Schmeckt man Ersatzmilch im Kuchen raus?

Wie stark verändert Ersatzmilch für Kuhmilchallergiker den Geschmack eines Kuchens im Vergleich zu herkömmlicher Milch? Oder anders gesagt, schmecken die Kinder ohne Nahr

12
Kommentare
Francine45

Hallo zusammen,


 


ich stehe vor einem kleinen Problemchen bei dem ihr mir vielleicht helfen könnt. Meine Enkelin feiert ihren 4. Geburtstag und es sind einige Kinder eingeladen. Natürlich darf da auch Omas Kuchen nicht fehlen ;) Die letzten beiden Jahre habe ich immer ihren Lieblingskuchen eine Donauwelle gemacht. Doch dieses mal sind es einfach zu viele Kinder weshalb ich eher an Muffins oder Amerikaner gedacht habe. Soweit so gut gestern rief mich dann eine Mutter der Geburtstagsgäste an und fragte, ob ich denn auch etwas ohne Milch backen könnte, da ihre Tochter an einer Kuhmilchallergie leidet und Milch folglich nicht verträgt. Der Mutter war es sehr ernst damit, also kam sie heute morgen auf einen Kaffee vorbei und lies dazu gleich noch irgendein Pulver da, das ihre Tochter als Milchersatz bekommt. Sie meinte auch, dass man kaum einen Unterschied schmeckt, ob man nun mit echter Milch oder der Ersatzmilch von Neocate kocht. Am liebsten wäre ihr also ich würde den kompletten Kuchen aus der Ersatzmilch zubereiten. So nun stecke ich etwas in der Zwickmühle. Einerseits will ich das Kind mit seiner Nahrungsmittelallergie nicht ausgrenzen. Noch dazu habe ich der Mutter versprochen, dass ich mir etwas einfallen lasse. Andererseits will ich den restlichen Kindern ein paar leckere Muffins bieten. Was würdet ihr jetzt an meiner Stelle tun? Kann jemand bestätigen, dass es keinen Unterschied im Geschmack gibt, wenn ich Ersatzmilch verwende? 

Rinquinquin
Der goldene Mittelweg

Für viele Kinder wirst Du viele Muffins backen dürfen. Ich würde einen Schwung mit der Ersatzmilch backen und andere mit normaler Milch. Mit der richtigen Deko lassen sich die Küchlein unterscheiden.

Dem Kind mit Milchallergie wird erklärt, dass es nur die Ersatzmilchkuchen essen darf und ich denke doch, dass es durch sein häusliches Leben schon daran gewöhnt ist, dass es nicht alles essen kann. Bei einem Vierjährigen ist natürlich etwas Beobachtung angesagt. Die anderen Kinder würde ich sogar testen lassen, ob sie einen Unterschied schmecken. 

 

 

lundi
Ganz ohne Milch?

Du könntest doch Muffins oder Kuchen ganz ohne Milch backen? Selterwasserkuchen zum Beispiel, mit mild-fruchtiger Zitronenglasur und bunten Streuseln? Der ist weich und fluffig, geht auch als Muffins oder flach auf dem Blech. Den lieben alle Kinder. Ansonsten ist sparrow Allergiespezialistin, du kannst ihr ins Gästebuch schreiben.

 

Ansonsten würde ich mir über den Geschmack der Ersatzmilch keine Gedanken machen. Verwende sie einfach. Vierjährige verkraften so kleine Unterschiede sehr gut, falls sie es überhaupt merken.

Aphrodite
Na, ich würde jetzt schon probieren.

@Francine, Du hast das Pulver ja bereits. Wie schmeckt denn diese Ersatzmilch? Und dann frage ich mich, warum unbedingt Milch in den Kuchen muss und warum dann ein Ersatzprodukt her muss. Hier bei Küchengötter gibt es ein Special. Leider sind keine Muffins oder Amerikaner dabei. Die Muffins werden sich aus Rührteig herstellen lassen. Ich würde statt Milch Banane nehmen. Und unterschiedliche Teige in unterschiedlich farbige Backpapierförmchen füllen und auch darüber wachen, dass jedes Kind, auch den Muffin bekommt, den es sich ausgesucht hat.

Ich finde im Augenblick Hafermilch sehr lecker und auch Reismilch oder Mandelmilch. Die sind rein pflanzlich. Wäre das nicht auch ein Ersatz? Muss ja nicht alles von der Kuh kommen.

