Homepage Community Forum Tupper-Party

Tupper-Party

zum ersten Mal in meinem schon etwas längeren Leben war ich gestern zu einer Tupper-Party eingeladen

11
Kommentare
Rinquinquin

Also, ich bin immer noch ganz benommen. Die Dame konnte reden (muss sie ja auch) und alles bestens präsentieren.


Seid Ihr auch alle wild nach Tupper-Sachen? Dann falle ich wohl schon wieder durch das Raster, denn nichts davon brauche ich wirklich. Ich war schon ein bisschen am Schwanken, dann fragte ich mich, wie oft ich das Teil wohl benutzen werde und kam zum Ergebnis "selten". Denn ich habe schon eine grosse Lade mit vielem, was der Markt je hervorgebracht hat. Wo liegt nun der Vorteil von Tupper gegenüber den Artikeln anderer Küchenwerkzeug-Hersteller? Was mich auch abschreckte, war, dass fast alles aus Kunststoff ist und so etwas stelle ich (ist halt so) nicht auf den Tisch. Und die Preise finde ich ganz schön hoch. 


Wie seht Ihr das? Habt ihr Euch im Laufe der Jahre "eingetuppert"?

Abwägen

Ich besitze etliche Schüsseln von Tupper. Dazu möchte ich bemerken, dass andere - billigere Schüsseln - sich immer leicht verziehen im Geschirrspüler. Ich verwende Tupperschüsseln hauptsächlich zum Aufbewahren von Lebensmitteln und Resten oder um Dinge in den Kühlschrank zu stellen. Vorratsbehälter von Tupper habe und schätze ich auch, weil im Vergleich zu den billigen, die ich außerdem besitze, die Deckel leicht und geschmeidig auf und zu gehen. Schüsseln und Behälter sind teuer, aber viele Jahre haltbar und super in der Verwendung. Die Butterdose ist auch ok, sowie die Brotzeitboxen für die Schulkinder. Andere Dinge - wie den Ultra oder die Puderzuckermühle oder Schüttelbecher usw. habe ich auch - finde ich aber nicht unbedint notwendig. Ich habe sie angeschafft, als in früherer Zeit in meiner Verwandtschaft öfter mal eine Tupperparty war. Neuere Dinge von Tupper kenne ich nicht und brauche ich auch nicht, weil meine Schränke schlicht und ergreifend voll mit Küchenequipment aller Art sind.     ;-))

Tzatziki oder Frischkäsecreme

 mache ich jeden Freitag. Dafür verwende ich dieses sündhaft teure Mixteil mit dem Messer. Geht wunderbar und mein Tzatziki kann in der Schüssel bleiben und direkt mit auf den Salate-Tisch gestellt werden. Sonst finde ich die Brotdose für mein selbstgebackenes Brot wunderbar und mein Stück Käse wird in der Aufschnittdose auch nicht trocken. Neben den schon genannten Frühstücksdosen komplettieren ein paar Vorratsbehälter meinen Vorrat an Tupper.

 

Stop, die Peng-Schüssel für meinen Brotteig habe ich vergessen.

Ganz liebe Grüße, nika

für mich unverzichtbar

Tupper ist zwar teuer aber gut. Wenn etwas kaputt geht, wird es umgetauscht.

Auf was ich nicht verzichten möchte ist der Tupper Ultra plus. Seit ich diese teure Form habe backe ich das herrlichste glutenfreie Brot.

Qualität ist schon super.....

Ich habe auch einiges von Tupper und die Qualität ist echt super. Die Schüsseln sind auch immer im Einsatz.Allerdings gibt es auch vieles von Tupper, das ich persönlich überhaupt nicht brauche. Der Zerkleiner, von dem viele schwärmen, ist mir viel zu aufwendig, was das reinigen angeht. Tschuldigung, da habe ich die Zwiebel schneller mit dem Messer geschnitten. Dann gibt es noch die Mikrowellengefässe - einfach zu überteuert! Ich habe zwei Behälter von IKEA - einfach klasse! Und es tut mir leid, wenn ich koche und das Essen serviere geht nichts über meine geliebten Porzellanschüssel. Die werden vorher mit heißem Wasser ausgespült und halten somit auch eine zeitlang warm.

Fazit: Tupper ist schon gut, aber man sollte sich wirklich nur das kaufen, was man auch jederzeit benötigt!

