Homepage Community Forum Müsli selbstgemacht

Müsli selbstgemacht

Mischt ihr euer Müsli selbst?

12
Kommentare
zimtstern

Ich bin ein absoluter Müsli-Fan und mit selbstgemachtem Müsli habe ich es geschafft, auch meine Familie zum Müsliessen zu bekehren. Mein neuester Versuch ist die "Müslimischung - halb geröstet" von Hazelnut (siehe Bild). Auch das Knusper-Schokomüsli hab ich schon getestet, das ist ebenfalls sehr gut! Dieses einfache Müsli mit Trockenfrüchten und Nüssen und dieses Schokomüsli möchte ich auch mal probieren.


Mischt ihr euer Müsli selbst oder esst ihr lieber gekauftes? Wie muss euer "Traummüsli" sein, was gebt ihr in eure Mischungen?

Ich bin auch Selbstmischer

Da ich glutenfrei leben muss und ich noch kein richtig tolles glutenfreies Müsli gefunden habe, mische ich mein Müsli selbst. Ich nehme Reis-Buchweizen- und Hirseflocken, röste sie leicht an und mische sie mit Nüssen, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen, Trockenfrüchten, Sesam, Leinsamen und Amaranthpops. Je nach Jahreszeit kommen frische Früchte oder Beeren dazu, Joghurt und Orangensaft verfeinern das Ganze..

Müsli ganz variantenreich

Hier ist ein Artikel über Müsli und hier sind tolle Rezepte mit und für Müsli.

Die Joghurt-Bällchen sind toll.

Bei uns ist das ganz einfach: Meine Tochter sucht sich bunte Packungen aus. Ich rede ihr das wegen des vielen Zuckers wieder aus und was man dann noch als Müsli kaufen kann, ist eigentlich der Rede nicht wert. "Dino-Schoko-Müsli" zog mal eine Weile, weil da so tolle Glitzeraufkleber drauf waren. Im Augenblick jedoch hängen im Schacht! Die tägliche Portion Milch fehlt und das Müsli bleibt unangerührt. Statt dessen haben Raffaellos eine unglaubliche Anziehungskraft. Die fliegen als nächstes vom Einkaufszettel. Die Joghurt-Bällchen werde ich probieren, um meine Tochter wieder von diesem "Süßtripp" runter zu bekommen. Danke Zimtstern für Deine Anregungen gegen das ewige Einerlei.

Derzeit auch Müslimixer

Ich möchte derzeit 2-3 meiner Kilos den Kampf ansagen. Weil ich bemerkt habe, dass ich weniger Hunger habe wenn ich morgens MÜsli esse, bin ich auch grade fleißig am Mischen.

 

Ich kaufe nur die Basis, und zwar ohne Zucker und sonstige Zusätze. Nur Haferflocken, Sonnenblumenkerne und Sesam.

 

Die weiche ich immer am Vortag ein und süße das Ganze mit einem Löffel Vanille-Honig. Dazu kommt immer 1 TL Leinöl und etwas Leinsamen geschrotet.

 

Je nach Geschmack dann noch folgendes: Nüsse, Äpfel, Himbeeren, oder sonstiges Obst, meine süßen Gewürzmischungen, Zimt, Macadamia oder Nussöl, tonkabohne, ein Schuss Zitrone, Schokoflocken oder Kokosflocken.

So habe ich fast meinen eigenen Mymüsli-Shop zuhause.

 

Auch einen Versuch wert ist folgende Version:

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Fruechtemuesli-mit-Quinoa-2028776.html

 

Viel Spaß beim Testen!

Ist das nicht teuer?

Wie ist denn das vom kostenfaktor. Ist es nciht ugnlaublich tuer dass selber zu mixen, so getrocknete Früchte sind ja nicht gerade billig und Nusspackungen auch nicht. Ich kauf immer ggertigen Früchtemüsli, hab eine Sorte entdeckt die kauf ich einfach immer. Aber wenn das nicht wirlich wesentlich teruer sit würde ich es auch mit selbst gemachten Müsli mal probieren.

 

Müslie selbstgemacht

http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Knusper-Muesli-2118208.html

Dieses Müsli ist bei meiner Familie seit einiger Zeit der Renner.  Eine Packung Vollkornhaferflocken kann man zwischen 0,20 EURO - u. 1,49 EURO (Markenprodukt) erstehen. Mandeln, Haselnüsse, Sonnenblumenkerne gibt es in den Backabteilungen bei jedem Discounter. Ein gutes gekauftes Müsli kostet mind. 3- 5 EURo. Hat nat. erheblich mehr Zucker.... Dieses Müsli kann ich nur empfehlen. Es hat mein Frühstücksverhalten enorm positiv beeinflußt. Probiert es aus !!

