Neue Forumskategorie KRÄUTER?

Kräuter aus Garten, Wald und Feld, eine neue Kategorie? Wie findet Ihr das?

41
Kommentare
auchwas

Das Thema Kräuter kommt hier supergut an,   ist immer wieder aktuell,  bestimmt gibt es vieles zu berichten und zu fragen?!


Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit sind immer neue Kräuter aktuell und sollten verabeitet oder einfach nur genossen werden.  Tipps dazu und  Fragen, neue Erkenntnisse hier diskutieren?!

Rinquinquin
tolle Idee

hier mal die Gartenkräuter zu behandeln.

Was macht ihr z.B. mit dem Liebstöckel? Hat schon mal jemand eine Liebstöckelsauce ausprobiert? Der Maggigeschmack wird einen wohl umwerfen. Und Pimpernell, Schnittlauch, Estragon, Lorbeer oder Zitronenmelisse? Diese Kräuter verwende ich hauptsächlich für Salat, aber was könnte ich noch damit anfangen - für's Hauptgericht?   

Ja, ich weiss, ihr liebt alle Liköre so sehr, das ist aber nicht so mein Ding, die haben bei uns eine ewige Lagerzeit. Gelee esse ich keinen, Kräutertees finden bei mir keinen Anklang. Ausserdem hat cystitis dieses Thema schon voll ausgeschöpft.

Für Waldmeister habe ich jetzt schon schöne Tipps gesammelt und gerade welchen püriert und mit Zucker und Zitronenwodka angesetzt (danke, liebe auchwas). Jetzt muss ich erst mal abwarten, was daraus wird. Allerdings werde ich den Restbestand an Waldmeister jetzt in Ruhe lassen, er soll im nächsten Jahr ja wieder kommen.  

 

antenne
finde ich auch

Liebe auchwas,

das Thema hat mich superneugierig gemacht. Ich habe keinerlei Erfahrung mit Wildkräutern, und ein wenig mehr was die handelsüblichen Kräuter betrifft, und würde da meinen Wissenssschatz gerne erweitern, habe auch schon fleissig im Internet gestöbert. Die Kräuterwege/Lehrpfade die es gibt haben mich sehr neugierig gemacht. Aber hier im Forum wäre es natürlich viel schöner und einfacher mehr darüber zu lesen :)

sparrow
Bärlauchbutter
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Ich habe heute Bärlauchbutter gemacht und eingefroren. So habe ich das ganze Jahr etwas davon.

Ich liebe alle Arten von Kräutern und pflege mein Kräuterbeet im Garten.

auchwas
Jedem Kräutlein ein Beitrag?

@Rinquinquin und @antenne, das find ich super Euer Interesse!

@sparrow, Deine Bärlauchbutter sieht Spitze aus!

Ergänzen möchte ich hier nochmalswas mir hier gefallen würde und womit @Rinquinquin schon angefangen hat, mit Waldmeister,das wäre für jedes Kraut einen extra Beitrag, unter der Kategorie Kräuter, wo man dann immer nachlesen kann.Und vor allem wo jeder dann sein Wissen und seine Lieblingsrezepte vorstellt, zur jeweiligen Erntezeit, der Kräuter und natürlich auch deren Verwendungsmöglichkeiten zu anderen Zeiten.Vielleicht hat das Küchengötter-Team noch einen Platz für ein neues Thema im Forum?

auchwas
Wichtig und schön wäre, saisonal, alles zusammenzutragen

@ Jeanne

klar haben wir hier gute Warenkunde und die sollte man auch gut nutzen und auch viele Rezepte. Doch was im  Moment aktuell ist und was man damit macht,  neue Erkenntnisse  und neue Rezepte vorstellen und kommentieren gemeinsam diskutieren, zeitnah. Das ist was ich gut finden würde.

auchwas
Wie Reiseberichte so gibt es zum Thema Kochen auch Kräuterberichte?!

die man als Forumsbeitrag aufruft und berichtet und jeder dazu beiträg in Form von Wissen und neuen Rezepten mit Bilder uws. Doch wo man aber besser auch wieder nachschlagen kann und weis,  da gibt es einen Forumsbeitrag,  mit Waldmeister und den findet man dann unter der Kategorie.

