Homepage Community Forum Sonntag, kocht Ihr heute?

Sonntag, kocht Ihr heute?

Was die Küchengötter-Community heute brutzelt, kocht, backt, genießt.

12
Kommentare
auchwas

Zeigt mal her,  was heute  am Sonntag  köstliches  in Euren Küchen gezaubert wird, vorallem aber genossen.


Bei uns heute: Perlhuhn, langsam im Gusstopf gegart und dazu werde ich eine Granatapfel-Sauce machen. Annakartofeln, die Mini -Cocottes müssen unbedingt wieder mal in den Einsatz,  einen köstlichen Feldsalat mit Granatapfel-Dressing.


@all einen schönen Sonntag!

Sauerkraut nach Hausfrauenart

werde ich heute kochen. Die Zutaten stehen bereits in der Küche.

mmh, Sauerkraut

danke liebe nika, daß ist ein gute Idee, muss ich unbedingt mal zum Perhuhn probieren.

Kurze Makkaroni mit Gemüse

Bei uns gibt es heute vegetarisches: kurze Makkaroni mit Gemüse (Süßkartoffeln, Mais und Lauchzwiebeln) und wenn dazu als Nachtisch: Schokokuchen mit hoffentlich flüssigem Kern.

Reste

Ich habe noch Fleisch, Paprika, Speck und Zwiebeln von den Schaschlik von gestern übrig. Daraus mache ich einen Gulasch, den gibt es dann heute Abend. Wir haben spät und ausgiebig gefrühstückt.

Estragon-Huhn und ein Spitzkohl-Experiment

Angefeuert von Belle, die neulich mal mein Estragon-Huhn ausprobiert hat, habe ich mich heute selbst wieder an das Huhn gewagt und das Ergebnis war ganz gut, allerdings noch verbesserungsfähig. Habe diesmal die Kochzeit radikal von 2 Stunden auf eine halbe Stunde mit Marinade und Alufolie plus eine halbe Stunde ohne Marinade und Alufolie gekürzt. Dadurch war das Huhn viel saftiger, mit der langen Kochzeit wird es manchmal zu trocken. Man könnte sich als weitere Verbesserung vorstellen, das Huhn einzuritzen und die Kräutermarinade in die Ritzen hineinzuverteilen. Das probiere ich beim nächsten Mal.

Dazu gab es Spitzkohl, in Anlehnung an das Rezept von nika, allerdings doch wieder mit viel Eigen-Improvisation. Habe eine Schalotte in Olivenöl angebraten, Thymian und außerdem Ajowan (ein nach Thymian schmeckendes indisches Gewürz) dazugegeben, dann den in Streifen geschnittenen Spitzkohl hinein und auf niedriger Stufe ohne Wasser im eigenen Saft schmoren lassen. Als er fast gar war, habe ich Ziegenfrischkäse und kleingeschnittenen Estragon dazugegeben. Hat sehr gut geschmeckt, vor allem gut zu dem Estragon-Huhn gepasst.

Zum Sauerkraut

gab es bei uns frischen Bauch, der vorab gekocht worden ist. Zum eigentlichen Gericht habe ich dann Kartoffelpü nach meiner Art gekocht. Auch wenn auchwas Herren das als Natokitt bezeichnen, ich bezeichne es eher als luftigen Kartoffelschaum. Bei mir wird der Kartoffelbrei solange aufgeschlagen, bis er die Konsitenz von nicht gebackenem Biscuit hat. War lecker!!

Vorbereitung für morgen ...

Morgen werden wir den ganzen Tag ausser aus Haus, darum passt mein Sauerkraufauflauf (eigentlich könnte man das eher einen Gratin nennen) dann super. Töchterlein freut sich bereits jetzt darauf ....

Das Perlhuhn mit Granatapfel-Sauce

war göttlich. Das Perlhuhn hat genau 50 Minuten bei 180° im Backrohr in einem Gusstopf zugebracht. Dann durfte es noch 20 Minuten ruhen im Topf und Rohr bei sinkender Temp, denn die Sauce wurde gemacht. Der Bratensaft mit Granatapfel  und vorgeschmorten roten Zwiebeln mit Portwein, und einem Löfflchen "Piment d'Espelette Püree meiner Perlhuhn-Gewürzmischung, dass war so gut. Ach und ja, wir mögen die Haut nicht so sehr und deshalb ist der Schenkel etwas "naked", saftig und fein mit der Sauce.

Das Dessert: Shrikhand

Safran und Labneh, das hatte ich noch nicht probiert und das Rezept von @Höhlentier, kam mir gerade richtig. Es ist wirklich sehr sehr köstlich. Schnell gemacht, wenn man wie ich immer in der Jogurt und Labneh Zubereitung aktiv ist und frisch in einer größeren Menge zur Verfügung hat.  In Indien wird Jogurt als "Dahi" in vielen Arten, mit Trockenfrüchten und frisch,  als Dessert serviert, auch sehr gerne mal zu einem Curry,  zum Entschärfen, sehr angenehm. Den Zucker, beim mir Rohrzucker habe ich mit etwas Milch erhitzt und unter gerührt. Die Piztazien noch etwas erwärmt  in der Pfanne mit dem Kardamomsamen, wieder abgekühlt und darüber gestreut und eine gute Mango dazu. Nur zu empfehlen.

Wraps

Bei uns gibt es heute die leckeren Ratatouille-Wraps. Ich hab zwar keine Paprika und auch keinen Ziegenfrischkäse, aber mit normalem Frischkäse und vielleicht noch Schafskäse wird es sicher auch lecker!

Reh- Filet,,,,

mit Kirschsauce, ich hatte dazu Blaukraut und Klöse. Sie waren sehr gut. Wir waren eingeladen, Schwiegermutter hatte Geburtstag. Danach zuhause Kaffee und köstliche Torten, und eben dieses köstliche zartschmelzende Erbeereis, mit etwas Pfisricheis,von @ Rinquinquin,das hatte ich mit Hollunderblütensirup angerichtet. Es bekam volle Punkte,,,, und ratzeputz weg war es. Morgen kommt noch mal Besuch und ich mache wieder Eis, welches weis ich noch nicht, mal sehen welche Beeren sie mitbringen.

Rehragout

mit selbstgedrechselten Schupfnudeln. Als Nachtisch gab es Bayerische Creme mit Rumfrüchten.

Login