Papadums

Variation von Papadums

5
Kommentare
Pfeffersosse

Hallo, ihr kennt vielleicht die Indischen Kichererbsenfladen Papadums. Die werden Frittiert und sind dann knusprig-kross. Ich bin neulich auf den Gedanken gekommen, die statt mit Indischen Sossen mal mit dem mexikanischen Guacamole zu essen, weil die eigentlich auch (beim Fernsehen z.B.) eine ähnliche Snck-Funktion haben können wie die Tortilla-Chips. Und was soll ich sagen, die Kombination passt gut! Avocado, Knoblauch, Olvenöl, Zitrone, Tabasco, Salz und Pfeffer mischen und da die Papadums reintunken. Habt ihr noch andere gute Ideen?

Aphrodite
Avocado-Wasabi...

ist auch nicht schlecht. Minz-Dipps, ich würde in der indischen Küche bleiben. Man könnte sie allerdings auch zu allem nehmen statt knuspriger Parmesanhippen und Türmchen bauen aus Salaten und gebratenem Gemüse. Mir sind sie durch das Frittieren aber einen Tick zu fettig.

crazycook
Nur eine Frage

Heißt der Fladen nicht Papadam ?

sparrow
es gibt verschiedene Versionen

Es gibt papadums und papadoms und noch andere Bezeichnungen dafür schau mal hier Ausgesprochen werden sie papdams

auchwas
Kichererbsenfladen

es müssen nicht unbedingt "Papadums" sein, obwohl die mag ich auch wenn ich mal was aus der indischen Küche koche und dann sind dieses Fladen gerne gemacht und auch mit anderen Zugaben aus der indischen Küche. 

Kichererbsenfladen gibt es in verschiedenen  Küchen der Welt und werden je nach Region mit Spezialtäten gefüllt wie ein  Rezept z.B. aus Italien, dort Farinata genannt, hier ein Küchengötter-Rezept und mit Olivenöl gebacken gibt es mit verschieden Füllungen meditarraner Art.

Tomaten, Guacamole die südamerikanische Richtung auch eine gute Idee, denn dort sind die Fladen mit verschiedenen Mehlsorten gerne gemacht.

Ich mache gerne mahl Kichererbsen-Pfannkuchen und wie es gerade passt,  mit Schinken und Ei gerollt und Tomaten und anderes  frisches dazu, je nach Saison.

auchwas
Socca
Papadums  

rund um Nizza sehr beliebt aus Kichererbsenmehl und wie eine Pizza in einer Form  gebacken nur mit etwas Pfeffer bestreut und genossen.

Ich hatte ein Abwandlung nach einem Rezept von "Yotam Ottolenghi" das uns sehr gefallen hat.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login