Obazda

Habe gerade die Beiträge zur Biergartenbrotzeit gelesen und stelle nun die Frage, die ich schon lange mal stellen wollte: Welches ist das ultimative Rezept für "Obazda"? Hier in Franken heißt der übrigens "Gerupfter" und ich mach den immer mit Camembert, Butter, Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Paprika und einem Schuss Bier oder Wein!

4
Kommentare
MauriceGarin

Katy
So mache ihn auch immer...

... nur ohne Bier/Wein. Und ich glaube, dass man sehr reifen Camembert nehmen soll, oder?

Das ist für mich eigentlich der echte Obazda.

Eine ehemalige Arbeitskollegin von mir hat allerdings mal eine ganz andere, aber sehr geniale Version mit ins Geschäft gebracht! Sie hat dafür 7 verschieden Käsesorten genommen... unter anderem auch Frischkäse! Das war vielleicht lecker - und die Schüssel ratz-fatz leer ;) Da fällt mir ein: Das Rezept muss ich mir unbedingt auch mal geben lassen!

sookie st.jones
Nur ohne Bier und Wein ...

.... zumindest im Obazden. Im Glas daneben gehen beide schon. Und reif soll der Camenbert auch sein ...

Maus
Leichter Obatzter

Ich habe gerade mein Lieblingsrezept vom Obatzten eingestellt. Er ist etwas leichter, ohne Alkohol und schmeckt mir und meinen Gästen immer ganz gut. Ich denke, daß ist mal eine ganz andere Variante. Der Camembert sollte nicht überreif sein, aber weich. Zu diesem Obatzten schmeckt auch ein leichter Weißwein gut, falls kein Bier gewünscht. Falls Jemand das Rezept ausprobieren möchte, viel Spaß und gutes Gelingen!

Ananasbelle
Ohne Butter, dafür Rotschmier

Meine Oma aus dem Allgäu lässt keinen Fitz Butter rein, sondern setzt vor allem auf den Camembert, der zimmerwarm nur grob zerdrückt wird, allenfalls kommt noch ein bissl Schichtkäse mit rein. Alkohol kommt auch nicht rein. Dafür aber ein bisschen Rotschmierkäse (bei ihr Romadur) für den Kick. Und Deinen Obazden (?) suche ich erst wieder, wenn das im Kochbuch leichter geht (habe nach 20 Klicks aufgegeben.)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login