Olivenöl

Vertraut ihr den Supermärkten?

14
Kommentare
fee017

Da ich grade sehr großen Gefallen an der mediterranen Küche gefunden habe, überlege ich jetzt natürlich einmal mehr, woher ich mein Olivenöl beziehe.


 


Meine Frage an euch: Wo kauft ihr dieses Produkt? Nachdem hier große Diskussionen um die Kennzeichnung und Lebensmittelimitate stattgefunden haben: glaubt ihr, dass, wenn "extra vergine" draufsteht, auch einwandfreies, erst- und kaltgepresstes Olivenöl drin ist? Wo kann man denn heutzutage noch guten Gewissens einkaufen, gibt es eine bestimmte Marke, der ihr vertraut? Oder habt ihr vielleicht eigene Quellen im Ausland?

nika
Gutes Olivenöl

kauf ich nur direkt beim Winzer. In Spanien kann man in fast jeder Bodega auch verschiedene Sorten und Mengen Olivenöl kaufen. Ich habe immer Öl für Salate und Öl zum Braten. Ich habe seitdem immer mindestens 1 Liter im Gepäck. Zum Glück habe ich noch nie (toi, toi, toi) Pech gehabt, dass eine Flasche durch den Unterdruck im Flieger oder Gepäckweitwurf auf der Reise kaputtgeht. Mein GöGa steht zwar mehr auf Wein, bzw. Pastis oder Brandy, aber sind wir erst zuhause dann freut er sich auch über das Öl.

Ganz liebe Grüße, Eure nika

Maus
Olivenöl

bekomme ich direkt aus der Toscana. Ich lasse es mir immer schicken, weil ich weiß das es meine Geschmacksnerven trifft. Ab und zu kaufe ich es auch in einem kleinen italienischen Reisebüro bei uns in Kiel. Dort gibt es nur Produkte die in Italien eingekauft werden. Den Inhaber kenne ich von meinem Sprachkurs und außerdem habe ich schon eine von ihm geführte Italienreise mit gemacht. Bei ihm weiß ich also, daß ich wirklich gutes Olivenöl bekomme. LG Maus

 

 

karlchen
Vorsicht ist berechtigt

Ich erinnere mich, daß schon mal das Olivenöl eines Supermarktes ziemlich gut bewertet wurde. Eine gewisse Zeit später wurde das selbe Öl nochmal getestet und war wesentlich schlechter. Der Supermarkt warb auf der Flasche aber immer noch mit dem guten Testergebnis des letzten Tests. Soweit ich weiß muß man jetzt angeben, von welchem Zeitpunkt das Testergebnis stammt. Ob man mit dem Testergebnis aber nur eine begrenzte Zeit werben darf oder längerfristig, weiß ich nicht. Am besten fährt man hier also, wenn man es direkt vom Erzeuger kauft, oder zumindest dort, wo es hergestellt wird. Ich hab da zum Glück einen guten italienischen Feinkosthändler in meiner Nähe deer zweimal die Woche seine Produkte in Italien abholt.

Aphrodite
Güteklassen bei Olivenöl.

Wer mehr wissen möchte. Hier sind Güteklassen aufgeführt und erläutert, warum die Testergebnisse so schlecht in der Vergangenheit ausgefallen sind: Weichmacher und Verunreinigungen.  Zum Teil hervorgerufen durch zu hohe Verarbeitungstemperaturen. Glaube, wenn "mit mechanischem Verfahren gewonnen" drauf steht, ist es O.K. 

Olivenöl aus Kreta

schmeckt mir am Allerbesten! Es ist wirklich original und nicht mit minderwertigen Ölen vermischt. Die Italiener machen das ja sehr gerne und peppen ihr eigenes Öl mit dem griechischen auf. Daher bist Du auf der sicheren Seite, wenn Du ein kretisches Öl kaufst, das schmeckt wirklich hmmm ..... so gut, ja.

Aphrodite
Ich wußte nicht warum,

... aber kretisches natives Olivenöl ist auch mein Lieblingsöl. Es schmeckt nicht nur toll - es duftet auch sehr angenehm.

fee017
Supermarkt

Gut, aber was tun, wenn ich keinen Händler aus Italien habe??

Aphrodite
@ Fee, Du kommst aus der Schweiz?