 

küchengötter
Liebe Küchengötter,

das finden wir eine tolle Idee und freuen uns viele neue Beiträge und Kommentare rund ums Thema Kräuter in der neuen Forumskategorie...

 

Viel Spaß und liebe Grüße aus der Küchengötter-Redaktion!

Aphrodite
Braucht es eigentlich nicht.

@Auchwas, Dein Vorschlag ist schon über die Suchfunktion abgedeckt. Mit der kann man sich immer das Herauspicken, was man braucht. Zum Beispiel werden bei der Suche "KRÄUTER" - eingegrenzt auf unsere Forumsbeiträge mittlerweile über 80 Beiträge angezeigt. Suche ich spezieller und z.B. nach "Bärlauch", grenze wieder Forumsbeiträge ein, finde ich 10 Treffer und auch wieder "Bärlauch ade" von Lalinea. Genauso kann ich die Suche eingrenzen, wenn ich nur Warenkunde, Videos oder Blogbeiträge suche. Mir wird immer nur das angezeigt, was ich suche. Das Stichwort müsste allerdings - glaube ich - schon in der Überschrift fallen. Sonst wird der Beitrag nicht angezeigt. 

Für Ungeübte wäre es allerdings einfacher, gleich die Kategorie "Kräuter" auswählen zu könne. Da gebe ich Dir Recht. 

Heute ist die Suchfunktion ausgefallen gerade als ich einen Birnen-Kastenkuchen backen wollte :) Ich bin dann über Google rein und habe mich an einer Trefferseite entlang gehangelt. 

Also quick&dirty: EIGENE KATEGORIE.

 

Aphrodite
Ja, schön!

Eben noch gedacht und schon gemacht!

cystitis
Oh super!!

Hier bin ich richtig! Ich finde natürlich diese neue Kategorie fantastisch. Schon, um neue Ideen zu bekommen oder auch um alte in Erinnerung zu rufen. Meinen Bärlauch wollte ich schon ganz simpel mit Salz in Öl einlegen. Die Butter war mir doch glatt aus dem Kopf entschwunden. Heute habe Löwenzahn-Likör angesetzt.Der Waldmeister ist am Wochenende dran. Heute habe ich auch noch viele neue Kräuter gepflanzt.Z.B. Speisechrysantheme, Rosen-Monarde, Rosenmelisse, indischen Currybaum, Muskatkraut,Erdbeergewürzstrauch, Ananaskirsche und Bockshornklee. Der Lavendel ist auch mittlerweile erneuert. Da ist viel für neue Beiträge in der nächsten Zeit.

Danke auchwas für diese Idee!!!

nika
Perfekt

ich weiß, ich bin ein wenig spät dran, aber ich kann nur meine Begeisterung mitteilen und mich auf  viele tolle Ideen und Rezepte freuen. Wie immer bin ich daran interessiert, die gewissen Etwas der einzelnen Kräuter für den Winter zu konservieren - möglichst nicht in der alkoholische Variante (Schade, werden einige unter Euch denken) . Ich bevorzuge die "öligen und essigen Möglichkeiten". Es gibt auch tolle gerocknete Kräuter, die erst die richtige und leckere Entfaltungsmöglicheiten bringen.

 

Liebe Grüße an alle "Kräuterhexen",

Eure nika

Toskanafan
Gute Idee, ich freu mich drauf…

Danke, @auchwas, @Rinquinquin,  @antenne, @sparrow, @ Jeanne, das habt Ihr toll gemacht. Ganz großes Interesse hier, finde ich super. Nun kann`s losgehen. Da werde ich wohl wieder  neue Kräuter kaufen, und die Kräuterecke neu inszenieren. Am besten wir schreiben gleich dazu, welche Kräuter Schneckenschutz brauchen, denn alles was diese Tierchen holen, kommt auf den Balkon. Auch Grüße an alle ```Kräuterhexen```, Grüße, Toskanafan

sparrow
Kräutergarten
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Auf dem Foto seht ihr einen Teil meines Kräutergartens.

