Schneckenplage im Kräuterbeet

Wer seine Kräuter im Garten anbaut, weiß, welche Verwüstungen Nacktschnecken hinterlassen können.

14
Kommentare
küchengötter

Der Schrecken der Gärtner - die Nacktschnecken - wen haben sie nicht schon zur Verzweiflung getrieben! Mit welchen Mitteln geht Ihr gegen sie vor? Es gibt jede Menge Tipps, von (angeblich) abschreckenden Kräutern über Bierfallen und  umstrittenes Schneckenkorn bis hin zu blanker Gewalt. Was wendet Ihr an - und wie erfolgreich seid Ihr damit?

Tine Putz
Hilflos!

Ich gebe zu, ich bin ziemlich hilflos - eine Zeitlang habe ich probiert, die Schnecken einzusammeln und sie über die Straße auf die Wiese gegenüber zu tragen. Ist mir auf Dauer zu anstrengend und hat nicht wirklich geholfen, da die freigwordenen Plätze sofort wieder belegt waren, so kam es mir zumindest vor. Bierfallen locken alle Schnecken der Umgebung an. Biologisches Schneckenkorn ist zwar nicht giftig für andere Tiere und Umwelt, trotzdem einfach gemein.  Ich mag es nicht, wenn die Tiere bei lebendigem Leib langsam vor sich hintrocknen.. Ich pflanze in erster Linie Rosmarin, Salbei, Pfefferminz, da gehen sie nicht so gerne ran. An den Schnittlauch allerdings schon - und was vom Borretsch übrigbleibt, den ich am Wochenende gepflanzt habe, das werde ich in Kürze wissen.. Petersilie hat gar keine Chance, das probier ich gar nicht erst. Bin auf gute Tipps gespannt :-)

nika
Mein Kräuterbeet

ist eine altmodische Kräuterschnecke (moderner ist ein Kräutermond) und da hat sich ein Maulwurf drin eingenistet. Er muss jetzt die Runden laufen, denn unten durch schafft er es nicht, die Wände gehen bis in den Untergrund (ca. 1,5 m). Da er aber immer an der Wand lang buddelt habe ich da kein Problem mit. Der Maulwurf ist ein Nützling und sucht sich alles Fressbare, jedenfalls habe ich keine Schnecken.

Eine Schneckenplage gibt es bei uns auf dem Land nicht, in der nahen Kreisstadt ist das schon etwas anders. Ich hoffe, der Maulwurf wird in der Schnecke bleiben und meine Schnecken fressen :). Sobald er den Ausgang wieder findet gerät er auf den Rasen und da habe ich ihn nicht so gerne. Dann kommt meine Buttermilch zum Einsatz, die soll Maulwürfe vertreiben.

Bettina Müller
@nika

Danke für diese wunderbare Maulwurf-Geschichte. :-) Die Vorstellung, wie er da in der Kräuterschnecke seine Runden dreht und glücklich ist, versüßt mir gerade den Morgen. :-)

Bettina Müller
@Tine

Ich habe zwar keinen eigenen Garten, habe aber gerade gelesen, dass Hochbeete eine gute Schneckenabwehr sein sollen: Nicole Just schreibt auf ihrem Blog über die Vorteile von Hochbeeten (beim veganen Gärtnern).  Vielleicht wäre das ja eine Idee für Dich?

Tine Putz
Hochbeet

Liebe Bettina,

 

danke für den Tipp - damit werde ich mich jetzt befassen, auch die Idee des Kräutermondes finde ich sehr gut -  vielleicht zieht dann ja  auch ein kleiner Maulwurf bei mir ein :-)

 

 

 

 