Tupper

Auch mein Schrank füllt sich mit Tupper :-) Wobei ich sagen muß das einiges was ich hab nicht viel in Gebrauch ist...Bei der Vorführung war es toll beschrieben und zu hause hab ich es nicht umgesezt..Vieles ist sehr Überteuert Wie z.b die Silikonformen oder manche Schüsseln...Bei mir liegt vieles im Keller und ich hab nur noch das im Schrank was ich wirklich benutze Unverzichtbar für mich ist die Peng Schüssel ode von der Junge Welle die Große schüssel..und ohne meine Salatschleuder möcht ich nicht mehr sein sie ist fast Täglich in Gebrauch und hat sich bezahlt gemacht.Der Happy chef ist zwar nützlich aber per hand gehts schneller und ein Brettchen ist scneller sauber gemacht inmeinem Mix fix mache ich immer das Puddinpulver oder Den Salatdressing..Was absolut genial ist ist der neue Big-snack man kann viel damit machen und ist von der Form her ein Hingucker.bei den Gefrierbehältnisse ist es so ne sache die Günstigen tunes eigentlich auch auf was ich gar nicht verzichten möchte sind die Wichtel :-) das kommen meine Kräuter rein ..Die Eidgenossen füllen meinen Schrank mit mehl und ZUcker uns sontigen Reste die Größen sind klasse und man kann sie übereinander stabeln.Mein Kuchen bewahre ich immer im Wiener Walzer auf aber auf meinen Tisch Kommt keinTupper nur Porzelan..>Wenn ich etwas brauch von Tupper schua ich allerdings im Internet nach da bekommt so manches Billiger...Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende Lg brunett

nicht billig

aber ihr Geld wert sind für mich der Dosenöffner und der Messerschärfer von Tupper.

Ansonsten bin ich ebenfalls überhaupt kein Freund von Plastik-Geschirr. Mag ja recht praktisch sein, aber auf den Tisch kommt mir sowas nicht.

Schönes (Rest-) Wochenende,

Wischel

Tupper-Basics

gibt es auch für mich ziemlich kritische Konsumentin in unserer Küche, einige davon schon seit circa 30 Jahren, man möchte es kaum glauben. Darunter ist eine hellgelbe Rührschüssel mit Spritzschutzdeckel, ein quadratischer Behälter mit Deckel, in den ich Parmesan auf Vorrat reibe und ein Siebservierer zum Auftauen von Fleisch und Geflügel. Die sogenannten „Peng-Schüsseln “ möchte ich auch nicht mehr hergeben, sie kamen Jahre später dazu, unser Brot-Max, oder wie auch immer dieser Behälter heißt, ebenfalls. Das sind für mich echte Basics, denn sie sind eigentlich täglich in Gebrauch.

 

Gefrierbehälter braucht´s meiner Meinung nach nicht von Tupperware, da viel zu teuer, ebenso die Silikonbackformen. Und diese ganze „Tischdeko“, nein, da nehme ich wirklich auch was Anderes ohne Plastik.

 

Meine Beobachtung ist, daß die Beraterinnen viel zu sehr auf die Neuerungen hindrängen und daß man nach den Basics, wie zum Beispiel den Peng-Schüsseln, schon beharrlich fragen muß, um eine Auskunft zu bekommen. Oft haben die Beraterinnen nur die neuesten Sachen dabei, aber das ist auch gut erklärbar, denn sie treffen sich einmal pro Woche in ihrer Bezirkshandlung und dort wird erklärt, was zu verkaufen ist und auch wie. Und die Basics gibt es doch fast schon in jedem Haushalt. Irgendwie sind die Teile wirklich  „unkaputtbar“ ;) wie ich immer wieder feststelle.

 

Ich bin mit IKEA groß geworden.

Tupper ist schon gut. Ich habe einmal einen Artikel über den Deutschland Geschäftsführer gelesen. Selbst auf der Titanic hat man noch eine Tupper-Schüssel gerettet und ein hochwertiger Kunststoff ist halt kein Plastik, habe ich gelernt. Meine Plastik-Schüsselchen spüle ich von Hand, da sie sich wirklich in der Spülmaschine verziehen und NICHT von Tupper sind und sonst nehme ich Glas-Schraubgläser. WECK-Gläser werden meine nächste Investition sein, weil man darin so tolle, kleine Kuchen backen kann. Auge isst mit! Und dann kann sagen wer will: Kunststoff sieht nach Plastik aus - und Kunststoff hört sich an wie Zusatzstoff und dann schrillen bei mir alle Alarmglocken. Nein, Spaß beiseite! Tupper ist mir einfach zu teuer und ich weiß nicht wohin mit all' dem Kram. Gegen Tupperware-Verkäuferinnen bin ich also resistent. Bei mir braucht keine Schüssel 30 Jahre halten. 

Tupper Glaube ??

Jeder sollte auf seine Art glücklich werden !

Die Messer-Maus ist mein Favorit

Auch ich habe Tupper im Schrank. Doch auch nur um darin etwas aufzubewahren. Auf den Tisch kommen bei mir auch nur Porzellanschüsseln. Auf meine Messer-Maus lasse ich nichts kommen. Sie schärft die Messer wirklich ganz toll. Meine Söhne, die nichts von Tupper halten, haben aber die Messer-Maus ganz schnell in ihr Herz geschlossen. Mit mehr Tupper wollen sie aber nichts zu tun haben. Es gibt auch andere Vorratsbehälter die qualitativ sehr gut sind und günstiger als Tupper. LG Maus

Ich liebe es!

hallo ihr,

ich bin ein totaler tupperverrückter-fan :-)

klar alles brauch und muss man nicht haben,aber alles ist qualitativ sehr hochwertig und jeden euro wert zudem noch die 30j umtausch-garantie!

versuche mich gerade selbst am tuppi-tante sein und freue mich wenn hier vll.jemand aus dem grossen umkreis stuttgart interesse hat *g*

lg und bis dann,

nachti

 

Login