Ich habe Schnittlauch, Petersilie, Borretsch, Maggikraut, Zwiebelrohr, Sauerampfer, Bärlauch, Estragon, verschiedene Thymiansorten, Rosmarin, Salbei, Minze und Zitronenmelisse.

Dill, Kerbel, Bohnenkraut und Basilikum werde ich nach den Eisheiligen noch säen.

cystitis
Lust auf mehr

Das schöne Wetter und die tollen Beiträge und Bilder machen Lust auf mehr. Ich kann es, wie jedes Jahr, kaum erwarten, daß man die Kräuter und Früchte im Garten ernten kann. Jeden tag sehe ich in meinem Garten nach, ob die gepflanzten und gesähten Pflanzen wachsen und gedeihen.

@sparrow  Dein Kräutergarten sieht ja schon sehr üppig aus. So kräftig stehen meine Pflanzen noch nicht. Vorallem das Maggikraut tut sich dieses Jahr sehr schwer.

@Jeanne  Deine Empfehlung kann ich nur unterstützen. Ich habe dieses Jahr den Katalog schon studiert und die Pflanzen sind eingesetzt.

lalinea1965
Wildkräuter

Hier geht es - wenn ich richtig verstanden habe - um Kräuter allgemein und um alles was dazu gehört. Wir bräuchten ein Ordnungskriterium, damit es übersichtlich bleibt. Ich möchte noch einen Beitrag leisten zum Gundermann bzw. Gundelrebe. Die Kräuterpädagogin sagte zu meinen Jungs der 7. Klasse: "Wenn ihr einen Gundermann seht, dann zieht den Hut vor ihm, denn er hat vielleicht Euerem Großvater das Leben gerettet". Wie???? Im 1. und zweiten Weltkrieg mussten Frauen und Kinder Gundermann sammeln. Daraus wurde ein Sud gekocht. Da es keine Medikamente mehr gab, wurden den Soldaten damit die Wunden ausgewaschen und somit Blutvergiftung und Wundbrand verhindert. Meine Jungs fanden den Bericht ganz schön beeindruckend. Sie waren sehr still.

nika
Gundermann
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

@lalinea 1965: Anbei stelle ich ein Foto vom Gundermann an meiner Kräuterschnecke ein. Die Geschichte vom Gundermann habe ich in meiner Schulzeit von unserer Biologielehrerin gehört.

nika
Kräuterschnecke
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Vor zwei Jahren haben wir uns eine große Kräuterschnecke gebaut und sie mit allerlei Kräutern bestückt. Darauf habe ich Oregano, Zitronenthymian, Andenknofi, Salbei, Rosmarin, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Knoblauch und natürlich Petersile gepflanzt. Im letzten Winter ist der Rosmarin eingegangen. Ich habe aber noch in einem Kübel kriechenden Rosmarin. Die meisten Kräuter hatte ich schon irgendwo in meinem Garten. Sie haben jetzt einen vollsonnigen Platz und die Kräuterschnecke ist nicht nur ein Hingucker, die Kräuter haben sich dort auch gut ausgebreitet und wurden fleissig geerntet. Auf dem Foto ist das Wasserbecken zu sehen. Es dient der Bewässerung und eigentlich soll dort Brunnenkresse wachsen.

