Tipp für Partyessen ohne das die Wohnküche stark riecht?

Kann mir jemand einen Tipp geben was ich für meine Freunde kochen kann ohne das die gesamte Wohnküche nach eingenebelt ist und alles nach Essen "stinkt"? Vielleicht etwas was sich gut vorbereiten läßt? Eine Auflauf oder Partyeintopf vielleicht?

7
Kommentare
chriskocht

Vielleicht etwas was sich gut vorbereiten läßt? Eine Auflauf oder Partyeintopf vielleicht?

cystitis
versuchs mal

bei Karlchen. Er hat so viele tolle Partyrezepte. ich würde dann doch eher auf kalte Küche setzen mit vielen kleinen Snacks, Tapas usw.

SchmeckeLecker
Hey...

Dann solltest du, wenns was warmes sein soll, den Gestank und Nebel 3 Tage vorher produzieren, am Partyabend nurnoch aufwäremn, und dazwischen gut lüften ;-)

 

Also ich finde zu dieser Jahreszeit ist ein großer Topf Kürbissuppe immer schön.... ein kleinen Spioegel Kürbiskernöl drüber, frischer Brot oder Baguette.... sehr lecker... Oder frische Brötchen mit nem guten rohen Schinken..... Das ist zumindest immer UNSER typisches Herbst-Party-Essen...

 

Wenns was deftiger sein soll: Ne KÄSESUPPE....

Jenachdem was für eine Party das ist ist das ne klasse Grundlage....

Bettina Müller
Party-Suppentopf

Hallo chriskocht, ich habe vor ein paar Jahren zu Silvester einen riesengroßen Topf Steckrüben-Pastinaken-Suppe gemacht. Kam bei allen super an und riecht nicht so aufdringlich wie manch andere Eintopf. Daneben köchelte noch ein Topf Glühwein vor sich hin (es war eine Silvesterparty, draußen ein halber Meter Schnee) - hach, da bekomme ich gleich wieder Lust drauf.

Aphrodite
Adrià für alle

Am 10. Ist „Das Familien Essen“ von Ferran Adrià erschienen.  Auch im elBulli wurde „normal“ gekocht – für das Personal. Was 75 Mitarbeiter beim sog. Familienessen serviert wurde, wird in diesem Kochbuch vorgestellt.

Analog dazu habe ich hier bei Küchengötter einen Mittelmeer-Fischauflauf gefunden. Bei diesen schnellen Aufläufen riecht es in der Küche nicht so stark und dann kann auch kurzzeitig ruhig mal das Fenster bei den kalten Temperaturen aufbleiben. Schön finde ich beim Mittelmeer-Auflauf die Zugabe von Garnelen. Mozzarella würde ich weglassen und als Vorspeise servieren mit frischen Feigen in weißem Balsamico mariniert.  Der Auflauf lässt sich auch bestimmt mit Nudeln und Hackfleischbällchen variieren und nach Gusto das Gemüse nach Wahl schichten.

Bei Adrià geht es so: Gebackener Wolfsbarsch

Wolfsbarsch oder anderer Fisch, ganz küchenfertig (300 g) -Für 6 Pers. (6) / für 20 Pers. (20)

Mittlere Kartoffeln- Für 6 Pers. (6) / für 20 Pers. (3 kg)

Vollreife Tomaten- Für 6 Pers. (6) / für 20 Pers. (1,5 kg)

Mittlere Zwiebeln - Für 6 Pers. (3) / für 20 Pers. (1,1 kg)

Knoblauchzehen - Für 6 Pers. (9) / für 20 Pers. (200 g)

Frische Thymianzweige und Rosmarinzweige, jeweils

für 6 Pers. (6) / für 20 Pers. (20)

Olivenöl - Für 6 Pers. (6 EL) / für 20 Pers. (400 ml)

Etwas Rosmarin und Thymian für die Garnitur zurückbehalten.

Fische zubereiten: Kiemen und Schwanzflossen entfernen undauf jeder Seite mit dem Messer 3x tief einritzen.

Ofen auf 180 Grad vorheizen.

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten in Scheiben schneiden, Zwiebel dünn in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen zerdrücken.

Etwas Öl in eine Bratform geben, die Hälfte der Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln einschichten, salzen und pfeffern, restliche Kartoffeln, Tomaten und Zwiebeln einschichten, Knoblauch und Thymian drüber streuen und mit dem restlichen Öl beträufeln. Bratenform mit Alufolie abdecken und 30 min. im Ofen garen. (Fenster in der Wohnung/ Küche offen lassen) Kerzen aufstellen, die schlucken den Essensgeruch, allerdings auch den Sauerstoff, also für Frischluft sorgen. J

Fische innen und außen würzen, Alufolie entfernen und Fische auf das Gemüsebett legen. Ofenhitze auf 190 Grad erhöhen und alles weitere 12 min. garen. Wenn der Fisch nicht mehr glasig ist und das Fleisch sich von den Gräten löst, den Fisch mit Olivenöl beträufeln und mit Rosmarin und Thymian garnieren.

Danach gibt es einen Karamell-Flan /lässt sich vorbereiten.

 

Danke!

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tipps.

etwas schnelles

Hallo!

 

Also, ich bin ja immer dafür, verschiedenen Häppchen und Snacks vorzubereiten, die man nur noch auf den Tisch stellen muss: zB. Bruscetta oder Cracker/Chips mit verschiedenen Dips; verschiedenen Slata passen auch gut.

Wenn es doch mal was warmes sein soll, dann bietet sich Chili con Carne an oder Suppen. Das schmeckt nochmal erwärmt sowieso besser!

Eine Gemüselasagne...

...ist doch immer etwas Feines. Das wird bei Deinen Gästen gut ankommen, ist warm und lässt sich sehr gut vorbereiten. Du gehst auch dem Risiko aus dem Weg, dass einer Deiner Gäste Vegetarier ist und nicht mitessen kann. Und was gibt es im Herbst Schöneres als eine Gemüselasagne? ;) Hab lange nach einem Rezepte gesucht und das hier ist ganz gut, finde ich. Habe mich aber nicht genau an die Vorgaben gehalten und eher das Gemüse verwendet, das ich noch im Kühlschrank gefunden hab.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login