Rezept für einen Doppelbraten

Hallo, ich möchte einen Doppelbraten machen. Er soll aus Schweine- und Rindfleisch sein. Also zusammen geschmort werden. 1 Rezept habe ich schon. Doch ich hätte gerne noch andere Varianten. Wer kann mir helfen. Viele Grüße Maus

4
Kommentare
Maus

 

Doppelbraten

Hallo Maus, ich kenn das aus dem Stuttgarter Raum. Da nennt man das glaub ich "Gemischter Braten", der zu einem Teil vom Schwein und zum anderen Teil vom Kalb ist.  Das gibt´s oft auf Hochzeiten und anderen Festlichkeiten - natürlich mit Spätzle, womit auch sonst im Ländle! Da mich Deine Frage auch interessiert, habe ich im Internet und in meinen Kochbüchern nachgeforscht und überhaupt nichts Entsprechendes gefunden.

Wir sind morgen zu einer Geburtstagsfeier auf der Schwäbischen Alb eingeladen. Dort frage ich die Wirtsleute und schreib Dir wieder! Lg, Eliza

Doppelbraten - Gemischter Braten

Hallo Maus, die Wirtsleute haben mir gestern erklärt, daß man sogar drei verschiedene Fleischsorten nehmen kann, also Rind, Schwein und Kalb. Zwei Sorten sind aber auch gut.

Sie würzen die Bratenstücke nach Belieben, braten alles rundrum an, gießen mit Brühe auf und schieben das Ganze lange in den Ofen. Die Soße machen sie zu einer dunklen Bratensoße fertig. Da liegt also gar kein Geheimnis dahinter - zumindest auf der Schwäbischen Alb ;-)

Lg, Eliza

Maus
Doppelbraten bzw. Gemischter Braten

Hallo Eliza, vielen Dank für die Nachforschungen zwecks Doppelbraten. Diese Art Braten scheint ja regional bekannt zu sein. Mein Rezept kommt von der Insel Fehmarn. Ich werde diesen Doppelbraten zu Freitag ausprobieren und  Deine Anregungen mit verarbeiten. Danach gebe ich das Rezept dann den Küchengöttern weiter. Selbstverständlich teile ich Dir dann persönlich mit, wie der Braten meinen Gästen geschmeckt hat.

Lg, Maus

Maus
Doppelbraten - Rind und Schwein

Hallo Eliza! Ich habe den Doppelbraten meinen Gästen am Freitag serviert. (Eigentlich hätte ich lieber meine Paella zubereitet, doch das Wetter im hohen Norden spielte nicht mit). Die Paella wird nämlich im Beisein von Freunden in einer großen Pfanne auf dem Grill im Freien zubereitet. Dabei gibt es dann selbstgemachte Sangria. Schade!!!!!

Doch der Doppelbraten war auch ganz gut und wurde von meinen Freunden gelobt. Vor allen Dingen kamen die Saucenesser auf ihre Kosten. Ich habe dazu ein Mischgemüse und Salzkartoffen gereicht.

Vorweg gab es eine Holsteiner Kartoffelsuppe und zum Nachtisch die obligatorische Rote Grütze mit leicht angeschlagener Sahne. Wer mochte, dem habe ich noch eine Kugel Vanilleeis dazu serviert.

Ich hoffe ich habe Dir den Mund nicht zu wässerig gemacht.

Das Rezept habe ich bei den Küchengöttern eingegeben.

Viele Grüsse Maus

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login