Mispel

Ich habe einen Mispelbaum im Garten und würde die Früchte gerne verarbeiten.

4
Kommentare
Kitchenqueen74

Aber ich weiß nicht wie und zu was. Man erntet sie nach dem Frost, aber letztes Jahr waren die Früchte weich und matschig. Ist das normal ? Ich fand sie ekelig :-(

Rinquinquin
einfach mal ein wenig im Internet herumturnen

So wie hier - es hat mich nämlich auch interessiert. Hoher Gehalt an Tanninen, so ähnlich wie bei wilden Kakis, das begeistert mich nicht.

Aphrodite
Jetzt ist die Frage, was das ist.

Wenn ich sie sehe, kaufe ich sie. In türkischen Läden gibt es sie oft. Wenn die Schale gelb und braun-fleckig ist, sind die Mispeln reif. Ich schäle die Schale und verzehre sie am liebsten roh. Fein-säuerlich ist der Geschmack. Hierbei scheint es sich jedoch um eine jap. Wollmispel zu handeln, die mit der Mispel nichts gemein hat. Marmelade würde ich daraus kochen. Durchgegärt (mostig-süß) kenne ich sie allerdings nicht. Ich mag die Säure. Bei "normalen" Mispeln muss ich passen. Was soll daraus werden, wenn schon das Fruchtfleisch nicht schmeckt?

Aphrodite
Und zum Tannin...

Das ist ein Gerbstoff, der auch in Rotwein ist und konservierende Eigenschaften hat. Dagegen hätte ich nichts und ist in Mispeln auch nicht so dominant wie in manchem Rotwein.

Rinquinquin
Tannine -

wie immer ist die Menge ausschlaggebend. Eine wilde Kaki hat so viele Tannine, dass sich die Wangen nach innen stülpen und die Zunge raspelt. Passiert das beim Rotwein, ist er einfach zu jung und zu früh geöffnet worden. Mancher Rotwein darf gerne ein paar Jährchen länger liegen und dann sind seine Tannine auch massvoll und machen sogar Freude.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login