Rezept für Currysoße zu Currywurst gesucht

Im Fernsehen habe ich einmal einen Beitrag gesehen über einen Koch, der eine Imbiss-Bude betreibt. Er bereitet alles selbst mit viel Aufwand zu. Auch die Soße für die Currywurst wird aus guten Zutaten selbst hergestellt und sie soll lecker schmecken. Hat jemand von Euch ein gutes Rezept für eine leckere Soße zur Currywurst?

16
Kommentare
karlchen

Ich bin ja wirklich kein Fan von Fast-Food. Wenn es aber darum geht, einen Kollegen der auf Currywurst steht zu überzeugen, daß so eine Wurst mit einer aus guten Zutaten hergestellten Soße deutlich gesünder und leckerer ist, als eine fettige Wurst mit einer Soße aus Ketchup und Currypulver, dann möchte ich das gerne tun und dazu brauche ich Eure Hilfe. Wer hat ein Rezept für mich?

Aphrodite
50 Jahre Curry-Wurst!

@Karlchen, Du könntest Deinen Kollegen ins Sansibar nach Sylt einladen... mit Air Berlin fliegen oder Dir alle Zutaten online hier bestellen bzw. Dir dort Anregungen holen :) In einer original Currywurst-Sauce soll nicht mehr drin sein als  passierte Tomaten oder Tomatenmark, Trinkwasser,  Currypulver, Paprika edelsüß und rosenscharf, Worcestershire Soße, Zucker, Salz, Chillipulver, Obstkonserven.

auchwas
Curry + Wurst

Na also @Karlchen, das ist ein Thema, wo schon bei „Wiki“  Seitenweise recherchiert und diskutiert und festgestellt wurde und 

@ Aphrodite schon bestens kommentiert hat, was soll mir dazu noch einfallen. Aber ne Idee hätte ich,  ist doch Curry+ Wurst und Curry ist eine Gewürzmischung die einmal selbst zu mischen wie z.B. hier oder eine Currysauce wie hier und auch ein Beispiel indischer Art hier. Finde ich nicht uninteressant. Ach und ja die Wurstwahl ist auch so ein Thema, weis ich auch nicht so recht , ich nehme eine Rindswurst gebrüht und mache eine Art Salsa mit gehackten Tomaten, Gurken, Zwiebel und einer Currygewürzmischung eigener Art. (wenn Interesse, wird gerne weitergegeben) und frischen Ingwer gebe ich auch rein. Bei Deinem Talent zu kochen fällt Dir dazu bestimmt vieles noch was ein.

 

Carrie
da scheiden sich glaube ich die geister....

ich esse für mein leben gerne currywurst, was ja auch nicht weiter wunderlich ist  wenn man im revier wohnt wo die currywurst ja erfunden wurde :-)  ich mache die soße nicht selbst weil ich sie nicht so hinkriege allerdings weiß ich das auf jeden fall immer cola rein muss .....

@aphrodite - die currywurst in der sansibar ist auf jeden fall auch sehr zu empfehlen dafür lohnt es sich schon mal nach sylt zu fahren :-)))))))

 

Aphrodite
Die Currywurst aus dem Sansibar ist aus Berlin :)

@Carrie, ja das Ruhrgebiet ist auch so ein Schmelztiegel. In Duisburg Meiderich soll eine Bude stehen mit der weltbesten Currywurst und Pommes. Mein Arm reicht allerdings nur bis zum Gasometer Oberhausen oder Landschaftspark Nord. Weiter würde ich nicht fahren wollen - jedenfalls nicht für eine Currywurst - bei der Extra-Schicht schon.

Eliza
Aphrodite schreibt:

„50 Jahre Currywurst“! Dazu fällt mir spontan die zur Zeit überall zu lesende Schlagzeile „50 Jahre Barbie“ ein. Und dann überlege ich natürlich, ob Barbie bisher selbst je eine Currywurst gegessen hätte? Sie hätte diese bestimmt an ihren Ken weitergereicht – so richtige Männer vertragen das schon ;-) und stemmen anschließend zum Muskelaufbau eben ihre Gewichte.