Toll
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Wow bin echt begeistert was man so alles Kräutern machen kann  ich hab aus Waldmeister und Zitronen melisse eine Zucker hergstellt den Waldmeisterzucker für Waldmeistereis genommen und den Zitronenmelissenzucker für leckere Quark und Joghurtspeisen verwendet

Rinquinquin
Gundermann

Erstaunlich, zu was er gut ist. Ehrlich gesagt, ärgert er mich sehr, denn er wuchert überall und das nicht zu knapp, er rennt meine Blumenbeete fast um. Deswegen bin ich ihm nicht sehr freundlich gesonnen, genauso wenig wie dem Giersch: einmal da, bekommt man ihn nie wieder weg. Den hatte ich aus dem Garten meiner Eltern eingeschleppt und er machte sich so was von breit, dass er mich schon zur Verzweiflung brachte. Wir sind dann umgezogen.....

auchwas
Kräuter und Alkohol und andere Verwendungsmöglichkeiten

@nika und @Rinquinquin, ich stimme Euch voll zu Kräuter nur in Alkohol tauchen, als Pesto, Salz, Öl, Essig, vieles gibt es mehr sie zu genießen. Alles vorgenannte  mache ich gerne,  meinen Salbei-Likör zum Beispiel,  den  man als Longdrink im Sommer oder im Winter alla Grog  gut  genießen kann. Ein MUSS, doch der frische Einsatz,  jetzt,  wenn es den Salbei  im Garten gibt, nicht nur,  auch Kräutertöpfe werden immer mehr angeboten. Wie genieße ich ihn,  wie kommt sein mediterranes Aroma gut zur Geltung und  seine gesundheitlichen Vorteile. Kein Tomatengericht ohne frisch  geschnitten Salbei. Die Salbeimäuschen eine klasse Beilage.  Darum  soll es in dem neuen Forum „Alles rund um Kräuter“ gehen, das Jeanne mit Vogelmiere eröffnet hat.

auchwas
Zwiebelrohr?

@Sparrow, Dein Kräutergarten kann sich sehr gut sehen, wow,  prächtige Kräuter. Was ist bitte  Zwiebelrohr? das lese ich zu 1.Mal?

nika
Umzug

@Rinquinquin: Wozu so ein Umzug alles gut ist. Nicht nur, dass man alles neu dekoriert und sich umgewöhnen muss, nur der arme Gundermann durfte nicht mit umziehen. Niedlich, ich habe jede Menge von ihm an den verschiedensten Stellen im Garten. Kann mir vieleicht jemand helfen, wofür ich ihn nutzen kann? Dann wird er bestimmt fast "vernichtet", da ich ihn dann nutzbringend ernten kann. Für wundheilende und desinfizierende Löslichkeiten habe ich allerdings keine Lust, ihn auszukochen. Aber als Geschmacksbeilage oder Salatzutat wäre ich absolut nicht abgeneigt, ihn zu ernten.

lalinea1965
Kartoffelgericht
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

In der Schule habe ich Kartoffeln am Vortag vorgekocht. In die Pfanne kam erst Öl, dann wurde Speck glasig angedünstet, danach Zwiebel ebenso. Nun kamen die Wildkräuter, die uns als "Gemüse" gedient hatten, z.B. Hauptzutat Giersch. Dann noch Löwenzahnknospen, Spitzwegerich, die Perlchen oben vom Sauerampfer usw. Als das "Wildkräutergemüse" mit angedünstet und zusammengesackt war, kamen die Kartoffel als grobe Würfel hinzu und wurden rösch angebraten. Danach ein wenig Schinken und am Ende die Wild- und Gartenkräuter, die als Gewürz gedient hatten: etwas Gundermann (aber nicht zu viel davon, denn er schmeckt vor), Knoblauchrauke, Bergbohnenkraut, Knolau, Thymian und noch andere.

lalinea1965
Beides
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Hier Gewürz+Deko (der Teller mir Löwenzahnblüten

und der andere der Wildkräuter als Gemüse

Aphrodite
Kannst Du nicht einen eigenen Beitrag schreiben?

