Schwäbische Butterbrezel

Brezel kaufen, Butter kaufen. Brezel aufschneiden und mit Butter bestreichen. Sofort genießen!

23
Kommentare
Laura

Brezel kaufen, Butter kaufen. Brezel aufschneiden und mit Butter bestreichen. Sofort genießen!

Genial

Hallo Laura! Was für ein geniales Rezept. Hast du vielleicht auch ein Polpo-Rezept für mich? Tiziano

Genial

Hallo Laura! Was für ein geniales Rezept. Hast du vielleicht auch ein Polpo-Rezept für mich? Tiziano

Ist wirklich Kult!

Lebe seit drei Jahren in Stuttgart und kann nur bestätigen, kein Treffen, kein Meeting, kein Geburtstag ... ohne die schwäbische Butterbrezel. Mein Tipp: Schmeckt auch lecker zu einem Gläschen Champagner! Ute

Klasse Idee!

Super Idee, das Gläschen Champagner. Muss ich gleich mal ausprobieren! Ich dachte immer, dass ein Viertele Trollinger perfekt dazu passt...

Ananasbelle
Bayrische Butterbreze?

Die wird genau so gemacht - oder gibt es da einen Unterschied zur schwäbischen, den ich als Zugereiste nicht kenne? Ich frage mich auch, was eigentlich Kinder im Norden knabbern, wo die Breze doch so ideal ist mit Haltegriff und Schnullergröße.

Marina
Die schwäbischen schmeckt anders

Liebe Ananasbelle, ich bin in Bayern zugereist. Schwäbische Brezeln schmecken anders als bayerische Brezen. Besser oder schlechter - das will ich gar nicht beurteilen. Mich erinnert sie sofort an die Kindergarten- und Schulzeit im Ländle. Und am liebsten esse ich sie pur ohne Butter.

Petra Holzapfel
bayerisch - schwäbisch

Die schwäbischen Bre(t)zeln haben im Gegensatz zur bayerischen einen dickeren Bauch, der vor dem Backen eingeschnitten wird - das ergibt dann den weißen Ausbund. Die "Ärmchen" sind dünner und im Idealfall schön knusprig. Gerade bei www.handwerk-weiterbildung.com/news/latest/brezeltest/ gefunden (kann man hier irgendwie verlinken?): "Wie soll sie also sein, die gute schwäbische Brezel? Laut Bäckerinnung ist sie folgendermassen beschaffen: Die Ärmchen und der Knoten sind kross, der Ausbund hell und beinahe so breit wie der Bauch, die weichen und durchgebackenen Teile ausgewogen, das grobkörnige Salz hat nur auf dem Bauch zu sein."

bayrisch bevorzugt

Als Italiener bin ich ja völlig unvoreingenommen. Muss aber sagen, dass die bayrischen Brezen eindeutig besser schmecken, als die schwäbischen Bre(t)zeln. Hauptgrund: die dünneren Ärmchen der schwäbischen Bre(t)zeln sind wirklich nur im Idealfall schön knusprig. Ich habe bisher im Schwabenland immer nur steinharte Ärmchen erlebt.

Nicole Stich
Weiße Brezen?

Kennst vielleicht jemand auch "weiße Brezen"? Der Bruder meiner Großmutter betrieb früher eine kleine Bäckerei und diese Brezen sind mir in guter Erinnerung geblieben, sie waren ungelaugt und mit feinem Salz bestreut - sehr lecker! Bekommt man die heute noch irgendwo zu kaufen?

Hauptsache frisch!

Als Münchner Kindl bin ich quasi mit der Brezn in der Hand aufgewachsen. Ich mag die allerdings am Liebsten, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen, dann sind die "Ärmchen" noch knusprig und der Rest weich, aber noch nicht aufgeweicht. Hab zu Schulzeiten in einer Bäckerei gejobbt, die Brezn dort waren "wetterabhängig": Wenns geregnet hat, innerhalb kurzer Zeit labbrig. Dort gab es und gibt es wohl immer noch die Weißen Brezn, ohne Lauge, Salz und ein paar Kümmelkörner drauf. Lecker! (Bäckerei Popp in Altsolln)

Fleischsalat

Wisst Ihr, was das zweitbeste nach der Butterbrezel ist? Brezel mit Fleischsalat - ahhh, lecker.

Fleischsalat

..aber nur, wenn der Fleischsalat frisch vom Metzger ist (es gibt da so ein paar gute Adressen), oder aber gleich selbstgemacht. Hat jemand vielleicht ein leckeres Fleischsalat Rezept?

chef im glas
Mit Erdbeermarmelade

Ich steht schon immer auf Butterbrezen mit Erdbeermarmelade, was hier in Bayern durchaus als sittenwidrig angesehen wird ...

aldie
Hallo Ananasbelle

Kinderim Norden essen natürlich die beiden Löcher in der Brezen !!