Aber davon abgesehen finde ich ein Mal im Jahr oder so eine Currywurst total lecker. Ich verzichte halt meistens drauf, weil die Wurst sehr fett ist. Die Original-Sauce dürfte eher fettarm sein, meine ich, aber selber herstellen würde ich sie eher nicht, weil ich den Geschmack bestimmt nie so hinbekommen könnte – und dann wär´s halt keine Currywurst mehr für mich.

 

Aphrodite
Für Barbie und Ken!

@Eliza, nach der weltbesten Thunfisch-Sauce von Maike mache ich mich heute an die weltbeste Curry-Sauce!

 

Weiter, als mit ein paar Gedankenspielen bin ich jedoch noch nicht gekommen. Frevel ist auch, das Original zu verfälschen. Also muss etwas Neues her. Wer weiß woher Herta H. ihre Idee hatte. Sie war mit einem am. Soldaten zusammen. Schauen wir also einmal über den großen Teich!

 

Zwei Ideen möchte ich zur Diskussion stellen und vielleicht entwickelt sich daraus ja auf wundersame Weise eine CURRY-SAUCE.

 

@Karlchen, Du bist doch dabei?Doch zunächst ein Blick nach Frankreich:

 

Tomatencoulis aus:

 

2 TL Olivenöl

3 Knoblauchzehen

1 kleine Schalotte

500 g Rispentomaten oder Tomaten aus der Dose

1 Zweig Thymian1 Lorbeerblatt

Salz und Pfeffer

 

Knoblauch und Zwiebel hacken, in Öl anbraten (nicht bräunen). Tomaten zerkleinern,  Thymianzweig und Lorbeerblatt zufügen und 15 min. köcheln lassen, etwas abkühlen lassen, Zweig Thymian und Lorbeerblatt entfernen, mit Salz und Pfeffer würzen.

 

So, und jetzt muss Auchwas seine Freundin fragen: In Mexiko gibt es eine Sauce aus getrockneten Chilischoten. Sie heißt Adobo oder so – aus 1 Chipotle bzw. Jalapenos-Chili, 4 Ancho Chilis, 40 ml Rotweinessig, 6 EL Orangensaft, 2 TL Limettensaft, ½ Zwiebel, 3 Knoblauchzehen, 50 ml Honig oder etwas mehr – nachschmecken! – bis zu 2 TL Salz, nach Geschmack.

Frische Chilis in einer heißen Pfanne 3-5 min. rösten, abkühlen lassen, aufschneiden und die Kerne entfernen. Chilis 30 min. in heißem Wasser einweichen und anschließend in einem Mixer zerkleinern und ggf. etwas von dem Einweichwasser zufügen. Übrige Zutaten beifügen und ebenfalls pürieren. Mit Honig und Salz abschmecken. Mehr Honig zufügen, falls die Chilis zu scharf sind.

 

Da in eine Original-Curry-Sauce noch Obstkonserven kommen, ist mir eingefallen, dass meine Mutter in den 80ern eine Tomatensuppe mit pürierten Aprikosen aus der Dose verfeinert hat. War immer sehr lecker und ist ganz aus dem Blickfeld geraten.So, mal sehen, wann ich zum Kochen und Ausprobieren komme… Eure Ideen und Tipps sind willkommen!!!

nika
Zutatenliste

Ich würde noch etwas Sojasauce zufügen und zur Bekömmlichkeit etwas Senf.

Carrie
@aphrodite

in bochum gibts es die beste :-)

karlchen
Suche läuft noch, hab aber schon einen Plan

Die Suche nach der Currysoße für die Currywurst ist zwar noch nicht ganz abgeschlossen, aber ich hab schon in etwa einen Plan, wie ich weiter vorgehe. Scheinbar gibt es gar nicht DAS Rezept, jeder macht seine eigene Version. Einige Eurer Tipps hören sich sehr gut an. Ich werde demnächst einen Versuch unternehmen und die eine oder andere Zutat aus Euren Empfehlungen mit einfließen lassen. Wenn es geklappt hat, dann lege ich das Rezept mit Bild an.