@Lalinea, kannst Du Deinen Beitrag "Wildkräuter als Gemüse" nicht als eigenen Beitrag unter "Kräuter" veröffentlichen? Dann ist er separat zu finden. "Bärlauch ade" könntest Du auch umswitchen. Dann hätten wir schon mal einen Kräuter-Stock in der neuen Kategorie. Und woher bekommst Du jetzt schon Sauerampfer- Blüten bzw. Samenstände her? Mir fällt gerade ein, ich wollte Radieschen setzen, nur um die Fruchtstände zu ernten! Dein Wildkräuter-Gemüse muss ich auch unbedingt mal ausprobieren. Was heißt: "schmeckt vor"?

lalinea1965
@Aphrodite

Schau mal den linken Teller auf dem Foto an. Da siehst Du "die Kügelchen" vom Sauerampfer. Er wuchs ganz einfach auf der Wiese. Dass Gundermann "vor schmeckt" bedeutet, dass er einen derart intensiven Geschmack hat, dass sehr wenig davon reicht, weil er sonst zu dominant wäre. Das mit den Beiträgen unter "Kräuter" werde ich gerne morgen erledigen.

lalinea1965
WARNUNG

Verwendet niemals Giftpflanzen, auch nicht in kleinen Mengen, selbst wenn ihr in manchen Büchern Rezepte dazu findet (z.B. Maiglöckchenblüten)! Lasst die Finger von Pflanzen die ihr nicht zu 100 % sicher kennt. Es gibt auch bei uns eine Unzahl von Pflanzen, die wie eine Droge (bewusstseinsverändernd) oder tödlich wirken: Buschwindröschen, Scharfer Hahnenfuß, Gifthahnenfuß, Christophskraut, Mandel, Kirsche, Lorbeerkirsche, Traubenkirsche, Vogelbeere, Giftig sind Hundspetersilie und Taumelkälberkopf, sehr giftig gefleckter Schierling und Wasserschierling. Der Riesen-bärenklau führt bei Berührung, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung, zu Verätzungen. Aronstab, Dieffenbachie, Kolbenfaden, Klatschmohn, Gartenmohn, Schöllkraut, Stechapfel, Tollkirsche, Bilsenkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Gartenwolfsmilch, Zypressenwolfsmilch, Christusdorn, Weihnachtsstern, Attich (Zwergholunder), Geißblatt- und Heckenkirschenarten, Schneebeere, Viele Schmetterlingsblütler enthalten in ihren Samen Gifte, die aber häufig durch Kochen unschädlich werden. Bohnen sollten deshalb nie roh verzehrt werden. Beispiele: Feuerbohne, Ginster, Goldregen, Lupine .....Die Kräuterpädagogin erzählte meinen Schülern, dass sie einst ein Omelett gemacht hätte mit 13 verschiedenen Kräutern. Nach dem Essen setzte sie sich in die Sonne. Plötzlich spürte sie die Beine nicht mehr. Dieses Taubheitsgefühl wanderte den Körper hoch. Sie rief ihre Heilpraktikerin an und las die Liste der verwendeten Kräuter vor. Fakt war, dass sie 3 Kräuter erwischt hatte, die wie eine Droge wirkten. Eines allein wäre nicht schlimm gewesen, aber in 3-fach-Kombi eben schon. Nach 6 Stunden (mit 40 Grad Fieber und allen Zuständen eines Drogenrausches) war der Spuk dann wieder vorbei. Also immer schön vorsichtig sein!!!!!!!!!!!!!!

lalinea1965
Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Person *smile*

hier die Vergrößerung:

