Superfoods? - Das geht auch anders.

Wenn ich mich nun auf super-gesund programmieren möchte, kaufe ich Superfoods. Ist doch logisch. Es geht aber auch anders und einfacher.

11
Kommentare
Aphrodite

Hier mal ein kleiner Überblick und Anregung, was man sich alles Gutes tun kann, ohne gleich ausdauernd ins Portemonnaie greifen zu müssen: Superfoods aus dem Supermarkt.

...

Superfood ist also das, was besonders gute Eigenschaften hat, z.B. der Lachs das Eiweiß usw.?! :? Oder habe ich das falsch verstanden?

Aphrodite
Superfood ....

.... ist wieder so ein Kunstwort, um zu unterstreichen, wie gesund bestimmte Lebensmittel sind. Grob gesagt: Alles, was in einem entlegenen Winkel in den Anden oder sonst wo entlegen auf der Welt sprißt, hat das Potenzial zum Superfood. Braucht der Körper das? Nein, ich finde es geht auch anders.

 

@Backi, und dann greift auch Deine Erklärung. So steht es ungefähr auch in Wiki: Lebensmittel mit herausragenden Eigenschaften.

Bettina Müller
Herkunft

Diese Superfoods müssen nicht unbedingt aus entlegenen Winkeln kommen. Heidelbeeren udn Grünkohl werden beispielsweise auch dazu gezählt. :-) Es sind Lebensmittel, die bestimmte Nährtsoffe in besonders hoher Konzentration enthalten. 

Naja...

ich schließe mich da Aphrodite an. Plötzlich soll irgendetwas neu entdecktes super toll, wichtig und gesund für uns sein? Am besten dann auch noch etwas aus irgendwelchen hintersten Ecken der Welt... Das kann und will ich so nicht glauben!

Genau, Bettina Müller, vielleicht sollten wir einfach wieder anfangen mehr unser heimisches Obst und Gemüse zu kaufen. Auch hier stecken wahnsinnig viele Nährstoffe/Eigenschaften drin, die aber irgendwie mit der Zeit in Vergessenheit geraten. Wahrscheinlich, weil heimisches Obst und Gemüse mit der Zeit "langweilig" wird :-)

WOLLBAER
superfood

Moin, Moin,

 

hier in meiner Kleinstadt Brunsbüttel fernab vom Welt geschehen ist der Begriff noch nicht angekommnen, obwohl wir durch den Nord-Ostsee-Kanal (Abgasemissionen der Schiffe) und das Atomkraftwerk (Strahlung) dringend hochwertige Nahrung brauchen.

 

Als Alternative für uns hat unsere hochgelobte Regierung aber allen Brunsbütteler Bürgern eine Packung Jodtabletten spendiert. Die sind soooooooooooooo gut zu uns.

 

LG Rolf

 

 

 

martiarchtr
viele sind zu fett

Viele wollen sicherlich nur die Aufmerksamkeit der Leute weg vom ungesunden Zeug holen, und hin zu den sogenannten Super Foods......Halb Deutschland ist zu fett.....ich finde das ehrenwert und würde Super Foods weiter empfehlen für Leute die gesünder werden wollen oder zu dick sind,.

trendy

Ein neues Trend-Wort für die Hipster.

Interessant ;) 

Nicht nur ein bloßer Trend - auch viel Erfahrung

Wie Bettina schon erwähnte gibt es auch heimische Superfoods, die man günstiger und größerer Auswahl finden kann. Wenn man denn die lokale Wirtschaft unterstützen möchte. Allerdings sind einige Arten von Superfoods nicht heimisch in Europa und müssen daher aus ferneren Regionen importiert werden. Diese "Exoten" sind für uns nur etwas Neues, denn in ihrer Usprungsregion wurden die Superfoods bereits für Jahrhunderte genutzt.

Es ist wahr, der Mensch kann auch ohne die sogenannten Superfoods auskommen. In der heutigen Gesellschaft wird sich aber mehr und mehr falsch ernährt, weshalb es immer wichtiger wird, die richtigen Zutaten zu essen, um gesund zu bleiben. Superfoods helfen dabei, den Mangel an bestimmten Nährstoffen schnell auszugleichen und den Körperhaushalt aufrecht erhalten zu können.

Und ja, viele Leute sind zu dick und eine bewusstere Ernährung, zum Teil auch mit Fokus auf Superfoods, kann helfen, dass dicke Menschen langsam und nachhaltig abnehmen.     

Superfoods zwar trendy aber keine Lüge

Hey allerseits,

ich lese gerade sehr viel über vegane Ernährung und Superfoods ... liegt grad sehr im Trend aber ich kann echt nur Arivert121 Recht geben. Superfoods sind einfach mal gesund, sie können überteuert sein, wenn sie zB aus Amerika oder Afrika importiert werden, aber es gibt auch wie Bettina Müller richtig sagt, heimische Superfoods, woran man nicht automatisch denkt. Es muss nicht gleich Gojibeeren, Baobab oder Maca sein. Brokkoli, Äpfel, Cashew Kerne, Erbsen oder Fenchel, das sind auch Superfoods, die man recht günstig im "normalen Supermarkt" finden kann :) Für die, die sich an unterschiedliche Superfoods interessieren, kann ich dieses Lexikon hier empfehlen: https://www.goodme.de/superfood-lexikon/

Da stehen Infos wie Ursprung, Geschmack und Wirkung der berühmten Superstars :)

Kann martiarchtr nur Recht geben: ein Trend rund um gesunde Ernährung ist immernoch besser als sinnlose Trends, wo jeder mitmacht.

 

Aphrodite
@Ninita, wer sagt, denn, dass es Lüge ist?

Ich wehre mich nur gegen die fortschreitende Kommerzialisierung. Matcha und grüner Kaffee als Pulver vermahlen und ein Löffelchen davon hier und da reingemixt. Energiekugeln für über 6 Euro pro 120 g. Es wird doch suggeriert, dass es gesund gar nicht mehr anders (preisgünstiger) geht. Und dann schwingen sich wieder alle auf, die anderen zeigen müssen, wie wohlinformiert und gesundheitsbewusst sie sind. Essen als Statussymbol. Man wird mittlerweile erschlagen, was es da in Bioläden an Zusatzprodukten gibt. Veganer müssen darauf achten, dass sie sich ausgewogen ernähren und müssen diese Klimzüge machen. Alle anderen doch nicht. Und jeder meint jetzt, dass es ohne Superfoods nicht geht.

 

Da wird eine ganz besondere Klasse an Essern herangezüchtet. Die schauen nur noch auf die Inhaltsstoffe, die auf den Verpackungen ausgewiesen werden. Ein riesiger Wohlfühl-Cocoon aus den vielfältigsten Prüfsiegeln, der uns da aufgetischt wird. Jeder ist so frei und darf das nach Lust und Laune genießen und essen. Ich finde manches davon einfach nur total übertrieben und Lobdudelei.

tartines
Es wird zu viel Wind gemacht.

Aphrodite hat vollkommen recht. Die Lebensmittel und Zusatz-Ernährungsmittel-Industrie will uns weiß machen dass man nur noch zur Superfood greifen braucht um gesund zu sein. Abe es kommt noch schlimmer: Der Chemiker-Physiker  Hervé This, den ich sehr geschätz habe wegen die Erklärungen manche Koch-Zustände (Maillard-Reaktion und andere), will jetzt unser Essen revolutionieren. Der Artikel aus der Süddeusche Zeitung hinlässt bei mir eine Gänsehaut.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login