Restefest

wie oft bleibt ein Schokoladen-Osterhase oder Weihnachtsmann übrig, ein halber Topf Reis oder eine angebrochene Tüte Kekse

11
Kommentare
Tupfen

was sind Eure besten Tipps um "Reste" zu verwerten um sie nicht wegschmeißen zu müssen?


Ich finde es immer schade Essen in den Mülleimer zu werfen.. egal wie wenig oder viel davon übrig ist.


 


Natürlich weiß jeder das man aus alten "Hasen" gut Muffins oder Kuchen backen kann.. nur was mache ich mit einen angebrochenen Tüte Kekse und aus den restlichen Nudeln immer Schinkennudeln zu zaubern ist mir auch zu wenig.


 


Ich freue mich auf Eure Ideen.


 


Sonnige Grüße Tupfen

Maus
Kekse zu einer Quarkspeise

Kekse lassen sich zerbröseln und unter schmackhaft angemachten Quark heben. Unter den Quark vielleicht Obstreste, Sahnereste oder auch eine Marmelade die noch weg muß heben. Hier passen auch ein paar Stücke Schokolade. Schmeckt alles sehr lecker.

lalinea1965
Granatsplitter

Hallo Tupfen, ich vermute dass Du bei der Herstellung von Granatsplittern gut Keksbrösel einbauen kannst.

lalinea1965
Ja, Hüftgold

ähem...oder Du musst eines erfinden Jeanne, aber ich versteh Deine Intension.

lalinea1965
OK

Schokoberg klingt ganz friedlich, das ist OK.

Tupfen
Schokoberg

hallo ihr leiben,

das ist eine gute idee.. NUR wer hat ein gutes rezept.. denn beim bäcker schmecken sie immer anders.. jenachdem was übrig geblieben ist und dann ein großer schluk alkohol.. und das ist mir oft zu viiieeeeelll.

@maus: die idee mit dem quark finde ich wunderbar.. bin ich garnicht drauf gekommen. danke!!!

sonnige grüße Tupfen

karlchen
Brotsalat, Brottorte, Zuppa inglese alla Napoletana

Aus altbackenem Brot läßt sich sehr gut ein Brotsalat zubereiten oder eine Brottorte. Meine liebste Resteverwertung ist aber übrig gebliebenen Kuchen zu Zuppa inglese alla napoletana zu verarbeiten. Das ist eine Schichtspeise, so ähnlich wie Tiramisu, aber noch besser. Urspünglich hat man dazu in Italien übrigen (auch schon trockenen) Kuchen veredelt. In den Rezepten wird heute meistens ein frisch gebackener Biskuit verwendet. Mit übrigem Kuchen ist das aber genauso lecker, weil der Kuchen auch noch getränkt wird.

lalinea1965
@Tupfen

Ein Rezept für einen Riesen-(und danach den bisher gebräuchlichen Namen eingeben) findest Du hier im Verzeichnis. Klingt nicht übel, ausprobiert habe ich das Rezept allerdings noch nicht.

Tupfen
@lalinea

gute idee :-)) xxl.. extraklasse

@karlchen: hast du eine rezept von dem "zuppa inglese alla napoletana" klingt spannend

KleineKöchin
Brotkuchen/@Küchengötter

Ich mache aus Brotresten immer Brotkuchen mit Sauerkirschen aus dem Basic Baking... Leider findet sich das Rezept hier drin nicht. Darf ich das mit der Genehmigung der Küchengötter hier im Forumsbeitrag einstellen? Oder könnten die Küchengötter dieses Rezept hier aufnehmen?

Ist nämlich die leckerste Resteverwertung für Brot die ich kenne!

karlchen
Zuppa inglese alla Napoletana aus "Die echte italienische Küche"

@Tupfen

Das Rezept für die Zuppa inglese alla Napoletana habe ich aus dem GU-Kochbuch "Die echte italienische Küche", dort ist es auf Seite 267 zu finden. Dort wird ein fertiger flacher Biskuitboden dafür verwendet, aber die Italiener nahmen dazu früher immer Kuchenreste die in dünne Scheiben geschnitten wurden. Den Kuchen tränke ich immer mkt einer Mischung aus Espresso mit wenig Amaretto. Die Ricottacreme mit Zartbitterschokolade und Amaretto kommen oben drauf. Als "Deckel" kommt geschlagener Eischnee darüberf und der wird im Backofen leicht überbacken, bis er etwas bräunt. Sündig lecker!

karlchen
Fränkische Schwarzbrotknödel

Mir ist nochmal eine leckere Resteverwertung eingefallen. Aus trockenem Brot (am besten Roggenbrot oder Vollkornbrot) kann man leckere fränkische Schwarzbrotknödel machen. Es ist eigentlich ein Servietenknödel, der ähnlich wie Semmelknödel gemacht wird, eben nur mit Brotresten. Wenn das Brot sehr hart sein sollte ist es auch kein Problem, dann muß man es nur mit kochend heißer Milch übergießen, damit es etwas aufweicht. In den Knödelteig kann man dann noch klein geschnittete, getrocknete Aprikosen oder andere Trockenfrüchte geben, Rosinen passen auch ganz gut und dann noch grob gehackte Nüsse oder Mandeln. Die Knödel passen hervorragen zu einem Braten mit kräftiger Soße.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login