Verwertung von Blutpflaumen

Im Garten meiner Eltern steht ein Blutpflaumenbaum. Wenn die Früchte reif sind, schmecken Sie wie Pflaumen, von der Form, der Größe und der Farbe erinnern sie aber eher an Kirschen.

2
Kommentare
karlchen

Meine Mutter sagt immer, man könne sie nur roh genießen, denn wenn man sie erwärmt oder kocht, würden sie sauer werden. Außerdem ginge das Entsteinen sehr schwer. Hat jemand von Euch schon einmal Blutpflaumen zu Marmelade oder etwas anderem verwertet? Habt Ihr Rezepte für mich? Der Baum hängt schon voller Früchte, im Moment sind sie aber noch nicht ganz reif. Bald ist es soweit und zu diesem zeitpunkt möchte ich gerne gewappnet sein.

auchwas
Marmelade

@karlchen

Das einzige was ich kenne ist Marmelade aus Blutpflaumen zu machen. Die ist lecker. Was man beachten sollte ist der Kern muß vorher entfernt werden, man darf ihn nicht mitkochen, soll Giftstoffe enthalten. Also vorher entkernen.LG auchwas.

karlchen
Blutpflaumen werden zur asiatischen Pflaumensoße
Verwertung von Blutpflaumen  

Ermutigt durch @kurbis (Dankeschön!!!) habe ich mich jetzt doch daran gewagt, etwas mit den Blutpflaumen zu machen. Es wurde eine asiatische Pflaumensoße zur knusprigen Ente. Die Blutpflaumen schmecken roh verzehrt süß wie andere Pflaumen, wenn man sie aber erwärmt, dann kommt ein leicht säuerlicher und bitterer Geschmack dazu. Diesen ungewöhnlcihen Geschmack finde ich sehr interessant. Die Blutpflaumen lassen sich wirklich nicht gut entsteinen, deshalb habe ich es so gemacht, wie bei der Mango. Ich habe das Fruchtfleisch einfach entlang des Kerns weg geschnitten. Die Soße bekam eine sehr schöne kräftige weinrote Farbe. Eine Marmelade aus den Blutpflaumen wäre bestimmt auch lecker. Allerdings trägt der Baum in diesem Jahr nicht besonders viel Früchte und deshlab habe ich gerade noch ein kleines Schälchen davon übrig.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login