel vorhanden. Sie sind gut die Früchtchen, süßer als die Zwetschge, finde ich, obwohl sie dieses Jahr wenig Sonne hatten, bei uns. Auch hier bei den Küchengöttern in der  Warenkunde beschrieben. Ja und machen, kann man viel, besonders wie im Elsaß, wird viel gemacht, vom klaren Geist in Flaschen, die Tarte oder Tarteletts zum Kaffee und und.... Ja und dann die Frage von @Aphrodite, Kernen oder nicht, bei diesem Rezept.  Ja und ich habe schon gebacken wie hier.  Was macht Ihr und wie verarbeitet Ihr diese leckere Früchte?!

Aphrodite
Tôt-fait mit Mirabellen

Hier in diesem Rezept hat allerdings jemand die Mirabellen vergessen. 300 g in die gefettete Form legen und den Pudding-Guss darüber geben. Als hohe Form eignen sich Kochtöpfe. Dann noch ein Dessert. Und ein Grundteig für Tarte. Sparrow hat einen ähnlichen Teig. Fiber-Husk dann einfach weglassen. Die Mengenverhältnisse stimmen, hat sie mir mal geschrieben. Ich glaube, ich importiere ein paar Ideen aus der wilden Dessert-Kreation und mache daraus meine eigene Elsässer Mirabellen-Tarte.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login