Homepage Community Forum Sind Holzkochlöffel unhygienisch?

Sind Holzkochlöffel unhygienisch?

Eine Freundin hat mir gesagt, dass Holzkochlöffel sehr unhygienisch sind, da sich Bakterien im Holz einnisten und auch in der Spülmaschine nicht tot zu kriegen sind. Bin ich die Einzige, die noch mit Holzkochlöffeln kocht?

9
Kommentare
Annika

Eine Freundin hat mir gesagt, dass Holzkochlöffel sehr unhygienisch sind, da sich Bakterien im Holz einnisten und auch in der Spülmaschine nicht tot zu kriegen sind. Bin ich die Einzige, die noch mit Holzkochlöffeln kocht?

Nur keine Panik!

Als allererstes: Wir (fünfköpfige) Familie kochen auch und ausschließlich mit Holzkochlöffeln! Ich habe jetzt keine Studie an der Hand, aber vor einiger Zeit ist zum ähnlichen Thema bei Schneidbrettern mal getestet worden. Ergebnis dort: Auf Holzbrettchen entwickeln sich sogar weniger Keime als auf Glas- oder Kunststoffbrettern, wenn man sie gründlich reinigt (was ich jetzt mal voraussetze!) und ganz wichtig gut trocknen lässt. Ich bewahre die Löffel deshalb offen in einem Ständer und nicht in Schubladen auf. Hoffe ich konnte helfen!

Du bist nicht allein!

...koche am liebsten mit Holzkochlöffeln, sogar noch mit einem uralten meiner Mutter, mit dem ich aufgewachsen bin. Gut trocknen lassen nach dem Waschen ist sicherlich wichtig. Aber damit ist es auch genug zum Thema Bakterien. Viel wichtiger ist mir, dass das "haptische" Gefühl beim Kochen mit Holzlöffeln einfach schöner ist. Es "kratzt" nicht Metall auf Metall, bei beschichteten Töpfen oder Pfannen sind die Holzgeräte einfach unerlässlich, und sie fühlen sich in der Hand einfach schöner an. Das reicht doch schon als Plädoyer für den Holzlöffel, oder ? Viel Spaß beim Kochen weiterhin und herzliche Grüße!

Es kocht doch...

Vielleicht ist das jetzt ein bisschen naiv gedacht, aber anders als beim Schneiden auf dem Brett kommt auch noch das bakterientötende Kochen dazu beim Holzlöffel, das sollte doch gemeinsam mit gutem Putzen reichen. Ich finde Dreck im Essen eh nicht so schlimm, z. B. die Bakterien im Joghurt oder Matjes oder Käse oder oder oder...

Die Macht der Gewohnheit

Kann mich nur anschließen, ein Holzkochlöffel liegt schon ganz anders in der Hand und kratzt eben nicht am Topfboden rum... Hab letztes Jahr mal einen grünen Melamin-Kochlöffel gekauft, aber irgendwie steckt der fast ungenutzt neben seinen hölzernen Brüdern.

Ich mag

Holzlöffel auch viel lieber als andere. Mit einem geschenkten Rösle Metall-Kochlöffel konnte ich mich überhaupt nicht befreunden.

Holzlöffelbenutzung in der Küche ??

Zum Thema Holzlöffel und Schneidebretter aus Holz. -- Vor rd. 30 Jahren kamen unsere Hygieniker auf die Idee die Hackstöcke in den Fleischereien zu verbieten und die Schneidebretter aus Holz durch Kunststoff zu ersetzen. Nach einigen Jahren wurde festgestellt, die Geräte aus Kunststoff beherbergen trotz Reinigung mehr Schmutz als vorher die Geräte aus Holz.-- Warum??: -- Wenn mit einem Messer auf Kunststoff geschnitten wird, schließt sich der schmale Spalt im Kunststoff wieder und eine Reinigung ( bis in die Tiefe ) ist nicht mehr möglich im Gegensatz zu Holz, dort bleibt der Schneidestreifen offen und kann mechanisch gereinigt werden ( Bretter und Hackstöcke werden nach einer mechanischen Reinigung mit Speisesalz bestreut ) Holzlöffel sind ebenso zu behandeln. -- Es spricht also nichts gegen die Verwendung von Holzgeräten im Küchenbereich

Schneidebrett aus Kunststoff ???

Die Verwendung von Kunststoff - Schneidebrettern in gewerblichen Küchen ist zwar vorgeschrieben, aber schauen Sie sich bitte einmal die Schneidefläche auf diesen Brettern in den Videos an !!!

Backpulver gegen Keime

Was wirklich wunderbar hilft, ist die Bretter und Löffel ab und an mit Backpulver einzureiben (wissenschaftlich erwiesen, also nicht nur ein Ammenmärchen). einfach mit der Bürste bissi schrubben, kurz einwirken lassen. das Backpulver dringt auch in noch so kleinste Ritze und macht alles sauber. So mach ich das immer und habe ein ruhiges Gewissen. Lg

Holzlöffel

sind die besten. Sie liegen viel schöner in der Hand, Topf oder Pfanne wird geschont und beim Kochen sterben die Bakterien sowieso.

Außerdem sind sie auch noch eine tolle Idee um kreativ zu sein. Ich habe die Stiele meiner Holzlöffel und wender mit Acyllackfarben bemalt ( laut Hersteller kann man die Farben für Geschirr usw. verwenden ).  :)

Login