Olivenöl-Sprays testen

Hallo ihr Lieben,   ich habe schon öfter etwas von Olivenöl-Sprays aus den USA gelesen. Jetzt scheint es das von Bertolli auch in Deutschland zu geben. Hat jemand die schon mal ausprobiert? Scheinbar kann man sie sogar kostenlos testen (http://blog.gutscheine-live.de/sonstiges/kostenloser-produkttest-olivenol-spray-von-bertolli/) Was meint ihr, lohnt sich das?

7
Kommentare
Stefanie3

Hallo ihr Lieben,


 


ich habe schon öfter etwas von Olivenöl-Sprays aus den USA gelesen. Jetzt scheint es das von Bertolli auch in Deutschland zu geben. Hat jemand die schon mal ausprobiert? Scheinbar kann man sie sogar kostenlos testen (http://blog.gutscheine-live.de/sonstiges/kostenloser-produkttest-olivenol-spray-von-bertolli/)


Was meint ihr, lohnt sich das?

Aphrodite
Ich wusste gar nicht, dass in Bertolli Olivenöl drin ist,

und dachte, das wäre so eine Marketing-Masche gewesen, Öl unter die Leute zu bringen. Der Herr Lafer hat mal vor Jahren Olivenöl in Sprayfläschenchen verkauft. Diese Flasche und den Pumpzerstäuber hege und pflege ich und befülle ich wieder. Olivenöl guter Qualität muss nicht teuer sein. Griechenland liefert gute Qualitäten. Zumeist ist aber alles, was hier in Deutschland verkauft und in den Herkunftsländern abgefüllt wurde, vom letzten Jahr. Bei Unilever / Bertolli findet man alle möglichen Informationen zu Italien, zu Wein und zu Rezepten. Mit den Produktinformationen sind sie sehr zurückhaltend. Na, ich weiß nicht. So etwas würde ich jetzt nicht in mein Fläschchen füllen: weniger Marketing - mehr Produkt!

Stefanie3
oh...

Hallo Aphrodite, danke , für deine schnelle Antwort. Ich wusste gar nicht, dass Bertolli da so umstritten ist. Ich war bislang eigentlich immer sehr zufrieden. 

Aphrodite
Als Verbraucher....

ist es auch schwer nachvollziehbar. Und es muss auch überall "extra-vergin" darauf stehen, damit es gekauft wird. Selbst teuere Öl halten dann nicht ihr Versprechen. Meist liegt es an der Charge, die verarbeitet wird und nicht fehlerfrei war. Oder das Öl ist überlagert. Bertolli hat dann zum Beispiel, die Charge, die im WISO-Test reklamiert wurde, zurückgezogen. Und dass sie dem Pesto andere Öle beigemengt haben, mag dem Verbrauchergeschmack entgegen gekommen sein. Olivenöl ist vom Geschmack sehr dominant. Dann ist es besser, wenn Öle gemischt werden. So mache ich es jedenfalls beim Kochen. @Stefanie, Du kannst nach wie vor zufrieden sein. Nur der Preis ist halt durch die Werbebudgets sehr hoch. Für mich brauchen diese glücklichen Menschen nicht über die Mattscheibe rauschen. Aber ich würde, wenn ich könnte, ja auch meine Oliven in der Toskana frisch vom Baum pflücken und mir ein Gläschen mitnehmen. Heißt, die Hersteller sollen doch sehen, dass die Lieferantenbeziehungen nachhaltig sind und in diese Richtung investieren.

apprenti1
ein immer aktuelles Thema

ist die Frage nach der Qualität von Olivenöl. Hier in der Community findet ihr ein Forum von 2009 zu dem Thema. (Suche: Olivenöl) Für micht gibt es eigentlich nur 1 Kriterium. Alles was ich unmittelbar zu mir nehme, sollte beste Qualität sein, also hochwertiges Olivenöl zum Salat oder auf den Fisch. Unter 12 € /Liter kann man keine ansprechende Qualität kaufen. Günstigeres Olivenöl kann man zum anbraten nehmen. @stefanie 3 :Sprays bringen keinen "echten"Nutzen für mich. Macht sich aber bei Tisch gut. Etwas für die Show. Ich teste gerade flüssige Salzmischungen. Macht Eindruck aber nicht besser als der Einsatz von etwas Würzsalz.

Aphrodite
Björn Freitag hat im letzten Jahr...

Öle getestet. Die teuren sind alle durchgefallen. So pauschal und nur am Preis würde ich dies nun auch nicht festmachen wollen. Und zu Pumpzerstäubern: Ich habe einen Zerstäuber für Salat-Dressings. Da wird ähnlich wie bei einer Luftpumpe Luft in den Zylinder gepresst. Und das Dressing wird zum Spray: Jedes einzelne Salatblättchen feinzerstäubt, benetzt. Das war schon was. Das Reinigen des Pumpzerstäubers dann weniger. Und wenn Öl sich in der Düse festsetzt, wird es schnell ranzig: Ein Einmal-Aha-Effekt, wo man dann schnell wieder zur Tagesordnung übergeht und das Salat-Dressing rührt. Show-Effekte für den Tisch ist aber ein gutes Stichwort. Vor nicht all zu langer Zeit wurden Gläser gekippt, die mit gelatinehaltiger Flüssigkeit oder Creme befüllt waren. Ich habe es nie gekonnt. Und selbst wenn, würde ich mich heute so was nicht mehr trauen. Die Kreativität ist grenzenlos. Flüssigen Salzmischungen könnte ich dageben etwas abgewinnen, wenn der Salzgeschmack dadurch etwas abgemildert wird.

Toskanafan
Bio Olivenöl,,,,,

aus der Toskana kommt von hier,. Ich war schon da, vor Ort,  und habe es getestet, auch in meiner Küche. . Es ist denke, ein "Deutscher", der es vermarktet. Für Deutschland wurde es bisher über Köln vertrieben, das soll keine Werbung sein. .Ich habe in der Toskana schon viele Deutsche getroffen, die damals dahin auswanderten, haben verlassene Höfe und Ländereien übernommen, und wieder in Gang gesetzt. PS,,, Alle hatten es nicht leicht. Hier kann man auch lesen, das es tätsächlich Bio ist.@Aphrodite, wie machst Du den ÖL-Sprayer, sauber?, habe einen einfachen.Ps, die Italiener empfehlen Bertoli, wenn man sie fragt, womit sie kochen. Allerdings, auf Weingütern, wo gute Weine erzeugt und verkauft werden, gibt es oft auch eigenes hergestelltes Olivenöl, von bester Qualität zu kaufen. Danke @Aphrodite, ich werde mir das ansehen.

Gaston
Olivenöl und Zerstäuber

Ich habe mir aus der Toscana als auch von Kreta Olivenöle von sehr guter Qualität in Blechkanistern mitgenommen. Die stammten teilweise von Bauern, die an der Straße verkauft haben. So gutes Öl habe ich hier in Deutschland bisher nicht wieder gefunden. Mit den Zerstäubern kann ich mich nicht so ganz anfreunden. Ich besitze keinen, habe ihn aber schon mal im Haushaltswarengeschäft angeschaut. So ganz haben sie mich nicht überzeugt, eben wegen dem Verkleben der Düsen.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login