Verunreinigter Tee

TV-Sendung vom WDR

7
Kommentare
Belledejour

Gestern gab es im WDR in der Sendung *markt* eine 2. Sendung zu verunreinigtem Tee.
Die erste hatte ich zwar nicht gesehen, aber davon gehört und war doch sehr besorgt als Teetrinkerin.
In der gestrigen Sendung wurde nun eine Liste veröffentlicht, die alle getesteten Tees aufführt.
Hier der link:
http://www.bfr.bund.de/cm/343/fragen-und-antworten-zu-pyrrolizidinalkaloiden-in-lebensmitteln.pdf

Aphrodite
Ich verstehe nur Bahnhof.

@Belle, den Artikel, den Du drangehängt hast und der darin enthaltene Link über eine neue Nachweis-Methode von Giften durch sekundäre Pflanzenstoffe in Tees ist ja gut und schön. So genau brauche ich das gar nicht wissen, was da im Einzelnen gemessen und kontrolliert wird. Wenn es aber nun heißt, dass es eine neue Analysemethode gibt - gefunden haben sie ja anscheinend nichts. Es steht nur, dass sie handelsüblichen Babyfencheltee, Kamillentee und so etwas getestet haben. Und wenn ich es richtig verstanden habe, wurde Schwarztee gleich ausgeklammert, weil da eh keine Schadstoffbelastung vermutet wird. Soweit ich weiß, wird da auch jedes einzelne Blättchen per Hand gepflückt und wie soll da bitte schon von einem Teestrauch eine Fremdpflanze (giftiger Korbblütler) mit hineingeraten.

 

Und dann auch gleich so viel, dass man vor lauter giftiger Korbblütler und Pflanzen, die halt dieses Gift gegen Freßfeinde produzieren, auf dem Feld auch keinen Fenchel noch ein Kamilenpflänzchen ausmachen kann.

"Die" sollen doch gefälligst wieder alle diese Unkrautvernichter einsetzen. Dann hätten wir das Problem doch gar nicht. Und wenn auch nur die Möglichkeit besteht und es Analysemöglichkeiten gibt, muss natürlich gewarnt werden!  Nein, nein, man möchte Grenzwerte bestimmen. Und dann ist es aus Forschersicht natürlich interessant zu wissen, wann eine Kuh bei übermäßigem Verzehr auf der Wiese umfällt und wann da ein Mensch in Mitleidenschaft gezogen werden kann. 1.) Wenn er die Kuh isst. Oder: 2.) Wenn er der Kuh die Kräuter samt Giftpflanzen wegisst. Alles hochwissenschaftlich!

Belledejour
Nicht nur Fencheltee

ist stark belastet sondern auch die anderen Kräutertees. Ich finde es schon sehr bedenklich, dass gerade diese Tees betroffen sind. Wird nicht immer wieder Babys Fencheltee gegeben ?

Dass die Schwarztees angeblich nicht dabei sind, ist natürlich für Teetrinker eine Beruhigung. Wenn es denn so ist .....

Immerhin kommt diese Liste vom Bundesamt für Risikobewertung.

 

Zum genaueren Verständnis hier noch einmal der link zur Sendung:

http://www.wdr.de/tv/markt/sendungsbeitraege/2013/1014/PA_im_Tee.jsp

Aphrodite
Bei 5 Teebeuteln Kräutertee pro Tag...

kann eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden, wenn man eine Charge erwischt, die mit den giftigen Pfanzen verunreinigt ist. Hier eine Stellungnahme des Teeverbands. Mögliche Gefahren sind schlecht abzuschätzen. Wenn ich dem Hersteller nicht vertraue, würde ich natürlich nicht seinen Babytee kaufen. Aber dass in Babytee diese Abweichungen vorgekommen sind, ist ja auch nicht belegt. Und weil Fencheltee ausgesprochen lecker ist, ist der ja auch nicht für jeden Tag in den enormen Mengen.

Belledejour
Gut ist ....

dass nun erst einmal weiter geprüft wird. Wie immer das ausgeht und ob es sich dabei nur um Zufälle handelt, so waren die Aussagen des Laborchemikers für mich doch alarmierend. Wir werden sicherlich irgendwo dann die Auflösung lesen oder hören.

Aphrodite
Einfach mal..

nach "Tee PA-frei" googeln. Dann erhält man einen Überblick, welche Tees im Test schadstofffrei waren. Und da ich weiß, wie Fenchelsaat aussieht, sehe ich doch mit bloßem Auge, ob da etwas drin ist, was da nicht hinein gehört. Bei Kräutermischungen wird's da schon schwierig. Warnhinweis: das ist meine persönliche Meinung. Vor Nachahmung wird dringend gewarnt!

Belledejour
Danke für den Tipp

Ich handel natürlich ähnlich. :-)

Beruhigend finde ich..

wenn ich meinen Tee online bestelle und auf der Seite offen ausgewiesen ist, dass der Tee von unabhängigen Instituten geprüft wurde und man diese auf Wunsch auch erhält.

Aber gut das in Deutschland Stichprobenartig noch getestet wird und Händler nicht alles verkaufen dürfen was Sie wollen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login