Neues Experiment

Gans im Fett

9
Kommentare
Rinquinquin

Das müsst ihr einfach mal lesen, was effilee hierzu schreibt. Spannend und amüsant. Ich mach's nicht.

Aphrodite
Noch ein Flattermann.

Wie die Gans wird, weiß ich nicht. Schrecken würde mich das viele Frittierfett. Wohin damit? Und mit Feuerlöscher im Anschlag. Da würde ich eine große Fritteuse mit Temperaturregler vorziehen. Sehr abenteuerlich!!!

Es geht auch einfacher und einen Tick raffinierter. Karlchen hat mal eine chin. Ente frittiert. Da wird die Brust aber am Tag zuvor in einem Würzsud gekocht, was schon alleine phänomenal ist. Und damit das Fleisch beim Frittieren nicht trocken wird, kommt ein knuspriger Teigmantel drum herum. Bauernbällchen aus Schweinefleisch werden so ähnlich hergestellt - auch sehr gut und für den Hausgebrauch handhabbar. 

Bettina Müller
MacGyver lässt grüßen?

Danke für den Link Rinquinquin, das Experiment sieht wirklich spannend aus. Damit sind dann also die Zeiten des Niedriggaren vorbei? 

 

MacGyver hätte an der Methode bestimmt seine Freude. Aber bei unseren Wetterverhälrnissen zu Weihnachten ist sie wohl mehr als unpraktikabel.

trudine
Das würde mir im Traum nicht einfallen

Wenn ich einen ganzen Vogel zubereite, dann möchte ich auch eine schöne Sauce haben, das geht beim Fritieren ja nicht. Ausserdem würde mich schon die gewaltige Menge Fett abschrecken - wie lange soll man den Vogel denn abtropfen lassen und abtupfen ... ?

Aphrodite
MacGyver?

@Bettina, das ist eine tolle Idee: MacGyver beim Gänsefrittieren. Mir wäre noch der Drachentöter Siegfried eingefallen, kurz bevor die Gans den Feuertod stirbt.

nika
Gans im Fett gegart

brrhh, wo bleibt dann das ganze Fett. Das Fett der Gans brutzelt doch auch noch dazu? Ich liebe Gänseschmalz zum Braten von Fleisch oder als feine Zugabe zum Rotkohl. Wie trudine schon schreibt: "dann möchte ich auch eine schöne Sauce haben", die Sauce fehlt mir auch. Kürzlich sah ich eine Zubereitung - ähnlich wie Karlchen's - da wurde die Gans für 1,5 Stunden in einer Brühe gegart und anschließend noch für 1 Stunde in den Backofen geschoben. Auch da fehlte mir das Schmalz und der Bratensud für die Sauce. Und die fette Brühe wüßte ich nicht wirklich zu nutzen.

Kitchenqueen74
Gänsebraten,

ohne Soße, undenkbar. Und wenn man das alte Fett entsorgen muß, ekeiig. Außerdem versuche ich immer so zu kochen das ich vor dem essen das meißte aufgeräumt habe und der Rest nur noch in die Spülmaschine muß.

Schüttel

Ente frittiert - schüttel - ne das wäre überhaupt nix für mich und vor allem vorher noch gekocht - hm - ich meine Tod ist die Ente ja eh aber dann ist sie dreifach tot oder?

 

LG

lundi
Was habt ihr nur

Ich finde die Idee toll und kann mir das prima vostellen. Wenn das Federvieh gerade so in das Gefäß passt, ist die Fettmenge im Rahmen, da es ja selbst ein großes Volumen hat. Outdoor finde ich sowieso Klasse, frittierte Gans zu Weihnachten so auf dem Campingplatz? Das wäre ein Fest. Und nach dem Festschmaus werfen wir die Knochen über die Schulter und leeren ein Horn voll Rotwein aus dem Tetrapack... Ein wenig vorgaren würde ich wahrscheinlich, das mache ich immer bei Ente oder Gans, 2 h mit wenig Wasser weich schmoren, dann im Ofen bräunen, so hab ichs bei Mama gesehen, selbst aber mach ich so einen Vogel nur alle paar Jahre mal. Diese Idee verführt mich jedoch, im Nachbargarten eine Ente zu fangen.

 

Ich habe mal  einen richtig großen Fisch (1,20 m) beim Camping mit heißen Steinen in der Erde verbuddelt. Das kam gut.

Aphrodite
Quack, quack....

@lundi, die arme Ente! Theoretisch gebe ich Dir recht: Tolle Idee, ein richtiges Koch-Adventure. Die Version Vorkochen&Backofen würde ich trotzdem vorziehen. So ungeübt wie ich bin, kommt als Ergebnis sonst Gans gut&Haare weg oder so ähnlich heraus. Das ist ähnlich wie mit heißen Steinen in Erdlöchern zu backen, alles nicht ganz trivial. Selbst ,wenn es so einfach beginnt: "Man nehme einen Kleiderbügel aus Draht...." Ich lass' die Finger weg von so großen Vögeln. Interessant ist es aber immer, von solch ausgefallenen Dingen zu erfahren. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login