 

küchengötter
Milchfreie Muffins

Über unsere Suche findet man beispielsweise diese beiden milchfreien Muffinrezepte:

Bananenmuffins

Bananen-Kirsch-Muffins

 

Vielleicht passt ja eines von beiden? Und wir können Aphrodite nur Recht geben: Es gibt inzwischen ja jede Menge Alternativen zu Kuhmilch zu kaufen, so dass an dieser Stelle vermutlich überhaupt nicht auf das Ersatzprodukt ausgewichen werden muss. Unser erster Rezeptvorschlag wird beispielsweise auch mit einem Vanille-Haferdrink zubereitet.

Aphrodite
Mhmm, lecker Zutaten.

 

Jetzt habe ich mir eben mal die Zutatenliste angeschaut. Emulgatoren sind da drin, Taurin. So ein Nährstoff-Cocktail kommt bei mir nun nicht unbedingt in einen Kuchen hinein. Also, mit dem mal Probieren lassen, wäre ich bei anderen Kindern vorsichtig. Diese brauchen das alles nicht und ein Kindergeburtstag ist auch keine klinische Testreihe. 

Ich kenne es allerdings auch nur so, dass die Mütter ihr Carepaket den Kindern mitgeben, wenn es um Allergien geht. Das ist ein liebevolles Einvernehmen, was auch die anderen Kinder ganz toll finden.

 

Ja, ja... und je mehr ich mich an diesen Diskussionen beteilige, um so bunter wird meine Küchengötter-Seite. Von Baby-Walz und Umstandsmode für Mamas ist alles dabei. So eine Slim-Fit-Umstandshose muss ich mir unbedingt besorgen. Da fühlt man sich noch mal so richtig jung.

 

sparrow
ganz ohne Milch
Schmeckt man Ersatzmilch im Kuchen raus?  

Da mein Mann Kuhmilchfrei leben muss, backe ich oft ganz ohne Milch. Schau mal diese Muffins an, die sind mit Orangensaft gebacken. Du kannst das glutenfreie Mehl gegen normales Mehl austauschen.

Was auch ganz toll bei Kindern ankommt sind Waffeln, die kannst du auch mit Fruchtsaft backen. 

Ersatzmilch geht gar nicht

Hallo! Also Ersatzmiilch oder Sojamilch gehen geschmacklich gar nicht Wenn selbst wir Erwachsenen den Unterschied schmecken werden deine Kinder es erst recht.

Warum Pulver?

Es gibt doch inzwischen genug Alternativen zu Kuhmilch: Soja-, Reis-, Hafer-, Mandel- und Kokosmilch.

Sind bei solchen Pulvern nicht meist Zusatzstoffe enthalten? Ich bin bei solchen Pulvern erstmal skeptisch. Aber ich kenne mich da nicht aus, würde aber eher zu einer Ersatzmilch greifen als zu einem Pulver.

Es gibt aber auch viele milchfreie Muffinsrezepte. Google mal nach veganen oder paleo Rezepten für Muffins. Oder ersetze Kuhmilch durch eine Ersatzmilch.

plaisir
Aus eigener Erfahrung...

Ich darf selbst keine Kuhmilch zu mir nehmen und backe deshalb immer mit Sojamilch. Ich finde beim Backen oder Kochen, geht dieser typische Sojageschmack verloren. Von den Ersatzpulver halte ich nichts. Da ist mir die Anwendung zu umständlich und das ganze zu chemisch. Man kann natürlich auch ganz ohne Milch backen oder die Milch im Rezept durch eine andere Flüssigkeit ersetzen z.B. Limo. Die Vorschläge unterschiedliche Muffins zu backen sind sicher lieb gemeint, aber als Allergiker kommt man sich dann immer so vor als wäre man besonders anspruchsvoll und man muss jeden erklären, wie man es so ohne Milch schafft. Ich mag das immer gar nicht.

ChristinaB
Banenenmuffins!

Die Bananenmuffins werde ich gleich morgen ausprobieren!

Suponall
Veganer

Versuch dich mal an Veganer zu halten. Die kennen bestimmt eine gute Alternative für Kuhmilch fürs Kuchenbacken.

Voller Erfolg

Hey ich war schon ewig nicht mehr hier. Aber wollte mich für die vielen tollen Tipps bedanken. :)

Ich habe wie in der ersten Antwort beschrieben den goldenen Mittelweg gewählt. Einige mit Milch und die anderen mit Ersatzmilch. Geschmeckt haben sie auf beiden Seiten....

LG Francine

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login