Spargel mit Weißbrot?

Bei einem Rezept von den Kochprofis hieß es man solle Weißbrot ins Kochwasser vom Spargel geben damit er seine Bitterstoffe verliert. Hat hier einer Erfahrung damit? Stimmt das wirklich? Und bringt Butter im Kochwasser des Spargels wirklich etwas, da die geschmolzene Butter ja nur ober auf schwimmt?

18
Kommentare
Klosterbruder

Bei einem Rezept von den Kochprofis hieß es man solle Weißbrot ins Kochwasser vom Spargel geben damit er seine Bitterstoffe verliert. Hat hier einer Erfahrung damit? Stimmt das wirklich?


 


Und bringt Butter im Kochwasser des Spargels wirklich etwas, da die geschmolzene Butter ja nur ober auf schwimmt?

Aphrodite
Mindere Qualität.

@Klosterbruder, ich würde den Spargel reklamieren. Dieser hat keine gute Qualität, weil er zu nach am Wurzelstock gestochen wurde. Die Bitterstoffe befinden sich in den Spargelenden. Diese dann großzügig wegschneiden.

 

Mit Zucker, Säure (Zitronensaft) übertünchst Du ja nur die Bitterstoffe. Grüner Spargel enthält mehr Bitterstoffe, was ich lieber mag.

Aphrodite
Und noch was.

Spargel ist nach 12 min. gar. Wird Spargel zu heiß gekocht, sollen sich auch Bitterstoffe bilden - also lieber schonend dämpfen oder in der Pfanne schwenken.

Klosterbruder
kleines Missverständnis....

Hallo Aphrodite leider hast du mich etwas missverstanden... Ich habe lediglich einen Fernsehbeitrag gesehen in dem es um Spargel geht und da sagten die Kochprofis (RTL2) in Spargelwasser gehört Salz, Zucker, Butter und Weißbrot zum binden der Bitterstoffe. Da ich bislang immer nur Salz und Zucker genommen hatte, wollte ich lediglich wissen ob hier jemand erfahrung damit hat und wie sinnvoll dieses Rezept ist.

Aphrodite
Noch ein Missverständnis.

@Klosterbruder, wer will uns denn einreden, dass Spargel bitter schmeckt? Die Billigheimer, die immer nur rufen: Hauptsache billig - her mit dem Spargel! Und sicher ist sicher: Lieber mal ein Brötchen im Spargelsud schwimmen lassen, als sich ein: Hmm?, der Spargel schmeckt ja bitter, einzufangen.

 

Mein Tipp: Spargel kann auch roh genossen werden. Einfach mal probieren. Erstklassig mit altem Balsamico. Und, war da etwas bitter?

 

Ich habe heute meine erste Portion Spargel in diesem Jahr genossen. Die Spargelspitzen schmeckten süßer als Zuckermais. Nie im Traum hätte ich den Spargel mit billigem Industriezucker gepäppelt. Auch die Butter bringt eine gewisse Süße mit. Mir fällt dazu nur das Märchen von der Ziege aus Tischlein deck dich ein.

 

Die Butter selbstverständlich nur dazu und nicht im Kochwasser.

Spargel

Hallo,

 

also ich gebe immer eine aufgeschnittene Zitrone mit in das Kochwasser, um dem Soargel die Bitterstoffe zu entziehen :)

Rinquinquin
Bitteren Spargel

habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Irgendwo in einer ganz hinteren Gedächtniskiste ist abgelegt, dass der Spargel dann infolge schlechten Wetters zu langsam gewachsen war - damals gab es auch die Folienwirtschaft noch nicht.

Es ist doch erstaunlich, wie schnell solche Expertentipps die Runde machen. 

 

Auch ich schneide beim Spargel die Enden grosszügig ab. Seid da doch nicht so geizig, denn diese Teile sind oft holzig und schmecken nicht, besonders bei sehr langen Stangen. Ich gare Spargel nur noch über Dampf aus Salzwasser mit den Schalen und Abschnitten und etwas Zucker, dann ist er anschliessend auch nicht so wässerig. 

 

Bei den Auberginen ist es ähnlich, noch nie hatte ich bittere und salze sie daher vorher nicht.

lundi
Bitterer Spargel

Ich kann die Frage verstehen. Man sieht es ihm von außen nicht an. Wir essen äußerst wenig Spargel, haben trotzdem immer mal eine bittere Stange dabei, wenn auch selten, genau wie eine holzige vorkommt. Da hilft auch Zucker nicht oder Brötchen oder Zitrone. Bitter ist bitter und kommt nicht von falschem Zubereiten. Da hilft nur viel abschneiden oder jede einzelne Stange roh probieren. Allerdings ist mir das bei grünem Spargel noch nicht passiert, nur bei weißem.

Rinquinquin
Holziger Spargel

wird sofort entlarvt, wenn das Messer sich weigert, so einfach ist das. Man muss halt mit etwas Gefühl arbeiten.