Ananasbelle
Fleischsalatbreze?

Klingt nicht übel. ein gutes Rezept ist in Dickhauts "Ich koche...", mit Schinken und Gurken, Mayo und Sahne, leider noch nicht hier auf der Seite. Ich mag auch einfach Obatzter-Stippen mit Bayrischer Breze, die Schwäbische scheint nicht meine zu sein. Und weiße Breze klingt ja interessant, das ist die Vorstufe zu den Nordlöchern? Ach, und sagt man im Schwäbischen "Brezel"?

Brezel!!!

Hallo Ananasbelle, im schwäbischen sagt man wirklich Brezel, hört sich gesprochen wie Bretzel an... Hast du schon mal eine probiert?

Ananasbelle
Schobbebrezzel

Ne, die Schwäbische kenn ich noch nicht. Aber als ich mal für ein Jahr in Frankfurt gelebt habe, zogen immer Brezelverkäufer durch die Apfelweinkneipen, was keine neumodische Erfindung war ("und soeben ist unser mobiler Brezelverkäufer zugestiegen"), sondern eine Institution. Nette Kerle mit viel Schlappmaul, und die Brezeln waren auch richtig gut.

An tiziano

Hallo tiziano, wenn Du bisher im Schwabenländle so viel Pech mit den Brezeln hsttest, warst Du vielleicht beim falschen Bäcker. Man glaubt gar nicht, was für Unterschiede es bei so einer Brezel geben kann. Also entweder mal zu nem anderen Bäcker gehen oder, noch besser: gleich selber backen und frisch aus dem Ofen genießen yamyam :-). Grüße, elleweil.

An elleweil

Hallo elleweil, vielleicht habe ich wirklich den falschen Bäcker erwischt, aber ich kann ja nicht alle Bäcker im Schwabenländle abklappern...;-) Vielleicht ist das gar keine schlechte Idee mit dem Selberbacken. Wie macht man denn schwäbische Brezeln? Saluti, Tiziano

an tiziano

Hallo Tiziano, hier habe ich ein Rezept fuer dich: 500 g Mehl Typ 405 1 Würfel Hefe (42 g) 250 ml Milch 50 g Butter ½ TL Salz 1 Liter Wasser 3 EL Natron grobes Salz - Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mtte eine Mulde drücken. - Hefe in etwas warmer Milch auflösen und in die Mulde schütten. - In Stücke geschnittene Butter und Salz auf dem Mehlrand verteilen. - Zugedeckt ca. 15 Minuten ruhen lassen. - Restliche warme Milch dazugeben und zu einem glatten Teig kneten. - Teig in 15 Stücke für kleine Brezeln; ca. 10 Teile für große Brezeln teilen und nochmals zugedeckt ca. 20 Minuten ruhen lassen. - Backofen auf 180° C (Umluft 160° C) vorheizen. - Backblech mit Backpapier auslegen. - 1 l Wasser zum Kochen bringen und mit den 3 EL Natron nochmals gut aufkochen. - Aus den Teigstücken Brezeln formen. - Mit einem Sieb die Gebäckstücke ca. 30 Sekunden in die Lauge eintauchen und sofort aufs Backblech legen. - Brezeln am dicken Teil einschneiden und ca. 20-25 Minuten backen. Viel Erfolg! Kannst mir ja berichten, ob es geklappt hat oder mir ein "Versucherle" schicken. Saluti, Laura

an Laura

Hallo Laura, mille grazie. Das werde ich ausprobieren. Musst mir dann nur noch sagen, wo ich das Versucherle hinschicken soll...:-) Saluti, Tiziano

Siabug
selber backen
Schwäbische Butterbrezel  

Nachdem ich nach Malta ausgewandert bin habe ich angefanen Brezeln zu vermissen. Die Verzweiflung hat mich zum selberbacken getrieben und sie sind genial geworden. Haben geschmeckt wie vom Baecker. Haette ich vorher nie gedacht. Jetzt gibt es die bei uns ab und an Mal.

 

Weiße Brezeln

In Biberach (Oberschwaben) gibt es eine klitzekleine Bäckerei, die nur sogenannte "Fastenbrezeln" herstellt. Die sind weiß und salzig und supergut. Kann ich nur empfehlen. Ich wohne inzwischen in Bayern und bin im Schwäbischen aufgewachsen. Breze oder Brezel - es kommt immer auf den Bäcker an, ob die schmecken.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login