Paneer oder Ricotta?

Was ist der Unterschied zwischen Paneer und Ricotta ? Ist es das Gleiche in der Zubereitung und für den Genuss? Nur ein indisches und italienisches Rezept?

2
Kommentare
senftöpfchen

Möchte gerne  einen  Frischkäse selbst herstellen, da habe ich hier verschiedene Rezepte  rausgesucht und dabei fiel mir auf,  Paneer ( Rezept Küchengötter) und Ricotta (Rezept karlchen), ist fast das Gleiche, nur bei dem einen Rezept wird  Buttermilch genommen und bei dem anderen Rezept Essig, doch dies dient nur zum Absetzen der Molke, wie ich das verstehe. Oder gibt da ein einen anderen Geschmack und auch eine andere Konsistenz? Wer kennt sich da aus und kann berichten?  Wäre toll einiges zu erfahren. Vielen Dank.

Aphrodite
Du kannst auch Zitronensaft nehmen.

@Senftöpfchen, einen Geschmacksunterschied habe ich jetzt nicht festgestellt. Die Konsistenz kannst Du beeinflussen durch das Abtropfen über Nacht. Dann wird der Käse fest. Oder Du rührst wie von Karlchen beschrieben den Käse mit Milch cremig. Häng' Dich doch einfach an Karlchen's Rezept und probiere es aus. Den Geschmack kannst Du beeinflussen, wenn Du den Käse anmachst. Hier gibt es glaube ich eingelegten Paneer. Hab' ich nur gerade nicht gefunden. Und die Käsebällchen von Hella (statt mit Feta mit selbstgemachtem Frischkäse) sind bestimmt auch ganz toll. Probier' frisches Basilikum und Zitronen-Öl oder Orangen-Öl von cystitis dazu. Die Zesten einfach in das Öl geben und dies etwas erwärmen. So etwas kann man nicht kaufen... Das Öl über den Käse träufeln.

senftöpfchen
Beides werde ich probieren
Paneer oder Ricotta?  

angefangen habe ich mit Ricotta, bin ja ein Fan der italienischen Küche und die wurde bevorzugt. Doch "Paneer" für meine "Go East" Küche wird als nächstes gabastelt. Den gebastle ist das schon und aufwendig.

@Aphrodite, finde Deine Hinweise und Rezeptvorschläge ganz super, danke.  Den Zitronensaft habe ich beim Ricotta verwendet, denn irgendwie wollte die Masse nicht werden, doch mit etwas Zitronensaft, schwupp, war die Milch geronnen und konnte zum Ricotta abgeschöpft werden. Mit einem großen Sieb ging das  wunderbar und ein wenig schwenken,  da lief das Wasser ab, mit dem Ergebnis und Geschmack bin ich glücklich und wieder was selbst gemacht.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login