WARNUNG

Verwendet niemals Giftpflanzen, auch nicht in kleinen Mengen, selbst wenn ihr in manchen Büchern Rezepte dazu findet (z.B. Maiglöckchenblüten)! Lasst die Finger von Pflanzen die ihr nicht zu 100 % sicher kennt. Es gibt auch bei uns eine Unzahl von Pflanzen, die wie eine Droge (bewusstseinsverändernd) oder tödlich wirken: Buschwindröschen, Scharfer Hahnenfuß, Gifthahnenfuß, Christophskraut, Mandel, Kirsche, Lorbeerkirsche, Traubenkirsche, Vogelbeere, Giftig sind Hundspetersilie und Taumelkälberkopf, sehr giftig gefleckter Schierling und Wasserschierling. Der Riesen-bärenklau führt bei Berührung, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung, zu Verätzungen. Aronstab, Dieffenbachie, Kolbenfaden, Klatschmohn, Gartenmohn, Schöllkraut, Stechapfel, Tollkirsche, Bilsenkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Gartenwolfsmilch, Zypressenwolfsmilch, Christusdorn, Weihnachtsstern, Attich (Zwergholunder), Geißblatt- und Heckenkirschenarten, Schneebeere, Viele Schmetterlingsblütler enthalten in ihren Samen Gifte, die aber häufig durch Kochen unschädlich werden. Bohnen sollten deshalb nie roh verzehrt werden. Beispiele: Feuerbohne, Ginster, Goldregen, Lupine .....Die Kräuterpädagogin erzählte meinen Schülern, dass sie einst ein Omelett gemacht hätte mit 13 verschiedenen Kräutern. Nach dem Essen setzte sie sich in die Sonne. Plötzlich spürte sie die Beine nicht mehr. Dieses Taubheitsgefühl wanderte den Körper hoch. Sie rief ihre Heilpraktikerin an und las die Liste der verwendeten Kräuter vor. Fakt war, dass sie 3 Kräuter erwischt hatte, die wie eine Droge wirkten. Eines allein wäre nicht schlimm gewesen, aber in 3-fach-Kombi eben schon. Nach 6 Stunden (mit 40 Grad Fieber und allen Zuständen eines Drogenrausches) war der Spuk dann wieder vorbei. Also immer schön vorsichtig sein!!!!!!!!!!!!!!

auchwas
@ lalinea1965, danke für die wichtigen Infos.

Ich möchte auch  noch einmal darauf Hinweisen,  alle die gesunden Eigenschaften  der Kräuter, können nur wirksam sein, wenn sie richtig geerntet, angewendet und zubereitet  werden.Auch der Geschmack ist von der Dosierung abhängig.

auchwas
Warnungen zum Kräutersammeln:

1. Vorraussetzung sind gute Kenntnisse!Die kann man  gut erlernen in Kursen, die inzwischen in vielen europäischen Ländern Angeboten werden. Hier in Deutschland  in sehr vielen Gegenden.Ich möchte hier speziell keine Reklame für irgendwelche Gartenbetriebe oder Pflanzenfachleute machen, doch im Internet gibt es viel gute Hinweise und es gibt bei den Volkshochschulen viele preiswerte Kurse. Denn die Preisunterschiede sind gravierend.2. Warnung:  gilt für's sammeln in Wald und Feld, hier sollte man unbedingt beachten, dass nicht mit Spritzmitteln gearbeitet wurde. Nicht nur die Spritzmittel für die Pflanzen wie Raps gegen bestimmt Schädlinge sind für die Kräuterküche nicht empfehlenswert, auch die vielen Einsätze der  Spritzmittel für die sogenannten UNKRÄUTER, die für uns  genussreichen Vitaminbringer. Meist werden sie von den Landwirten rund um die Äcker versprüht, auch auf den Wiesen für bestimmte Sachen, wie zum Beispiel Brennnesseln. Auch im Wald wird gegen Käfer und  ALLERLEI gespritzt für den Baumbestand, also Vorsicht.3. Der Fuchsbandwurm, hier in Wiki beschrieben,  man sollte  bescheid wissen, klar die Gefahren sind nicht soooo groß doch es kommt vor und sehr unangenehm. Und gerade die besten Kräuter sind am Waldrand und im Wald. Also hier auch  Vorsicht und die Kräuter gut waschen

Rinquinquin
Datura im Kübel auf der Terrasse

zählen auch zu den gefährlichen Pflanzen. Heute habe ich keine mehr, da das Überwinterungsproblem meine Kapazitäten sprengte. Früher jedoch hatte ich verschiedene Farbvariationen und sie durften in einem unbenutzten Raum überwintern.

