Olivenkraut

Herrlich duftend und bestimmt sehr lecker hab ich neu heut Endeckt und gleich mitgenommen zum Probieren

6
Kommentare
brunett

Laut beschreibung soll es lecker verwendet können  in Pesto Nudelgerichten, Blattsalaten denke aber auch das es bestimmt sehr lecker in einer Quarkspeise und einem Brot oder als Olivenbutter schmeckt..Die Pflanze ist mehrjähring und stellt keinen besonderen Anspruch an den Boden und toll ist Das Olivenkraut ist Winterhart

Toskanafan
Frisch verwenden, ist am besten

Darauf bin ich auch schon gespannt, hab das gleiche gekauft.Es soll ein Aroma von eingelegten grünen Oliven, mit einer Beinote von Thymian und einem Hauch Rosmarin haben.Für Kräuter-Öl-Mischungen, Mediterrane Nudelgerichte, Salatmarinaden für Blattsalate, Fisch- und Fleischgerichte und zu Tomaten. Es passt zu Pilzen und kurzgebratenem Fleisch, kann aber nur kurz mitgegart werden.Entfaltet seinen Geschmack am Besten, wenn man es über das fertige Gericht streut.Wegen des hohen Harzanteils, soll sich das Kraut, sehr gut zum Räuchern (Grillfeuer), eignen. Die Ernte ist Jan. –Dez..

cystitis
reiflich überlegt

Nach einiger Bedenkzeit habe ich mir das Olivenkraut doch zugelegt.

Es macht sich sehr schön vorallem, wenn man es frisch verwendet, zumal ich Oliven nicht mag. Bruscetta, Tomatensalat, Calabrese um nur einiges zu nennen.

KleineKöchin
Neugierig...

habt ihr mich da gemacht. Hört sich lecker an dieses Kraut, mal schauen, ob es das auch bei uns wo gibt.

auchwas
Viele Namen ein Kraut, Olivenkraut und.......

Heiligenkraut (Santolina), Zypressenkraut sind weiter Namen für das Olivenkraut, das zu den Duftblühern im Garten zählt, eigentlich im Mittelmeerraum beheimatet, gedeiht es bei uns gut und ist winterfest. Einzug in die Küche zum Würzen nahm es als Olivenkraut, bisher eigentlich mehr als Heilpflanze genutzt. Ähnlich dem Lavendel eine Pflanze die die Insekten vertreibt und getrocknet als Mottenmittel eingesetzt wird. Es gibt das „Graue“ silbrig glänzend und das „Grüne“ Heiligenkraut/Olivenkraut.  

Na endlich

Danke auchwas. Das Kräutlein kam mir optisch so bekannt vor, aber der Name Olivenkraut sagte mir gar nichts. Heiligenkraut (Santolina) in grau und grün steht bei mir schon zuverlässig einige Jahre im Ziergarten, weil ich es so hübsch finde und weil es Trockenheit und Hitze gut aushält. Benutzt hab ich es in der Küche noch nicht, ist mir irgendwie zu herb.

auchwas
Wie ist denn das Olivenkraut bei Euch
Olivenkraut  

und wie verwendet Ihr es. Beim mir bisher nur in geringen Mengen im Kräuterallerlei, blüht sehr schön und duftet angenehm. Ein Bild von der Blüte gibt es jetzt auch. Vielleicht habt Ihr noch ein schönes Rezept? Würde mich freuen über Eure Erfahrungen und Verwendungen mehr zu erfahren.LG auchwas.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login