(Sauer)kraut oder nicht, das ist hier die Frage.

Ich habe gerade ein ausgefallenes Rezept entdeckt bin aber eigentlich auf der Suche nach Rahmkraut. Was nimmt man für den Rahm und was ist das für ein Kraut?

4
Kommentare
Aphrodite

Sauerkraut enthält viele Vitalstoffe, habe ich eben gelesen. Wenn ich Rahmkraut daraus machen möchte, wie stelle ich das richtig an? Saure Sahne und Frischkäse ist eine Möglichkeit und als Ananas-Sauerkraut-Auflauf bestimmt ausgefallen. Ja, und: Wird Rahmkraut überhaupt aus Sauerkraut gemacht? 


 


Vielleicht weiß jemand von Euch, wonach ich suchen muss.

sparrow
Ich kenne Rahmkraut

Ich kenne Rahmkraut, das ist Sauerkraut mit Weisswein und süsser Sahne gekocht. Die Sahne kommt erst zum Schluss in das Kraut. Diese Art von Kraut passt sehr gut zu Fisch.

Aphrodite
Herzlichen Dank.

@Sparrow, herzlichen Dank für den Tipp. Wenn ich nach "Sauerkraut" und "Sahne" suche, bekomme ich nun auch Treffer. Nach Deiner Methode werde ich es auch mal probieren. Ist ja einfach!

auchwas
Sauerkraut und Rahmkraut und Schmandkraut

Mich wundert's, viele von uns hier sind von/aus  Bayern und da gibt es doch diese Spezialitäten mit dem Rahmkraut und soviel ich weiß ist das normales Weisskraut mit Sahne verfeinert?!

 

Und wie Sparrow schreibt ist lecker, so mache ich auch mein Sauerkraut zu Fisch mit einem Schuß süßer Sahne ein wenig Honig und ein paar Weintrauben.

Und das Grundrezept  für Sauerkraut:  gewürfelte Zwiebeln andünsten mit Weißwein( Champagner für Champagnerkraut) ablöschen und Kraut dazu mit eigenem Saft oder etwas Wasser und wenig köcheln, damit die Vitamine drin bleiben und ein Lorbeerblatt und Wacholderbeeren dazu. Köchelzeit bei mir 20 Minuten. Zum Schluß variieren, wie man es möchte mit Ananas, Äpfeln oder Weintrauben und mit oder ohne Sahne und Schmand ist herber, aber auch sehr lecker und dann noch einmal etwas köcheln lassen. Und etwas süßen kann man auch mit Honig, wie der Geschmack eben ist und zu was man das Kraut reichen möchte.  Ein großer Faktor ist das Sauerkraut welches man verwendet. Es gibt mildes aus Dosen, aus Gläsern,  etwas gröberes, das eine ist sauerer als das andere. Dann gibt es sehr viel frisches, z.B. in Metzgereien, was meist sehr lecker ist. Und wie bei mir das Eigene. Das sind große Unterschiede wie ich meine, denn die Säure bei manchen Sorten ist ganz schön hoch und bei manchem Sauerkraut auch zuviel Salz und wird manchmal sogar noch mal gewässert, was ich in anbetracht der Vitamine nicht so toll finde. Und ich muß sagen rohes, leckeres und frisches Sauerkraut, ist einfach toll und eine prima Kur. Auch Sauerkrautsalat kann ich nur empfehlen. Und diesen o.g. Auflauf der liest sich auch ganz lecker.

Hab eines Ausprobiert
(Sauer)kraut oder nicht, das ist hier die Frage.  

Ich hab das Rezept aus einer Kochzeitschrift und hab es ausprobiert es schmeckt sehr lecker und ist einfach und schnell in der Zubereitung

ich hoffe es sagt dir zu  lg brunett

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login