Risotto

köcheln oder auf grosser Flamme?

5
Kommentare
Rinquinquin

Immer wieder lese ich bei Rezepten, dass ein Risotto 20 min geköchelt wird. Nun hängt es schon von der Leistung des Herdes ab, aber nach 20 min köcheln wäre mein Risotto nicht fertig. Ich denke immer an eine Freundin, die uns eingeladen hatte und nach einer Stunde Risotto-köchelns völlig verzweifelt war. Das hatte ihren gesamten Terminplan über den Haufen geschmissen und der Reis war immer noch nicht al dente.


Wie haltet Ihr das? Die wenigsten von uns werden einen Profi-Herd haben. Kochen Induktionsplatten heisser? Oder Gas-Herde?


Ich schwitze den Reis an, lösche mit Wein ab und gebe nach und nach immer wieder heisse Brühe dazu. Alles auf höchster Flamme. Ich muss zwar dabei stehen bleiben, aber nach ca. 15 min kann ich mit der Fertigstellung anfangen.


Einen schönen Sonntag wünscht Euch Rinquinquin

Aphrodite
Ich mogel mich so durch.

Je nach Reissorte hatte ich beim Risottokochen auch schon Erlebnisse der besonderen Art. Ich koche Risotto klassisch. Wie ich eben lesen konnte, darf Risottoreis nicht gewaschen werden. Jetzt weiß ich auch warum der Reis bei mir kaum Bindung hatte. Ich habe dann immer Parmesan untergerührt und so nachgeholfen. Nächstes Mal achte ich mehr auf die Reissorte. Bei rotem Reis plane ich nach meiner letzten Bauchlandung 1 Std. Zubereitungszeit ein. Der kocht und kocht und wird nicht weich!

Aphrodite
Das Risotto Milanese...

aus der Villa d' Este mit Parmesan-Kruste muss ich unbedingt mal probieren. So flüssig wie im Video dort koche ich Risotto nicht. 

sparrow
Vollreis dauert länger

Vollreis, d.h. Reis mit Schale dauert mindestens 50 Min. Der normale Risottoreis braucht bei mir 25-30 Min. Ich achte darauf, dass er immer leicht kocht. Das ist bei meinem Herd bei mittlerer Temperatur. Jeder Herd oder Topf arbeitet verschieden. Das müsst Ihr für Euch herausfinden, wie es am Besten geht.

Ich nehme am liebsten Arborio oder Vialone Reis. Damit wird mein Risotto immer gut.

Rinquinquin
Carnaroli

ist meine Lieblingssorte. Es ist hier nicht so einfach, den Risottoreis meiner Wünsche zu bekommen.

Meine Frage hier war nur, wie Ihr es mit der Kochzeit für einen italienischen Risotto haltet (Carnaroli, Arborio, Vialone).

Weder mit Vollwertreis, noch mit rotem, schwarzem Venere und auch nicht mit Wildreis. 

karlchen
Hab noch nie genau auf die Zeit geachtet

Früher habe ich immer irgendwelchen Risottoreis im Lebensmittelladen gekauft. Seit bei mir in der Nähe ein sehr guter italienischer Feinkosthändler der normalerweise nur die Gastronomie beliefert eine Art Werksverkauf gestartet hat, kaufe ich mir dort Carnaroli-Reis. 500 Gramm kosten 2,95 Euro und der geschmackliche Unterschied zum meinem bisherigen Risottoreis ist deutlich festzustellen. Ehrlich gesagt habe ich noch nie auf die Uhr gesehen, wenn ich risotto gemacht habe, aber gefühlsmäßig würde ich sagen, daß es eher 30 Minuten sind. Ich schalte den Herd dabei zu Beginn auf Vollgas, dann gehe ich auf 3/4 Leistung zurück. Bisher habe ich klassisches Risotto immer nur für mich alleine gekocht und ich habe den Eindruck daß man bei kleinen Mengen fast länger braucht. Wenn ich für eine Portion Risotto bei maximaler Leistung arbeiten würde, dann würde ich dazu extrem viel Brühe brauchen und die wäre verdampft, bis das Risotto die richtige Konsistenz hat. Deshalb schalte ich immer auf 3/4 Leistung zurück und dann dauert es eben länger. Darum denke ich, daß man gar nicht so genau sagen kann, wie lange ein Risotto braucht. es hängt eben von mehreren Faktoren, wie der Reissorte, der Menge und der Geschmackszugabe ab. Wenn ein Italiener Risotto für Gäste kochen würde, dann würde er wahrscheinlich wie bei der Zubereitung von Pasta erst mit dem Kochen anfangen, wenn alle am Tisch sitzen. Damit niemand verhungert müßten Brot und Antipasti auf dem Tisch stehen und auch Wein und Wasser. Das Risotto wurde dann gekocht, bis es perfekt ist und dann sofort serviert.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login