 

Ich verstehe sowieso nicht den Hype, wieso sich eine Spargelstange über 30 cm lang quer über den Teller breit machen muss. Was ist denn so doll an dem unteren Drittel oder -da gehe ich noch weiter- an der unteren Hälfte??

Belledejour
Komisch....

... auch ich habe bestimmt in den letzten Jahren keinen bitteren Spargel mehr gegessen. Habe immer gedacht, dass es an der Spargelzucht liegt und nicht an der Zubereitung.

Und gerade deshalb liebe ich lange Spargelstangen mit versch. Saucen und brauche eigentlich nicht 1000 andere Rezepte für dieses wunderbare weisse Gemüse.

Rinquinquin
Hmm, na gut

da bin ich wohl der einzige Spitzen-Fanatiker hier. Die sträuben sich niemals.

Belledejour
Klar doch

Spitzen mag ich auch, aber dann bitte nur in weiss. ;-)

Rinquinquin
Och,

so differenziert sehe ich das nicht.

Toskanafan
Nicht bitter

Ich hatte, denke, noch nie bitteren Spargel. Genau vor meiner Haustüre ist Spargelanbaugebiet. Seit neuestem haben sie sogar Folientunnels, werden unter der Erde mit Warmwasser versorgt, Tzzz, was es nicht alles gibt.Sonst halte ich es wie @Rinquinquin, nur über Dampf in wenig Wasser mit Salz, Zucker garen. Neulich hatte ich es in der Hektik glatt mal vergessen, und auf die herkömmliche Weise gegart. Holzig, das Schälen, einfach großzügig sein, man merkt das mit dem Messer sofort, das von den Schalen befreite,  muss richtig saftig aussehen. Dann ist auch nichts holzig.Ich nehme auch oft Bruch oder nur die Spitzen, das sehe ich nicht so eng. Nur weil bei 1s die Stangen recht lang sind.Bei weisem Spargel gebe ich außer Salz, Zucker, noch etwas Zitronensaft hinzu, weil ich glaube, das er da weiß bleibt, ob sich das mit dem über Dampf garen auch noch auswirkt, weiß ich nicht.Dieses Rezept werde ich bestimmt machen. Auch mit Waldmeister möchte ich mal probieren.

@Klosterbruder, sende uns doch bitte mal den Link der Kochprofis?. Dann können wir das evtl. nachvollziehen.

Klosterbruder
Hätte ich gern...

Hätte ich wirklich gern gemacht, nur war das mitten in einer Sendung und ich weiß leider den Namen des Lokals nicht mehr. Auch bei den Rezeptvideos ist es nicht dabei, leider.

crazycook
Den Empfehlungen der Kochprofis
Spargel mit Weißbrot?  

kann man folgen, muss man aber nicht. Ich jedenfalls mache keine Pampe aus Weißbrot und Kochwasser um den Spargel auszulaugen. Brauche ich auch gar nicht, denn ich gare Spargel im Dampfgarer oder backe ihn in Alufolie im Ofen oder brate ihn in der Pfanne. Wenn mir danach ist esse ich den Spargel auch roh.

@Rinquinquin

Ich mag die Spitzen auch am liebsten. Aus den unteren Abschnitten der Spargel mache ich Suppe oder Spargelterrine. Dazu kann man gebratene Jacobsmuscheln, gebeizten Lachs und rohe Spargelscheiben servieren oder nur pur auftischen. (siehe Bild)

WOLLBAER
@Klosterbruder

Ja, das liebe Thema Bitterstoffe. Jedes Gemüse hat so seine Eigenheiten. Ich liebe beispielsweise Chicorée derwesentlich bitterer ist alsSpargel, wenn der es überhaupt ist.

 

Ich bereite beide Gemüsesorten nur in Salzwasser zu und gebe sie auf den Teller mit neuen Kartoffeln und gebe auf das Gemüse Butter. Grundregel bei mir.

GEMÜSE MUSS - KARTOFFELN KÖNNEN - FLEISCH/SCHINKEN nur für die anderen am Tisch.

 

LG Rolf

Gaston
Bitterer Spargel

Ich füge immer etwas Zucker zum Kochwasser hinzu und einen Spritzer Zitornensaft. Die Zitrone soll aber mehr verhindern, dass sich der Spargel nicht verfärbt. Ich habe heute auch das erste Kilo Spargel gekauft. Ich schäle ihn immer mit einem Sparspäler mit Keramiklinge. Die gab es die Tage wieder bei einem bekannten Diskounter, damit schäle ich die optimale Dicke ab. Aus den Schalen kann man übrigens auch prima Suppe kochen, ebenso den Endstücken. Da dann ein paar Suppennudeln dazu und fertig ist die Vorsuppe. Für die Suppe nutze ich meist das Kochwasser des Spargels.

martiarchtr
Danke

Danke für eure Tipps, kann man immer gebrauchen. Kennt ihr Hopfenspargel?

Das ist die Wurzel des Hopfens, der früher Arme-Leute-Essen war, und heute pro KG knapp 130€ kostet. Edelspargel halt, aber genaugenommen kein Spargel.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login