Carrie
so ist das wohl karlchen...

jeder zaubert da sein eigenes sösschen zusammen.. ich habe heute mal versucht jemanden das geheimnis zu entlocken allerdings ziemlich erfolglos wobei mir auch da die cola wieder über den weg gelaufen ist :-) ich bin gespannt auf deine versuche....

lerane
Chilikartoffeln von C. Poletto

Ich habe das oben erwähnte Rezept mal ausprobiert, sehr lecker. Aus dem "Kochwasser" der Kartoffeln habe ich dann mit Hilfe von Tomatenmark, Currypulver, Pfeffer, Ingwer, ....(weiß nicht mehr genau) eine richtig leckere Curry Soße gemacht. Habe ich nie wieder so hinbekommen.

Die Currywurst wurde übrigens - das muß ich hier mal richtig stellen - in BERLIN erfunden. Die Dame ist gerade verstorben, in hohem Alter, das ging auch durch die Presse. Ich wohne übrigens im Ruhrgebiet und bin gebürtige Berlinerin und muß sagen, die echte Currywurst ist eine Brühcurrywurst, nicht eine Bratwurst!

karlchen
@lerane: Habe mein Rezept gefunden

Nachdem ich festgestellt habe, daß es DIE beste Currysoße wohl nicht gibt, habe ich alle Eure Vorschläge zusammen genommen und selbst ein Rezept gebastelt. Nachdem sie bisher alle Tests mit sehr guten Noten bestanden hat, werde ich sie meinem Kollegen (er kommt aus Berlin) mal zur endgültigen Freigabe vorsetzen. Hier ist das Rezept mit Bild. Ich weiß, daß der eine oder andere beim Anblick des Fotos protestieren wird, weil ich eine Bockwurst genommen habe. Hier bei uns in der Ecke machen das aber alle so und beim Rezept ging es mir nur um die Soße, denn die Wurst wird nicht selbst gemacht, sondern einfach eingekauft und da ist man dann ja flexibel.

lerane
Sellerie????

Muß das darein?

Bockwurst ist schon richtig gut, aber eine gute Curry Brühwurst ist besser. Leider gibt es davon nicht viele.

karlchen
Nur 10 Gramm pro Nase

@lerane: Es sind ja nur 10 Gramm Sellerie pro Nase. Ich hätte auch etwas fertige Gemüsebrühe zum Abschmecken verwenden können, aber ich denke mal, wenn man Wurzelgemüse anbrät, dann ergibt es Aromen die in einer fertigen Gemüsebrühe nicht drin sind. Das Ziel war, eine lecker schmeckende Currysoße zu machen die aus natürlichen Zutaten besteht und nicht aus Geschmacksverstärkern und Bindemitteln. Ich bin mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden.

lerane
Na ja, so lange sie vor dem Essen raus kommt

@karlchen

Ich habe einmal in einer Pommes Bude Curry Soße zur Currywurst bekommen, da war diese sauer eingelegte, in Streifen geschnittene Gemüse drin, das war gar nicht lecker. Dein Rezept hört sich gut an, ich werde es mal ausprobieren.

kakadu
Tim abgewandelt

Und hier noch eins: Frei nach einem Rezept von Tim Mälzer habe ichhier noch ne leckere Currysosse für 4 Personen (dafür habe ich dasKetchup selbst gemacht aus frischen Tomaten. Angelehnt an das Rezepthier auf der Seite:http://www.kuechengoetter.de/rezepte/Saucen/Tomatenketchup-8551.html):

100-150g Ketchup

3EL Currypulver

1/2-1EL Cayennepfeffer (je nachdem wie scharrrrrf ihr´s mögt :-) )

250ml Orangensaft

Salz 

Einfach alles zusammen einige Minuten köcheln, bis einem die Konsistenz zusagt. Dann geniessen! 100% fettfrei und bio!

 

 

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login