Toskanafan
Alles hoch,,,

was diese gefräßigen „alles zu nichts machenden Kollegen“, mögen. Basilikum, Petersilie, Kerbel, Dill, usw., stehen mittlerweile auf dem Balkon. Denn in die Höhe kommen sie nicht. Schon eine Gartenmauer/Treppe hilft, und in einen Blumenkasten gepflanzt. Was haben sie mir schon alles weggefressen,,,, Rittersporn, der kommt nach dem Austrieb gar nicht hoch, ist schon weggeputzt, Artischocken, die grade mal zum Pflanzen, als Pflanze auf dem Boden standen. Alles weggefressen,,,,,,,. Nun ist der Rittersporn in einem großen Topf, der auf der Treppe steht, und heil, blüht bald.Wenn ich Pflanzen kaufe, frage ich gleich nach, ob sie gefressen werden. Nun ist Schluss, alles versucht, Nachts trafen wir uns, meine Nachbarin und ich mit den Taschenlampen,,,, sammeln, und in Kochendes Wasser versenken, usw. ,,. Ich streue öfters richtiges Schneckenkorn, im Gemüsegarten. Da sollte man nicht zu viel streuen, da es sich im Boden lagert, und das Gemüse es wieder aufnehmen kann. Einen Tipp vom Gärtner werde ich dazu nochmal nachfragen. Ich berichte.

Tine Putz
Bin gespannt,

liebe/r Toskanafan, auf Deine weiteren Tipps! Nachts gesammelt hab ich auch schon, aber ich schaffe es nicht, die Schnecken umzubringen.. Mein Nachbar, der allerdings Chirurg war, hat sie einfach mit der Schere entzweigeschnitten! Das krieg ich beim besten Wilen nicht hin...

 

Aphrodite
Fauxpas.

Das Foto zeigt eine Schnecke mit Häuschen. Diese Schnecken fressen die Gelege der Nacktschnecken auf. Also auf jeden Fall am Leben lassen. Ich setze sie in mein Kräuterbeet und sammle die anderen ab. Abends an die frische Luft tut gut. Und dann habe ich mir überlegt, was soll ich die Schnecken dahin meucheln? Ich schmeiße sie über einen Wassergraben.

Und dann gibt es eine eiserne Regel: Morgens gießen! Abends ist dann soweit wieder alles abgetrocknet, dass die Schnecken nicht wieder einwandern können.

Jungpflanzen verfrachte ich auf Tische, die normalerweise zu jeder Gewächshaus-Ausstattung gehören. Ist die Pflanze stark genug, wächst sie dem Schneckenfrass davon.

 

Dann habe ich mir einen Schneckenzaun für das Salatbeet gegönnt und darüber einen Tunnel mit einem Netz gegen allerlei Getier (ballspielende  Kinder und Hühner) gespannt. Das Netz ist ideal, weil es die prallen Sonnenstrahlen dämpft. Salat und Kräuter wachsen darunter prächtig.

Die Geschichte mit dem Maulwurf fand ich auch lustig.

küchengötter
Stimmt!

Liebe Aphrodite,

 

das stimmt! Die Häuschen-Schnecken gehören zu den Guten :-) Danke für den Hinweis - wir schauen, ob wir noch ein anderes Foto finden...

 

Tine Putz
Schnecken-Ausbeute von gestern
Schneckenplage im Kräuterbeet  

Und das ist nur ein Teil davon!

nika
Schnecke ist nicht gleich Schnecke

Es gibt Nacktschnecken, die sind Nützlinge. Ich finde diese Tierchen absolutsuper in Gärten, in denen die braunen und schwarzen Nacktschnecken zur Plage werden. Wer also diese Tigerschnegel hütet hat eine natürliche Bekämpfung im Garten.

Tine Putz
Tigerschnegel

Liebe Nika, ja, ich hatte mal so eine und hab sie aus Unwissenheit rausgeworfen.. Danach habe ich erst erfahren, wie nützlich die sind. Da ärgere ich mich noch heute drüber. Aber die nächste wird gehegt und gepflegt :-)

Tine Putz
@Nika

Update in Sachen Schnecken: Hab gerade von meiner Nachbarin zwei Schnegel bekommen, sie hat jede Menge davon und hütet sie wie ihre Augäpfel :-) Bin gespannt, ob sie sich durchsetzen! Ich berichte weiter...

Lieben Gruß von Tine

 

schlemmerchen
Schnecken weg

Danke für den Tipp mit dem Schnegel, das wusste ich gar nicht, ahbe erst kürzlich einen aus dem Garten entfernt...

Enten sind auch ein natürlicher Feind der Schnecken, den man einsetzen könnte. Unser nachbar hat einen elektrischen Draht angebracht über den die Schnecken nicht kriechen können.

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login