Einmal brach mir im Frühjahr ein frischer Zweig ab, der Pflanzensaft spritzte mir ins Auge. Wir fuhren sofort in die Augenklinik (Wartezeit wie immer eine Stunde) und der Arzt war schlicht erheitert. Er meinte, dann könnte er sich das Atropin ja sparen. Ich hatte eine grosse und eine kleine Pupille und konnte dementsprechend schlecht sehen, das war nicht so witzig für mich. Es hat 4 Tage gedauert, bis die Pupille wieder normal war. 

sparrow
Zwiebelrohr

@auchwas

Zwiebelrohr sieht aus wie das Grüne von Frühlingszwiebeln. Die Pflanze hat keine Knollen und sie kommt jedes Jahr wieder. Dieses Jahr nach dem langen Winter warte ich allerdings noch darauf, dass sie wieder wachsen.

Zwiebelrohr schmeckt gut, feingeschnitten zu Salaten, zu Kräuterquark oder auf Butterbrot.

karlchen
Zwiebelrohr, winterhart
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Im Garten meiner Mutter gibt es winterhartes Zwiebelrohr (Foto habe ich gerade gemacht). Es ist schon ziemlich gut gewachsen und wurde schon zweimal abgeschnitten. Eine Alternative dazu wäre, Steckzwiebeln ganz nah zusammen zu setzen und sie dann komplett mit den Zwiebeln zu ernten (Tipp meiner Mutter).

auchwas
@sparrow, danke, interessant

vielleicht stellst Du uns das Zwiebelrohr  im neuen Forum vor. Ich drück mal die Daumen das es noch wächst und nur noch nicht durchgestartet ist und Du uns eines Deiner leckeren Rezepte damit vorstellst.

auchwas
@karlchen, danke, man lernt nie aus

Das ist ja toll, gleich ein Bild.

Sieht und scheint einfach und problemlos zu sein und bestimmt auch aromatisch, sicher so ein altes Bauerngartengewächs, die ganz toll sind, vielleicht gibt es da ja noch einige?!

auchwas
Gefährliche Kräuter

Leider hat die Kräutersuche in freier Natur auch  ihre Schattenseiten:

Der Riesen-Bärenklau bildet photosensibilisierende Substanzen namens Furanocumarine, die in Kombination mit Sonnenlicht phototoxisch wirken. Bloße Berührungen und Tageslicht können bei Menschen zu schmerzhaften Quaddeln oder sogar schwer heilenden Verbrennungserscheinungen (Photodermatitis) führen.

Mehr hier.

Olivenkraut
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Das hab ich Heut in der Gärtnerrei neu Endeckt es duftet herrlich nach Oliven und kann bestimmt auch gut imBrot verwendet werden sowie inButter und für Marinaden natürlich hab ichs auch gleich in Garten eingepflanzt

Wasserpfeffer
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Das hab ich Heut in der Gärtnerrei neu Endeckt für mich Unbekannt aber sehr Interressant die Blätter haben eine leichte Schärfe und laut der Beschreibung eignen sie sich gut in Suppen und Salaten

Currykraut
Neue Forumskategorie KRÄUTER?  

Auch das habich in der Gärtnerrei endeckt war auch für mich neu deswegen wirds Probiert obs was ist..

Link

Füe alle die Interresse daran haben und es nicht in ihrer Gärtnerei bekommen hier der Link wo man Die Gewürze und Kräuter auch Online bestellen kann

Toskanafan
Kerbel,,,

Wo bleibt der Kerbel?.   Ich heute habe welchen gekauft. Morgen werde ich welchen sähen. Kocht Ihr denn gar nicht damit?. Dabei schmeckt er wunderbar zum Spiegelei, Spargel, klar, auch im Salat, und nicht zu vergessen,  ein gutes Kerbelrahmsüppchen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login