Schluss mit Fertiggerichten

Sind Sie es leid, dass Fertigprodukte täglich auf dem Speiseplan ihrer Familie stehen? Möchten Sie ihre Lieben endgültig von der Qualität selbst gemachten Essens überzeugen? Dann stellen wir Ihnen einen Sternekoch an die Seite, mit dem Sie gemeinsam ein Menü zubereiten, das ihre Familie nicht so schnell vergessen wird. Für eine Dokumentation im öffentlich-rechtlichen Fernsehen suchen wir deutschlandweit „heimliche Gastgeber“, die hinterm Rücken ihrer Familie bis Anfang Mai 2014 ein kulinarisches Fest kreieren wollen. Schicken Sie uns eine Email für weitere Informationen an ueberraschung@storyhousepro.com

3
Kommentare
StoryHouse



Sind Sie es leid, dass Fertigprodukte täglich auf dem
Speiseplan ihrer Familie stehen? Möchten Sie ihre Lieben endgültig von der
Qualität selbst gemachten Essens überzeugen? Dann stellen wir Ihnen einen
Sternekoch an die Seite, mit dem Sie gemeinsam ein Menü zubereiten, das ihre
Familie nicht so schnell vergessen wird. Für eine Dokumentation im
öffentlich-rechtlichen Fernsehen suchen wir deutschlandweit „heimliche
Gastgeber“, die hinterm Rücken ihrer Familie bis Anfang Mai 2014 ein kulinarisches
Fest kreieren wollen. Schicken Sie uns eine Email für weitere Informationen an ueberraschung@storyhousepro.com


Opead1992
Wer isst denn bitte ausschließlich Fertiggerichte?

Ich kenne niemanden, der täglich Fertiggerichte zu essen bekommt. Das riecht aber ganz stark nach Unterschicht-TV. *lach* Womöglich kommen dann solche Familien in die Sendung, bei der die Mutter mit der Kippe im Mund an der Mikrowelle steht. ;-)

Fife1990
bei mir nicht

ich koche weitesgehend alles selbst. Jedoch manchmal ist es eben aus zeitlichen Gründen einfacher, einfach was aus der Kühltruhe in die Mikrowelle zu werfen.

Ich glaube nicht, dass das schadet und auch nicht das ich deswegen einen Koch brauche, der mir zeigt wies geht.

Bei mir auch nicht

Also ich koche auch soweit alles selber nur die Marmeladen habe ich bis jetzt fertig gekauft. Da ich das nicht auch noch machen wollte. Wenn was übrig bleibt, beim Essen geht es dann gut verpackt in den Froster und wird bei der nächsten Gelegenheit wieder genommen.  Bei meinen geliebten Marmeladen habe ich aber mittlerweile auch eine Lösung gefunden. Und zwar lasse ich die zurzeit herstellen. So habe ich leckere Marmelade auf mein Brötchen aber keine Arbeit damit ;-). Also ich finde besser geht es nicht. 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login