Dann gibt es auch gute Öle im Lebensmitteleinzelhandel. Sonst kann es auch Online bestellt werden bei Manufactum. Aber für den Hausgebrauch reichen auch gute Öle vom Discounter. Nur industriell raffiniertes Öl würde ich nicht nehmen.

Vom Fass

Hier gibt es eine Filiale "Vom Fass", da kann man alles kosten bevor man kauft und die Öle, Essig, Wein, Spirituosen usw. sind sehr hochwertig. Man kauft einfach soviel man braucht, wird vom Fass direkt in gewünschter Menge abgefüllt. Da ich lieber im hohen Norden urlaube, kommt mir das sehr entgegen.

Tipp für Olivenölkauf

Hi Fee :)

also ich kaufe mein Olivenöl nicht mehr im Supermarkt, da bekommst du meist tatsächlich nicht die beste Qualität. Da müsste man schon in sehr gut sortierte Märkte gehen und da zahlst du dann teilweise mehr als im Internet. Ich bestelle meine Olivenöle eigentlich immer im Internet, bei Olive e Piu. Da sind ein paar sehr leidenschaftliche Olivenölliebhaber am Werk, die sich nur die besten Öle auf die Seite stellen. Sehr viele der Öle sind mehrfach prämiert und wenn man neugierig auf die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen ist kann man sich Probierpakete bestellen. Ich war noch nie von einem Öl enttäuscht, besonders Gerne mag ich jedoch das hier. Die "Vom Fass"-Läden, von denen HobbyKoch gesprochen hat, find ich auch super, da kann man halt schon vorher probieren und weiß was man bekommt.

Eine absolute "Olivenölerleutung" bekam ich, als ich mir mal ausnahmsweise etwas von diesem Öl bestellte (der Preis tut leider weh...). Das ist der pure Wahnsinn....bei mir endete es damit, dass ich das Öl nur noch auf Brot pur gegessen habe, der Geschmack ist für ein Olivenöl absolut außergewöhnlich (leicht nach Banane, seeeehr mild, einfach göttlich). Wie gesagt, ist bei mir was für besondere Anlässe.

So, ich hoffe die Verlinkungen haben geklappt, ich hab das so noch nie ausprobiert...

Viele Grüße und viel Spaß beim Olivenöltesten, da hast du dir ein tolles Feld ausgesucht :)

Susanne

 

Aphrodite
Absolut lesenswert!

@Berberitze, Dein Betrag ist sehr schön. Von dem Olivenhain in Köln am Rhein habe ich auch schon mal gehört und gelesen, was richtige Leidenschaft bedeutet. Gut, dass ich unter diesem Link noch etwas nachstöbern kann.

Freut mich

liebe Aphrodite, dass dir mein Beitrag gefallen hat. Ist aber auch eines meiner Lieblingsfelder muss ich zugeben ;-). Und beim Essen komme ich gern ins schwärmen, da muss man mich eh meistens stoppen...

 

Neue "Ölquelle" in Berlin/Schöneberg

Bei meinen Streifzügen durch Berlins Wilden Westen bin ich zufällig auf ein relativ neuen Laden gestossen: Die Ölmühle Berlin. Der Laden ist auf Olivenöl, viele andere Öle und Balsamico spezialisiert. Die Sortierung ist wirklich gigantisch und man kann zum Teil auch probieren. Preise sind ok.

Meine Empfehlung für alle Ölfreaks!!!

Olivenöl mit Vorsicht

Bei Olivenöl kann man extrem viel verkehrt machen. Leider zählt Olivenöl zu dem Lebensmittel mit dem meisten Etikettenschwindel. Da wird das Olivenöl mit anderen Ölsorten verschnitten, und weiterhin als extra nativ verkauft, um die Gewinnmarge hochzutreiben. Oder das Etikett lässt italienisches Olivenöl vermuten, dabei wird am Ende nur dort abgefüllt. Die Oliven kommen aber aus der Türkei oder Tunesien. Olivenöl für 5€ den Liter kann nicht gut sein...ein Supermarkt kann natürlich auf besseres Olivenöl haben. Achtet noch auf das Bio-Label und ein DOP-Zertifikat. Das untermauert die Qualität und die Herkunft. UNd bloß kein "mildes" oder "reines" Olivenöl nehmen. Das ist raffiniert, schmeckt nach nichts, und hat alle Inhaltsstoffe (gut und schlecht) verloren.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login