Kostenfaktor

Ab einer gewissen Menge ist es schon billiger, sein Müsli selbst zu machen. Und ich kann dir versichern: Es schmeckt viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser!!!!!! Bei uns waren die hausgemachten Mischungen letzte Woche alle, also trotz schlechten Gewissens (beim Blick auf die Zutatenliste: Aroma...) das Vitalis Früchte-Müsli von Dr. Oetker (jetzt mach ich mal schön Anti-Werbung^^) mitgenommen, das ich aus früheren Zeiten ja noch in soooooo guter Erinnerungen hatte. "Mama, ich glaube, meine Geschmacksnerven sind tot! Ich hab vorhin Müsli gegessen und schmeck nix mehr" - "Ich hab's auch schon gegessen, da gibt's nix zu schmecken". Ich habe noch nie Getreideflocken gegessen, die derartig nach nix schmecken. Und das bei einem "Markenmüsli". Da ist das Früchte-Müsli von Hipp (der Hersteller von Babynahrung macht auch Müslimischungen für Erwachsene, gibt's aber nur in manchen Supermärkten) schon weitaus besser, eigentlich das beste gekaufte, das ich kenne. Aber im Vergleich zum selbstgemachten, das im Moment unser Favorit ist, auch geschmacklos.

Und jetzt zu meinen persönlichen Müslikosten: Bei mir ist es schon teurer als ein gekauftes Müsli, da ich die meisten Zutaten im Bio-Laden meines Vertrauens kaufe und der eben völlig überzogene Preise hat. Ich hab eben so einen Fimmel, aber die meisten Müslihersteller arbeiten ja auch nicht mit Bio-Produkten und ob Bio oder nicht, ich kann dir garantieren: Wenn du einmal selber ein gutes Müslirezept ausprobiert hast, willst du nie mehr ein gekauftes essen.

Übrigens war meine nächste Ladung "Müslimischung - halb geröstet", die ich am Samstag gemacht habe, nicht so dunkel wie beim ersten Mal (also wie auf dem Foto). Ich hab beim ersten Mal noch zu viel Apfelsaft genommen und musste es dementsprechend länger rösten, dafür ist es dann so dunkel geworden. Seid also vorsichtig mit der Apfelsaftmenge, wenn ihr das Müsli nachkocht. Es reicht wirklich, wenn es etwas feucht ist.

selbstgemacht vs. gekauft

ich war ja neulich geschockt, als ich wärend der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" gesehen hab, wie viel Zucker in gekauften Müslis stecken. Natürlich ist mir schon immer aufgefallen, dass sich am Boden der Müslipackung immer eine ganz schöne Schicht Zucker abgesetzt hat. Aber so viel??ich hab mich dann direkt mal hingesetzt und mein Müsli gesiebt. Natürlich waren auch Krümel von den zerbröselten Haferflocken dabei, aber ich hatte einen ganzen Suppenteller voll mit diesem verdächtig glitzernden Pulver!

Also jetzt stehe ich liebe 10min früher auf am morgen und mach mir mein müsli selber.

Ich schneid mir einen Apfel aus unserem Garten in kleine Bröckchen, tu ein paar Löffel Haferflocken und Jogurt dazu und fertig. Viel leckerer!

-und gesünder

Müsli mit frischem Obst

hi,

ich bin auch ein müsli-fan, aber mag keinen aus den packungen. ich gehe lieber ins reformhaus und kaufe mir da haferflocken und paar leckere sachen wie kokosnussraspeln, getrocknete mangostückchen, usw. dazu tue ich dann frisches obst wie bananen und äpfel rein. rosinen dürfen bei mir auch nicht fehlen. und wenn ich mal lust auf süßes habe, dann verfeinere ich es mir schokoraspeln. hhhhm lecker.

Kein Selbstmischer

Ich mische mein Müesli nicht selbst, da mir das zu umständlich ist, sondern bestelle es jeweils hier. Hier kann ich selbst zusammen stellen was ich mag, die Zutaten sind bio und ungesüsst. Andere gekaufte Müeslis sind mir zu süss, ausserdem enthalten sie praktisch immer Haferflocken, die ich nicht sonderlich mag.

Selber backen.

Heute habe ich mir überlegt, womit ein Sonntag anfangen kann. Es sollte schon etwas besonderes zum Frühstück sein. Ein Schokomüsli. Die Machart fand ich aussergewöhnlich. 1/8 l Wasser mit Zucker und Zartbitterschokolade erhitzen. Ich habe statt Wasser Orangensaft genommen. Für mich das Non Plus Ultra, weil ich keine Schokoladenstückchen mag, die anschließend in der Milch herum schwimmen.

müsli

also ich habe mal coupons von groupon für my-musli gekauft. Die Start-Up ist ja wirklich gut. Dort kann man selber sein Müsli zusammenstellen. Ist aber ein bisschen teurer aber es schmeckt und kann auch ein guter Gag als Geschenk sein.

Login